Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Jetzt Angebote vergleichen Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?

Wir vermitteln Hörgeräte folgender Hersteller

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken
  • Startseite
  • News
  • 5 Tipps, wie Sie Ihren Vorsatz zum Abnehmen im neuen Jahr einhalten

5 Tipps, wie Sie Ihren Vorsatz zum Abnehmen im neuen Jahr einhalten

Vorsätze für das neue Jahr zu fassen ist einfach. Gesund essen zum Beispiel. Warum ist es dennoch so schwierig, richtig zu essen und sich regelmäßig zu bewegen? Wir können unsere Vorsätze aus verschiedenen Gründen oft nicht einhalten. Vielleicht nehmen wir sie gar nicht so ernst oder sind nicht bereit, die Opfer zu erbringen, die nötig sind, um erfolgreich zu sein. Einige von uns geben auf, wenn man das erste Mal versagt oder verlieren einfach das Interesse am Ziel.

Hörgeräte Beratung

Unabhängig davon sollte es nicht nur ein Vorsatz sein, den wir jeden 31. Dezember treffen, um uns gesünder zu verhalten. Es sollte ein Lebensstil sein, den wir annehmen, eine Gewohnheit, die wir entwickeln. Wie bei allem anderen, für das es sich lohnt zu arbeiten.

Senioren Abnehmen im Alter Frau Mann Foto: © wavebreakmedia / Shutterstock

Und da ein gesunder Lebensstil gut für Ihr Gehör ist, möchten wir Ihnen fünf Tipps migeben, mit denen Sie sich auf Ihr Ziel konzentrieren können. Haben Sie für das nächste Jahr bereits einen Vorsatz? Schauen Sie sich diese fünf Schritte an, die Ihnen helfen können, Ihre Ziele im nächsten Jahr zu erreichen!

Tipp 1: Machen Sie ein konkretes und realistisches Ziel

Abnehmen ist ein beliebter Vorsatz für das neue Jahr – genug Bewegung auch – aber was bedeutet das für Sie wirklich? Wenn Sie noch nie eine Meile in Ihrem Leben gelaufen sind, ist es möglicherweise nicht die beste Idee, sich für den Berlin-Marathon in diesem Jahr anzumelden. Beginnen Sie stattdessen mit einem einfachen Gehprogramm, bei dem Sie sich mehrmals pro Woche 20 bis 30 Minuten lang bewegen.

Ziel

Wenn Ihr Arzt zustimmt, dass Sie gesund genug sind, fangen Sie an zu joggen, wenn Ihnen danach ist. Das gleiche gilt für die Auswahl an Lebensmitteln. Wenn Sie ein Typ sind, der Fleisch und Kartoffeln mag, dürfen Sie nicht erwarten, dass Sie zum Mittag- und Abendessen gerne an Karotten und Sellerie knabbern. Ermitteln Sie stattdessen gemeinsam mit Ihrem Arzt die Kalorienaufnahme pro Tag und die Lebensmittel, die Sie als Ersatz für die normalerweise von Ihnen gekauften ungesunden Lebensmittel verwenden können. Denken Sie daran, Sie sind auf lange Sicht dabei. Es ist nichts Falsches daran, ein langsames dafür aber stetiges Rennen zu fahren.

Hörgesundheit: Ein leichtes Ziel, das Sie im nächsten Monat erreichen können, besteht darin, einen Termin bei einem Hörgeräteakustiker zu vereinbaren und Ihr Gehör testen zu lassen. Wenn Sie noch keinen Hörgeräteakustiker aufgesucht haben, fragen Sie Ihren Hausarzt nach einer Überweisung oder suchen Sie auf der Website welches-hoergeraet.de nach einem Akustiker in Ihrer Gemeinde.

Tipp 2: Machen Sie einen Plan

Steven Covey, Autor der Sieben Gewohnheiten von höchst erfolgreichen Menschen, empfiehlt Ihnen, „mit dem Ende zu beginnen“. Das bedeutet, dass Sie wissen müssen, was Ihr Ziel ist, bevor Sie überhaupt anfangen. Eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, besteht darin, tägliche, wöchentliche und monatliche Ziele festzulegen, die Sie auf Ihrem Weg zum Gesamtziel physisch erreichen können. Was möchten Sie im ersten Monat erreichen?

Plan

Schreiben Sie es auf. Wo sehen Sie sich in sechs Monaten? Machen Sie das zu einem kleinen Ziel. Wenn Sie sich eine Reihe kleinerer Schritte vornehmen, wirkt Ihr Gesamtziel nicht so überwältigend oder weit hergeholt.

Hörgesundheit: Wenn Sie schon dabei sind, können Sie auch einen Finanzplan für Ihr neues Hörgerät erstellen. Welches Budget möchten Sie ausgeben und welche Funktionen soll Ihr Hörgerät unterstützen. Möchten Sie auch Fernsehsendungen und Telefongespräche auf Ihr Hörgerät übertragen oder damit Musik hören? Möchten Sie Ihr Hörgerät über Ihr Android Smartphone oder über Ihr iPhone einstellen können? Unbehandelter Hörverlust kann eine Vielzahl anderer Gesundheitsprobleme verursachen, darunter Demenz, soziale Isolation, Angstzustände und Depressionen.

Tipp 3: Erwarten Sie Rückschläge

Niemand ist perfekt – also benutzen Sie das nicht als Ausrede, um aufzugeben. Wenn Sie nach ein paar Monaten – oder sogar ein paar Wochen – nicht mehr auf dem richtigen Weg sind, sammeln Sie sich neu und beginnen Sie von vorne.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um herauszufinden, wo Sie „entgleist“ sind, und nehmen Sie Anpassungen an Ihrem Plan vor, um das Problem zu beheben. Waren Sie zu aggressiv oder übermütig, als Sie Ihr Trainingsprogramm begonnen haben?

Fitness alter mann © Halfpoint / Shutterstock

Schrauben Sie es ein oder zwei Schritte zurück. Haben Sie alle Ihre Lieblingsspeisen auf einmal aufgegeben? Anstatt alles zu eliminieren, was Sie lieben, sollten Sie versuchen, die Menge, die Sie essen, zu reduzieren oder einige Ihrer ungesunden „Favoriten“ durch gesunde Substitute zu ersetzen.

Hörgesundheit: Dasselbe gilt für die Anpassung an neue Hörgeräte. Je nachdem, wie groß Ihr Hörverlust ist und wie lange Sie damit gewartet haben, ihn zu beheben, kann es schwierig sein, wenn Sie zum ersten Mal Hörgeräte tragen. Dabei bleiben ist hier die beste Methode. Sprechen Sie mit Ihrem Hörgeräteakustiker über die Herausforderungen, denen Sie begegnen. Arbeiten Sie mit ihm zusammen, um die beste Lösung für Ihren Hörverlust zu finden. Es lohnt sich. Die Mehrheit der Hörgerätebenutzer gibt an, dass sich ihre Lebensqualität verbessert hat, einschließlich der Beziehungen zu Familie und Freunden und der Teilnahme an Lieblingsaktivitäten.

Tipp 4: Sprechen Sie mit anderen über ihre Ziele

Ein Fitnesspartner ist eine gute Möglichkeit, sich zu bewerten und Bilanz zu ziehen. Schlagen Sie einen 5km-Spaziergang vor und schauen Sie, ob ein oder zwei Freunde bereit sind, sich Ihnen anzuschließen. Beginnen Sie eine neue Familientradition mit einer gemütlichen Radtour am Wochenende.

Kommunikation

Machen Sie Fotos von der wunderschönen Landschaft, die Sie auf Ihrem Lieblingswanderweg finden, und veröffentlichen Sie sie in Ihrem Social Media Account. Bleiben Sie positiv eingestellt – sowohl in Bezug auf Ihre Fortschritte als auch in Bezug darauf, wie gut Sie sich mit Ihrem neuen Lebensstil fühlen.

Hörgesundheit : Es ist auch wichtig, über Ihre Hörgesundheit zu sprechen. Wenn Sie vermuten, dass Sie einen Hörverlust haben, sprechen Sie mit Ihrer Familie über Ihren Verdacht. Nehmen Sie jemanden mit, wenn Sie Ihr Gehör bei einem HNO-Arzt testen lassen, damit ein Familienmitglied hört, was der Hörgeräteakustiker über die Ergebnisse und den empfohlenen Behandlungssplan sagt. Wenn Sie ein Kandidat für Hörgeräte sind, wie viele Menschen mit sensorineuralem Hörverlust, sollten Sie Ihre Familie in den Anpassungsprozess einbeziehen.

Tipp 5: Belohnen Sie sich

Warten Sie nicht bis zum Ende des Jahres, also nicht bis Sie Ihr Endziel erreicht haben, um sich selbst zu belohnen. Es ist wichtig, sich bereits auf dem Weg auf den Rücken zu klopfen.

Belohnung

Wann immer Sie einen Meilenstein oder ein Miniziel erreichen, tun Sie etwas Schönes für sich. Wenn Shoppen nicht Ihr Ding ist, gönnen Sie sich ein schönes Abendessen in Ihrem Lieblingsrestaurant oder gehen Sie mit Freunden aus.

Hörgesundheit : Auch Ihre Hörgesundheit wird belohnt, wenn Sie gesund leben. Die Aufrechterhaltung eines gesunden und normalen Gewichts ist gut für Ihren Kreislauf, der die empfindlichen Haarzellen Ihres Innenohrs versorgt. Die Haarzellen sind für die Umwandlung der von unserem Ohr gesammelten Geräusches in elektrische Impulse verantwortlich und werden anschließend von unserem Gehirn als erkennbaren Klang interpretiert.

Laut Statistiken bilden 45 % der Deutschen Vorsätze fürs neue Jahr und 46 % (von diesen 45%) halten sie nach sechs Monaten weiterhin aufrecht. Egal, ob Sie sich entschlossen haben, in diesem Jahr gesünder zu leben, oder nur entschlossen sind, einige Veränderungen vorzunehmen, mit diesen fünf Tipps steigern Sie Ihre Erfolgschancen. Am Ende des Jahres werden Sie gesündere Gewohnheiten ausgebildet haben, die zu einer besseren Fitness von Körper, Geist und Gehör führen – und daran lohnt es sich auf jeden Fall zu arbeiten.

Kann man besser hören wenn man abnimmt?

Ja, es ist möglich, dass eine Gewichtsabnahme das Hörvermögen verbessert. Eine Studie aus dem Jahr 2014 hat gezeigt, dass übergewichtige Menschen häufiger unter Schwerhörigkeit leiden als normalgewichtige Menschen. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass Fettzellen Entzündungen im Körper auslösen, die wiederum das Hörvermögen beeinträchtigen können. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2018 hat gezeigt, dass eine Gewichtsabnahme das Hörvermögen bei älteren Frauen verbessert. Die Studie zeigte, dass Frauen, die innerhalb eines Jahres 10% ihres Körpergewichts verloren hatten, eine signifikante Verbesserung des Hörvermögens erlebten.

Hörgerät schon gefunden?

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es nicht garantiert ist, dass eine Gewichtsabnahme das Hörvermögen verbessert. Es hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich des individuellen Gesundheitszustands, der Art und Ursache der Schwerhörigkeit und der Wirksamkeit anderer Behandlungen. Insgesamt kann eine gesunde Ernährung und körperliche Aktivität jedoch dazu beitragen, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern und das Risiko von Entzündungen und damit verbundenen Hörproblemen zu verringern.

Zusammenfassung

Das Einhalten des Vorsatzes zum Abnehmen kann eine Herausforderung sein, aber mit einigen Tipps und Tricks können Sie motiviert bleiben und Ihre Ziele erreichen. Zunächst sollten Sie sich realistische Ziele setzen und kleine Schritte planen, um diese Ziele zu erreichen. Überfordern Sie sich nicht und gehen Sie langsam vor, um langfristige Ergebnisse zu erzielen. Es ist auch wichtig, einen detaillierten Plan zu erstellen, um Ihre Gewichtsabnahme-Ziele zu erreichen. Planen Sie Mahlzeiten, Snacks und Übungen im Voraus, um sicherzustellen, dass Sie auf dem richtigen Weg bleiben.

Suchen Sie nach Unterstützung von Freunden oder Familienmitgliedern, die ähnliche Ziele haben, oder treten Sie einer Support-Gruppe bei. Eine starke Unterstützung kann dazu beitragen, dass Sie motiviert bleiben und Ihr Ziel erreichen. Eine gesunde Ernährung ist auch von großer Bedeutung. Ernähren Sie sich von einer ausgewogenen und gesunden Ernährung mit reichlich Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Reduzieren Sie den Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln und vermeiden Sie zuckerhaltige Getränke.

Schließlich sollten Sie körperliche Aktivität in Ihren Alltag integrieren. Führen Sie körperliche Aktivität in Ihren Alltag ein, indem Sie zum Beispiel jeden Tag 30 Minuten spazieren gehen, Fahrrad fahren oder schwimmen. Wählen Sie eine Aktivität aus, die Ihnen Spaß macht, damit es nicht wie eine Belastung wirkt. Indem Sie diese Tipps in Ihren Alltag integrieren, können Sie auf dem richtigen Weg bleiben, um Ihre Ziele für eine gesündere Lebensweise zu erreichen.

Weitere interessante Beiträge
Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.

Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Hörgeräte durch eine kostenlose Beratung.

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch