Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Jetzt Angebote vergleichen Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?

Wir vermitteln Hörgeräte folgender Hersteller

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Bluetooth Hörgeräte für iPhone und Android Smartphones

Hörgeräte mit Bluetooth-Technologie helfen Ihnen, eine Verbindung zu iOS und Android-Smartphones, Fernsehgeräten, Tablets und anderen Audiogeräten wie Wlan Lautsprechern aufzubauen.

Hörgeräte Beratung

Hörgeräte konnten in der Vergangenheit mit vielen persönlichen Audiogeräten wie Smartphones und MP3-Playern nicht genutzt werden. Um beispielsweise einen MP3-Player beim Joggen zu verwenden, mussten Sie Ihre Hörgeräte entfernen und normale Ohrhörer verwenden. Da die max. Lautstärke von Smartphones und Musik-Playern durch EU-Richtlinien begrenzt ist, können Menschen mit Hörverlust normale Standard-Ohrhörer trotz voller Lautstärke häufig nicht nutzen.

Bluetooth ido hörgerät

Moderne drahtlose Hörgeräte, wie das Opn von Oticon, nutzen jedoch die Bluetooth-Technologie, um eine Verbindung mit elektronischen Geräten herzustellen und Signale direkt an den Prozessor des Hörgeräts zu streamen.

Hörgeräte haben seit der Entwicklung des ersten elektrischen Hörgerätes im Jahr 1898 einen langen Weg zurückgelegt, der in den letzten zehn Jahren sogar noch größere Fortschritte gemacht hat. Heutige Hörgeräte verstärken den Schall präziser, eliminieren Rückkopplungen und filtern Hintergrundgeräusche nahezu vollständig aus. Die Bluetooth-Technologie ist die nächste Evolutionsstufe und lässt dabei die Grenze zur Unterhaltungselektronik verschwimmen.

Bluetooth 5.2 Hörgeräte

Die neue Bluetooth 5.2 Spezifikation, wird ein Katalysator für Innovationen sein, die das Marktwachstum von Hörgeräten vorantreiben werden. Die neue Bluetooth-Spezifikation wird es Herstellern von Hörgeräten unter anderem ermöglichen, eine höhere Audioqualität mit geringerer Latenz (Verzögerung) beim drahtlosen Streaming und eine Mehrkanalverbindung mit mehreren Bluetooth-Zubehörteilen anzubieten. All dies wird mit Bluetooth LE Audio erreicht, der „nächsten Generation von Bluetooth-Audio“, die mit Bluetooth 5.2 verfügbar ist.

Made for Iphone Hörgerät

Es ist zu erwarten, dass der neue Bluetooth-Standard dazu beitragen wird, die Grenzen zwischen High-End-Hörgeräten und Low-End-Hörgeräten weiter zu verringern. Gleichzeitig wird der neue Bluetooth-Standard es Drittanbietern ermöglichen, Zubehör zu entwickeln, das sich mit jedem Bluetooth-5.2-fähigen Hörgerät verbinden lässt, unabhängig von der Marke. Gegenwärtig bieten Hörgerätehersteller Hilfsgeräte wie Fernmikrofone und TV-Streamer an, die Audiosignale mit proprietären drahtlosen Technologien übertragen. Der neue Bluetooth-Standard wird den Markt für preiswerteres, markenunabhängiges Zubehör öffnen.

In den letzten Jahren haben die Hersteller von Hörgeräten die Audioqualität und die Konnektivitätslösungen drastisch verbessert, angetrieben durch das schnelle Wachstum von Musik-Streaming-Diensten wie Spotify. Audio-Streaming-Anwendungen wie Spotify haben auch die Akzeptanz von Ohrstöpseln wie den allgegenwärtigen AirPods von Apple vorangetrieben. Ein neuer Forschungsbericht prognostiziert, dass der Markt für „Hearables“ – intelligente Ohrstöpsel, Headsets und Hörgeräte der Einstiegsklasse – bis 2025 auf 80 Milliarden Euro anwachsen wird.

Bluetooth-Technologie und Hörgeräte

„Bluetooth“ wurde in Zusammenarbeit mit führenden Technologieunternehmen entwickelt und ist eine drahtlose Kommunikationsplattform, mit der Daten zwischen zwei oder mehr elektronischen Geräten übertragen werden können. Die Technologie verwendet Radiowellen, die auf eine hohe Frequenz eingestellt sind, um Daten ohne Interferenz- oder Sicherheitsrisiken zu übertragen.

Es existiert eine Vielzahl von technischen Geräten mit Bluetooth-Konnektivität, darunter Smartphones, Musikplayer, Computer, Tablets und Fernseher. Apple hat sich eine angepasste Bluetooth-Technologie speziell für Hörgeräte patentieren lassen, so dass Hörgeräte direkt mit der iOS-Plattform kommunizieren können.

Die Technologie ist für iPhone, iPad und iPod Touch-Geräte verfügbar und ermöglicht die direkte Verbindung von Hörgeräten ohne extreme Belastung des Akkus. Die meisten Hörgerätehersteller haben daraufhin Hörgeräte auf den Markt gebracht, die diese Bluetooth-Technologie implementieren und als Made for iPhone ™ vermarktet werden. Auf der Apple-Website finden Sie eine aktuelle Liste spezifischer Hörgeräte, die mit der iOS-Plattform kompatibel sind. Google entwickelte ebenfalls einen Kompatibilitätsstandard für seine Android-Plattform.

Hörgeräte ohne „Made for iPhone“ Zertifizierung

Wenn Ihr Bluetooth Hörgerät nicht über eine „Made for iPhone“ Zertifizierung oder eine Funktion zum direkten Streaming von Ihrem Smartphone an Ihr Hörgerät verfügt, machen Sie sich keine Sorgen.

Mann mit iPhone HörgerätFoto: © Pixel-Shot / Shutterstock

Hersteller von drahtlosen Hörgeräten haben vor langer Zeit eine clevere Lösung für die Nutzung des weit verbreiteten Mobilfunkstandard geschaffen. Sie können Ihr drahtloses Hörgerät mit einem kompatiblen Zusatzgerät verwenden, das häufig als „Streamer“ bezeichnet wird, um eine Kommunikationsverbindung zwischen der drahtlosen Technologie in den Hörgeräten und jedem Bluetooth-fähigen Gerät herzustellen.

Das Bluetooth Hörgerät wird mit dem Streamer gekoppelt. Der Streamer kann dann wiederrum mit externen Audiogeräten wie einem MP3-Player oder Wlan Lautsprecher gekoppelt werden. Wenn alles eingerichtet ist, empfängt der Streamer das Bluetooth-Signal beispielsweise von Ihrem Smartphone und sendet es an Ihr Hörgerät. Normalerweise wird der Streamer um den Hals getragen.

Welche Vorteile bietet Bluetooth bei Hörgeräten?

Egal, ob Sie direkt auf Ihr iPhone streamen oder ein zusätzliches Gerät verwenden, um auf Ihr Smartphone oder Ihren Musikplayer zuzugreifen – die drahtlose Übertragung bietet viele Möglichkeiten, die zuvor nicht verfügbar waren.

Bluetooth Hörgeräte PhonakFoto: © Phonak

Personalisiertes Hörerlebnis: Das Audiosignal kann normalerweise so eingestellt werden, dass es zu einem oder zwei Hörgeräten gestreamt wird. Das drahtlos übertragene Signal kann zudem verstärkt und an die persönlichen Einstellungen des Hörgeräts angepasst werden. Die Lautstärke des Streams kann individuell gesteuert werden. Zum Musikhören werden Ihre Bluetooth Hörgeräte so zu einer Art drahtloser Ohrhörer. Bei einem iOS oder Android-Smartphone können Sie das Signal auch nur an ein Hörgerät übertragen, um das andere z.B. für ein normales Gespräch zu behalten.

Mehrere Bluetooth Verbindungen: In der Regel können mehrere Bluetooth Hörgeräte mit einem Streamer gekoppelt werden, sodass Sie problemlos zwischen verschiedenen Geräten wechseln können. Sie können beispielsweise mit Ihrem Smartphone verbunden sein, während Sie einen Film von Ihrem Tablet übertragen. Der Streamer kann die Übertragung von Audioinhalten von Ihrem Tablet auch anhalten, um das Audiosignal eines eingehenden Telefonanrufs zu übertragen.

Fernbedienung für das eigene Hörgerät: Normalerweise gibt es auch Funktionen, um die Lautstärke oder das Programm Ihres Bluetooth Hörgeräts vom Streamer aus zu ändern. Dies ist besonders nützlich, wenn Ihre Hörgeräte sehr klein sind oder für Einstellungen aus dem Ohr genommen werden müssen.

Bluetooth ist ein Standardprotokoll

Bluetooth ein Standardprotokoll der Elektronikindustrie. Es gilt nicht nur für einen bestimmten Hersteller von Hörgeräten. Es ist standardisiert und für alle Geräte gleich.

resound linx quattroFoto: © ReSound

Bluetooth wird permanent weiterentwickelt, da es seit vielen Jahren in der Mobilfunkbranche eingesetzt wird. Wie oben erwähnt, ist eine Bluetooth-Verbindung sicher und es gibt keine Interferenzen. Die aktuellste Version ist Bluetooth 5.

Die Bluetooth-Technologie hat Hörgeräte erheblich verbessert und ermöglicht es Menschen mit Hörverlust, eine Vielzahl an Audiogeräten zu verwenden. Sprechen Sie mit Ihrem Hörgeräteakustiker über drahtlose Hörgeräte, Bluetooth-Streaming und Made für iPhone™-Hörgeräte.

Bluetooth-Hörgerät Oticon Opn im Test

Die neuen Opn-Hörgeräte von Oticon bauen auf der patentierten BrainHearing Technologie auf, die ein natürliches Hörerlebnis mit weniger Höraufwand und besserem Sprachverstehen bietet. BrainHearing entwickelt, um die Rolle des Gehirns im Hörprozess zu unterstützen. Obwohl die Ohren dafür verantwortlich sind, den Schall zu sammeln und in elektrische Impulse umzuwandeln, ist es das Gehirn, das letztendlich Bedeutung des Schalls erkennt.

Bluetooth-Hörgerät Oticon OpnFoto: © oticon.de

Wie Muskeln, die bei Nichtbenutzung verkümmern, können auch die Hörbahnen zwischen unseren Ohren und dem Gehirn verkümmern. Je länger der Hörverlust unbehandelt bleibt, desto schwieriger ist es für das Gehirn, die empfangenen Botschaften zu verstehen. Dies kann zu geistiger Ermüdung führen, was wiederum Angst, Depressionen und soziale Isolation zur Folge hat. BrainHearing unterstützt das Gehirn und reduziert die Belastung, die durch das Hören entsteht.

oticon opn Hörgerät schirmchenFoto: © Oticon

Die Grundlage von Oticon Opn ist eine Technologie, die die größte Herausforderung vieler Hörgeräteträger angeht: das Verstehen von Sprache in lauten Umgebungen. Oticon verfolgt einen neuartigen Ansatz in lauten Umgebungen, in denen mehr als eine Person spricht. Die meisten Hörgeräte basieren auf einer fortschrittlichen Richtmikrofontechnologie, die die Verstärkung auf die Vorderseite des Trägers konzentriert, wobei angenommen wird, dass die Sprache, die er hören möchte, vor ihm liegt.

Andere Sprecher oder Geräusche werden dabei unterdrückt. Mit dem neuen Oticon Opn können Hörgeräteträger mehrere Sprecher um sich herum genauso hören, wie jemand, der keine Hörgeräte trägt. Die Signalverarbeitung von Oticon Opn ist schnell genug, um nicht nur Sprache aus mehreren Richtungen zu verarbeiten, sondern auch Hintergrundgeräusche zu reduzieren. Dadurch entsteht ein möglichst natürliches Hörerlebnis.

Oticon Högeräte Smartphone AppFoto: © Oticon

Seit einigen Jahren verschwimmen die Grenzen zwischen Hörgerätetechnologie und Unterhaltungselektronik, da Hörgeräte auch in Kombination mit einem Fernseher, Mobiltelefon und anderen technischen Geräten funktionieren müssen. Da Hörverlust und Schwerhörigkeit nicht mehr nur ältere Menschen betrifft, stellen jüngere, technikbegeisterte Verbraucher höhere Ansprüche an ihre Hörgeräte. Oticon reagiert auf diesen Trend mit der Möglichkeit, sich über eine Smartphone-App namens Oticon ON mit dem Opn Hörgerät zu verbinden. Sie können Ihre Hörgeräte so programmieren, dass sie Ihnen mitteilen, wenn jemand an Ihrer Tür klingelt, oder der Brühzyklus für Ihren Morgenkaffee startet. Das Oticon Opn geht weit über ein herkömmliches Hörgerät hinaus und versucht sich nahtlos in Ihre vernetzte Welt zu integrieren.

Oticon Opn Funktionen

  • Bluetooth-Funktion, die es Ihnen erlaubt, Ihre Hörgeräte drahtlos und direkt von Ihrem Smartphone aus zu steuern und eine Verbindung zu einer Vielzahl anderer Geräte und Dienste herzustellen.
  • OpenSound Navigator trennt Klangquellen, um Ihnen zu helfen, zwischen mehreren Schallquellen und anderen Geräuschen in komplexen Hörumgebungen zu unterscheiden.
  • SpatialSound LX unterstützt Ihre Ohren, den Schall in Echtzeit zu verarbeiten
  • TwinLink, ein duales drahtloses Kommunikationssystem, das schnelle Verbindungen ermöglicht.
  • Velox, eine Chip-Plattform, die die Funktionsweise des Gehirns berücksichtigt, um eine weniger stressige Hörumgebung zu schaffen.

Der Firmengründer Hans Demant schuf die Marke Oticon im Jahr 1904, als er das elektrische Akustikgerät Acousticon entwickelte und begann, dieses in Dänemark zu verkaufen. Das Unternehmen expandierte 1965 weltweit, auch in den Vereinigten Staaten. Heute ist das Unternehmen einer der größten Hörgeräte-Hersteller der Welt.

Andere Bluetooth Hörgeräte
Oticon Xceed
Oticon Opn S
Oticon Opn Play
Oticon Opn IIC / CIC
Oticon Opn
Oticon Ruby
Oticon Siya
Phonak Audéo Marvel
Phonak Audéo B-Direct
Signia NX mit OVP
Signia Pure 13 NX
Signia Pure 312 NX
Signia Insio NX
Signia Styletto
Starkey Livio
Widex Beyond
Widex Evoke
Widex Enjoy

Apps zum Übersetzen von Sprache in Text

Wenn Sie Hörgeräte tragen, wissen Sie, dass sie in jeder Situation eine große Hilfe sind, aber manchmal möchten Sie telefonieren oder einen Film schauen. Wenn Sie normal hören, möchten Sie vielleicht besser mit Freunden und Familienmitgliedern kommunizieren, die taub oder schwerhörig sind. Wenn Sie ein Smartphone nutzen, ist die Hilfe nur eine App entfernt.

Transkriptionen in Echtzeit

Benötigen Sie zusätzlich Untertitel für Ihre Lieblingsfernsehsendung oder Ihren Lieblingsfilm? Mit der App „Google Translate“ oder „Untertitel!“ können Sie Audioinhalte in Echtzeit in Text übersetzen lassen. Hören und lesen Sie, was gesagt wird.

Untertitel Apps für iOS- und Android-Geräte

Mit den kostenlosen Apps können Sie Untertitel eines Films sehen oder einen Anruf in Echtzeit in Text transkribieren lassen. Die Apps sind verfügbar in Englisch, Spanisch, Arabisch, Bengali, Chines, Dänisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Javanisch, Hebräisch, Italienisch, Malaiisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schweden, Thailändisch, Türkisch und Vietnamesisch verfügbar.

  • Untertitel! (nur für iPhone) – Hersteller: Craig Grummitt
  • Google Translate (iPhone und Android) – Hersteller: Google
  • Live Transcribe (iPhone und Android) – Hersteller: Google

Wer Schwierigkeiten hat, Telefongespräche zu verstehen, wird diese Apps zu schätzen wissen. Sie können mit ihrem Bluetooth Hörgerät einem Telefongespräch zuhören, während Sie Wort für Wort von dem, was gesagt wird, lesen. Sie können direkt in Ihr Telefon sprechen und die App transkribiert in Echtzeit. Um Untertitel angezeigt zu bekommen, drücken Sie einfach die Mikrofontaste auf Ihrem Smartphone, sprechen Sie normal und die Umwandlung in Text wird angezeigt.

Diese Apps können in bestimmten Situationen sehr hilfreich sein, sie sind jedoch kein Ersatz für eine gute Hörmedizin oder ein passgenaues Hörgerät. Wenn Sie vermuten, dass Sie einen Hörverlust haben und sprechen Sie Ihren Hörgeräteakustiker oder HNO-Arzt an.

Weitere interessante Beiträge
Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.

Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPartner werden
Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Hörgeräte durch eine kostenlose Beratung.

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch