Logo Welches-Hörgerät.deLogo Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Seifert Hörgeräte – Preise, Kosten und Erfahrungen mit Hörgeräten von Seifert

Die Firma Seifert wurde im Jahr 1962 von Ewald Seifert in Ingolstadt gegründet. Seit 1967 ist der Hauptsitz des Unternehmens in München. Ein Großteil der Filialen befindet sich in Bayern, weitere Filialen auch in den angrenzenden Bundesländern sowie in Österreich. Angeboten werden alle Formen von Hörgeräten. Bei einem Test der Stiftung Warentest wurde Seifert zum besten Akustiker gekürt.

Seifert Filiale in StarnbergFiliale von Hörgeräte Seifert in Starnberg | Foto: Copyright © hoergeraete-seifert.de

Der Kauf von Hörgeräten ist eine Vertrauenssache. Auch nach der Erstanpassung sind Menschen mit Hörverlust auf die Betreuung durch einen Hörgeräteakustiker angewiesen. Die Beratungskompetenz und Servicequalität der Firma Seifert wurde mehrmals von der Stiftung Warentest überprüft. Das Ergebnis: Seifert erhielt die Gesamtnote gut (2,1) und war damit Testsieger unter 5 getesteten Hörgeräteakustikern. Die Firma Seifert ist primär in Süddeutschland und dort speziell in Bayern präsent.

Wer ist die Firma Seifert?

Die Seifert GmbH besteht seit 1962. Das Unternehmen wurde von Ewald Seifert in Ingolstadt gegründet. Fünf Jahre später zog die Firma nach München um, wo Seifert auch heute noch seinen Hauptsitz hat. Geleitet wird das Unternehmen von Heidi Seifert und Wolfgang Luber. In den vergangenen 50 Jahren ist die Firma kontinuierlich gewachsen. Heute werden mehr als 80 Filialen in Süddeutschland betrieben. Über 60 hiervon liegen in Bayern, der Rest in den angrenzenden Bundesländern sowie in Österreich.

Test von Stiftung Warentest
Rang
Hörgeräteakustiker
Testurteil
1SeifertQualitäts­urteil: GUT (2,1)
2KINDQualitäts­urteil: GUT (2,4)
3IfflandQualitäts­urteil: Befriedigend (3,3)
4GeersQualitäts­urteil: Ausreichend (3,7)

Durch die räumliche Konzentration auf Süddeutschland ist Hörgeräte Seifert Marktführer in Bayern und durch das dichte Netzwerk an Fachgeschäften an vielen Standorten präsent. Die Beratung und das Angebot wurden in einem großen Vergleichstest der Stiftung Warentest überprüft. Seifert erhielt in vier Gruppenurteilen, das Testurteil „gut“.

Stiftung Warentest – Hören nach Erstanpassung
Rang
Hörgeräteakustiker
Testurteil
1SeifertGut (1,7)
4KINDBefriedigend (2,3)
5IfflandBefriedigend (3,0)
6GeersAusreichend (3,0)
6AutecAusreichend (4,5)

Hervorgehoben wurde von der Stiftung Warentest besonders das Hörergebnis nach der Erstanpassung, hier erzielte der Akustiker im Vergleich das beste Ergebnis, ebenso bei der Hörgeräteanpassung. Das Leistungsniveau in allen getesteten Filialen war einheitlich und relativ gleich. Im Test der Stiftung Warentest erhielt Seifert die Gesamtnote gut (2,1) und wurde damit Testsieger.

Welche Leistungen bietet Seifert?

Durch das große Filialnetz ist eine flächendeckende Betreuung von schwerhörigen Menschen möglich. Unterstützt werden die Filialen durch ein „Hörmobil“, mit dem Seifert in Süddeutschland unterwegs ist und in dem Hörtests und Beratungen vor Ort durchgeführt werden können. Hinter-dem-Ohr Hörgeräte werden häufig mit Otoplastiken verwendet, die erheblich zum Tragekomfort und Erfolg einer Hörhilfe beitragen. In einem eigenen Otoplastik-Labor stellt Seifert maßgeschneiderte Otoplastiken für seine Hörgeräte her.

Foto: © Robert Crum

Die einzelnen Filialen von Seifert sind untereinander vernetzt. Akustiker können in allen Filialen auf Ihre audiologischen Daten zugreifen und Sie mit Ihrem Anliegen beraten, die Einstellungen Ihres Hörgeräts ändern oder Ihre Hörhilfe neu anpassen. Dieser Service ist nicht bei allen Akustiker-Ketten möglich, so kann z.B. eine Fielmann Filiale nicht die Kundendaten einer anderen Fielmann Filiale abrufen. Seifert ermöglicht Ihnen hier mehr Flexibilität und kurze Wege, besonders wenn Sie im Urlaub in Süddeutschland unterwegs sind und schnell eine Filiale aufsuchen müssen. Bei Schäden am Hörgerät sorgt eine firmeneigene Werkstatt für eine schnelle Schadensbehebung. Auf Wunsch sind dort auch individuelle Sonderanfertigungen möglich.

Hörgeräte bei Seifert kaufen

Wenn Sie ein Hörgerät kaufen möchten, müssen Sie Ihr Gehör bei einem HNO-Arzt untersuchen lassen und einen Hörtest machen. Der HNO-Arzt fertigt ein Audiogramm an und stellt Ihnen eine Hörgeräteverordnung aus, wenn Ihr Hörverlust mehr als 30 dB auf dem besser hörenden Ohr beträgt. Mit Hilfe des Audiogramms kann der Akustiker von Seifert Ihnen passende Hörgeräte empfehlen und diese auf Ihren spezifischen Hörverlust einstellen.

Phonakt Audeo M 312 Foto: © Phonak

Berücksichtigt werden dabei natürlich auch die Art des Hörverlustes, der Schwergrad und die Form Ihres Ohrs. Im Anschluss präsentiert Ihnen der Akustiker eine erste Vorauswahl der in Frage kommenden Hörgeräte. In einem zweiten Schritt wird ein Abdruck des Ohres erstellt und eine Otoplastik angefertigt.

Hörgeräte-Hersteller bei Seifert
Phonak
ReSound
Widex
Oticon
ReSound
Signia
Cochlea-Implantate bei Seifert
Advanced Bionics
Med EL
Oticon Medical
Cochlear

Mit dem Ohrabdruck erstellt der Akustiker ein Ohrpassstück – auch Otoplastik genannt – über das Ihr HdO-Hörgerät mit Ihrem Ohr verbunden wird. Ist die Otoplastik fertiggestellt, können Sie im Anschluss verschiedene Hörgeräte unter realistischen Alltagsbedingungen und im Hörstudio testen. Die Erfahrungen, die Sie während des Testzeitraums machen, teilen Sie Ihrem Akustiker mit, der im Anschluss die Feinjustierung Ihrer Hörgeräte vornimmt. Ist die Erstanpassung abgeschlossen, kaufen Sie das Hörgerät und die Eingewöhnungszeit beginnt.

Moderne Seifert Hörgeräte

Alle bei Seifert angebotenen Hörgeräte sind volldigitale Hörgeräte. Im Innern arbeitet ein kleiner Computer, der die akustischen Signale innerhalb von Sekundenbruchteilen verarbeiten und verstärken kann. Im Vergleich zu analogen Hörgeräten ergeben sich viele Vorteile. Ein großer Vorteil ist die Geräuschunterdrückung. Moderne Hörgeräte rauschen und pfeifen kaum noch und können Rückkopplungen softwareseitig eliminieren. Individuell programmierte Hörprogramme erkennen verschiedene Hörsituationen automatisch und reduzieren so Hintergrundgeräusche, während die Sprache verstärkt wird.

Hörgeräte Seifert Foto: © edwardolive

Die Folge ist ein erheblich verbessertes Sprachverstehen und ein natürlicheres Klangempfinden. Die üblichsten Bauformen sind HdO -und IdO-Hörgeräte. Bei Ersteren sitzt das Hörgerät hinter dem Ohr. Der Schall wird durch einen Schallschlauch in den Gehörgang geleitet. Im-Ohr Hörgeräte sind dagegen so klein, dass sie vollständig im Gehörgang getragen werden. Ein Schallschlauch oder eine Otoplastik ist hier nicht notwendig. Ein Spezialfall sind Cochlea-Implantate oder Knochenleitungs-Hörgeräte, bei denen die Schallwellen über die Knochen direkt auf das Innenohr übertragen werden. Auch solche Hörhilfen bietet Seifert an.

Was kosten Seifert Hörgeräte?

Seifert bietet Hörgeräte in allen Preisklassen an. Wenn eine ärztliche Verordnung vorliegt, erhalten Sie einen Zuschuss von Ihrer Krankenkasse in Höhe von 784,94 Euro. In Höhe dieses Zuschusses können Sie ein Kassenhörgerät kaufen, das für Sie kostenfrei ist und lediglich eine gesetzliche Zuzahlung in Höhe von 10 Euro erfordert.

Hörgeräte Bayern

Alle Service-Dienstleistungen von Seifert, wie die Einstellung und Anpassung Ihres Hörgeräts, sind bereits im Kaufpreis enthalten. Hochwertige Hörgeräte mit besonderen Funktionen und Ausstattungen erfordern eine Zuzahlung, die bis zu 2.000 Euro pro Hörgerät betragen kann. Der genaue Preis hängt vor allem vom technologischen Niveau des Geräts ab.

Diese Seite steht in keinem Zusammenhang mit hoergeraete-seifert.de. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Bildquellen: Shutterstock

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
2 Leserkommentare
  1. Eva Klemm schrieb
    am 30 Juli 2013 um 17:24

    Für mein linkes Ohr habe ich seit 10 Jahren ein Hörgerät. (Siemens Music D- Nr. 214753) Es funktioniert noch gut, aber angeblich gibt es keine Ersatzteile mehr, daher möchte ich mich nach neuen Hörgerät umschauen.

    Meine Frage ist?
    Welches Gerät würden Sie für mich empfehlen. Senden Sie mir bitte per E-mail ein Angebot.

    Danke

  2. jan ceulemans schrieb
    am 15 Oktober 2013 um 20:53

    Wo bekomme ich Hörgeräte von der Firma Seifert in der nähe von Aachen. Ich komme aus Belgien.

« Startseite
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2022

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch
vgwort