Logo Welches-Hörgerät.deLogo Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Gutes Hörgerät günstig kaufen? Tipps und Tricks für den Kauf von Hörgeräten

Es gibt mehrere Wege und Möglichkeiten, beim Kauf eines Hörgeräts Geld zu sparen. Sie können eine Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse beantragen, die Best-Preis-Garantie Ihres Akustikers einfordern, die Kosten eines Hörgeräts von der Steuer absetzen oder Ihre Hörgeräte auf chinesischen Online-Plattformen kaufen. Wir erklären Ihnen im Einzelnen welche Möglichkeiten es gibt, ein Hörgerät günstiger zu erwerben, wie diese funktionieren und welche Vorteile und Nachteile bestehen.

Hörgeräte Beratung

Fast 25% der 65 bis 74 Jährigen und 50% der über 75 Jährigen haben eine Schwerhörigkeit. Diese Zahlen nehmen aufgrund der alternden Baby-Boomer-Generation zu. Rechnet man noch die Personen zwischen 20 und 69 Jahren mit einem lärmbedingtem Hörverlust hinzu, etwa 10% der deutschen Bevölkerung, wird deutlich, warum Schwerhörigkeit ein Massenphänomen ist. Hörgeräte sind der Goldstandard bei der medizinischen Behandlung von Hörverlust. Sie sind Computer, die tatsächlich in einen menschlichen Gehörgang passen.

Günstiges HdO Hörgerät© edwardolive

Obwohl ein Hörverlust nicht tödlich ist, kann er einen enormen Einfluss auf die Betroffenen haben. Von den familiären und sozialen Beziehungen bis hin zur Arbeit durchdringt eine Schwerhörigkeit jeden Aspekt des Lebens. In einer Umfrage des Better Hearing Institute wurde Menschen mit Hörverlust, die derzeit keine Hörgeräte tragen, diese eine Frage gestellt: Wenn Sie kostenlos Hörgeräte haben könnten, die unsichtbar sind und die Ihre Hörprobleme lösen, würden Sie sie tragen? Trotz des hypothetischen Szenarios, das die drei häufigsten Probleme bei Hörgeräten zusammenfasst, sagten immer noch 45% Nein.

Sie als Leser haben diese innere Hürde bereits überschritten und be­schlos­sen ein Hörgerät zu kaufen, aber es soll möglichst günstig sein. Richtig? Wir erklären im folgenden Artikel, wie das funktionieren kann.

Kann man Hörgeräte günstig online kaufen?

In Deutschland können Sie Hörgeräte nicht online kaufen, da es sich um Medizinprodukte handelt. Selbst der Verkauf von gebrauchten Geräten über eBay und eBay Kleinanzeigen ist nicht möglich. Alle Angebote werden sofort proaktiv von den Plattformen gelöscht. Sie können allerdings über chinesische Plattformen wie alibaba.com Marken-Hörgeräte bis zu 10mal günstiger kaufen, als in Europa. Wir raten jedoch von diesem Schritt ab, da sie das Gerät immer noch anpassen lassen müssen und nicht ausschließen können, das es sich um eine Produktfälschung handelt. Wenn Sie risikofreudig sind können Sie es ja mal ausprobieren, wir veröffentlichen gerne Ihre Erfahrungen!!!

Angebot für Phonak Hörgerät auf AlibabaAngebot für Phonak Hörgerät auf der chinesischen Plattform Alibaba | © alibaba.com

Ohne Risiko und innerhalb Europas können Sie Hörgeräte online auf der niederländischen Webseite onlinehoortoestel.nl wesentlich günstiger als in Deutschland kaufen. Da im Kaufpreis der Hörtest, die Anpassung und Garantie bereits enthalten ist, könnten Sie den Kauf mit einer Urlaubsreise in die Niederlande verbinden. Sie kaufen das Hörgerät also online und lassen es während eines Urlaubs von einem niederländischen Akustiker anpassen. Die Firma bietet einen Versand der Hörgeräte nach Deutschland an. Mit dem Plugin „Google Übersetzer“ für Ihren Chrome Desktop Browser können Sie die Webseite automatisiert von niederländisch ins deutsche übersetzen lassen. Medizintourismus ist in vielen Bereichen der Gesundheitsversorgung bereits ein Massenphänomen z.B. bei Zahnbehandlungen, eventuell bald auch bei Hörgeräten.

Online Angebote Phonak HörgerätOnline Angebote von Hörgeräten in den Niederlanden / © onlinehoortoestel.nl

Wenn Sie über die Webseite onlinehoortoestel.nl ein Hörgerät kaufen möchten, müssen Sie vorher schriftlich abklären, ob Ihre Krankasse in diesem Fall eine Kostenbeteiligung gewährt. Theoretisch hätten Sie rechtlich darauf einen Anspruch, in der Praxis kann Ihre Krankenkasse aber anders entscheiden. Wenn der Preisunterschied zu einem deutschen Akustiker mehr als 840 Euro beträgt (was unwahrscheinlich aber möglich ist), spielt die Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse eine untergeordnete Rolle. Alternativ können Sie folgendes versuchen. Legen Sie ihrem Akustiker das Online Angebot von onlinehoortoestel.nl vor und bitten Sie ihn, um ein 10% günstigeres Angebot. (siehe dazu auch Bestpreisgarantie weiter unten).

Einige Händler in Deutschland bieten über das Internet Hörverstärker an, die wie Hörgeräte aussehen, formal aber keine sind. Wenn man sich z.B. Angebote bei Amazon anschaut, so stellt man fest, dass es zwar eine Kategorie „Hörgeräte“ gibt, diese aber kein einziges Hörgerät beinhaltet, sondern nur Hörverstärker auflistet. Das kann eventuell für Sie verwirrend sein. Denken Sie daran, dass Hörverstärker kein Ersatz für Hörgeräte sind.

Hörverstärker sind nicht für schwerhörige Menschen geeignet, sondern werden von Jägern, Tierfotografen und Vogelbeobachtern genutzt, also von Menschen mit normalem Hörvermögen. Die Preise für solche Hörhilfen beginnen bei unter 20 Euro und reichen bis zu 500 Euro. Alle großen Akustiker-Ketten in Deutschland wie Kind oder Geers bieten qualitativ hochwertige Hörverstärker an, die mit den Billig-Angeboten von Amazon nicht vergleichbar sind. US-amerikanische Wissenschaftler raten von der Nutzung solcher billigen Hörgeräte Alternativen ab.

Billig Hörverstärker Hörgerät AlternativeBillig Hörverstärker, die wie Hörgeräte aussehen | © Pixel-Shot

Hörverstärker haben oft keine Lautstärkebegrenzung und können Ihr Gehör schädigen. Sie produzieren so laute Töne, das Sie eine Schwerhörigkeit weiter verschlimmern, wenn sie mit Lautstärken über 85 Dezibel genutzt werden. Und genau das ist sehr wahrscheinlich, wenn Sie schwerhörig sind und Hörverstärker kaufen wollen. Die komplexe Anpassung eines Hörgeräts auf ein einzigartiges und individuelles Hörverlustmuster durch einen Akustiker ist unverzichtbar.

Zubehör für Hörgeräte und ergänzende Produkte können Sie problemlos günstig online kaufen (also wesentlich günstiger als bei Ihrem Akustiker). Bei Amazon finden Sie beispielsweise TV-Hörsysteme, spezielle Telefone für Schwerhörige und natürlich Hörgerätebatterien. Ein Preisvergleich über idealo.de oder billiger.de kann sich hierbei wirklich lohnen. Im Vergleich zum stationären Einzelhandel sind beim Online-Kauf deutliche Einsparungen möglich.

Warum werden Hörgeräte in Deutschland nicht online verkauft?

Online Shopping hat sich in den vergangenen Jahren zur bequemen und preiswerten Alternative entwickelt. Häufig sind die Preise günstiger als im stationären Einzelhandel. Hörgeräte sind allerdings wie Dinosaurier aus einer anderen Epoche, das Online-Zeitalter hat hier noch nicht begonnen. Hörgeräte sind Medizinprodukte und der Gesetzgeber hat die Vertriebswege von Medizinprodukten klar geregelt. Der Versandhandel über das Internet ist hierbei nicht vorgesehen und auch nicht erwünscht.

Online Verkauf von Hörgeräten inkl. Hörtest & Anpassung | © onlinehoortoestel.nl

Bei der Anschaffung eines Hörgeräts gibt es allerdings auch praktische Gründe, die gegen einen Online-Kauf sprechen. Hörgeräte müssen an das individuelle Hörverlustmuster des Trägers angepasst werden und sind sehr beratungsintensiv. Im Anschluss an die Kaufentscheidung muss der Hörgeräteakustiker das Gerät auf den Hörverlust programmieren und individuell einstellen. Nur durch eine korrekte Anpassung, haben Hörgeräte einen medizinischen Nutzen und erzielen das bestmögliche Ergebnis. Wenn Sie ein Hörgerät einfach per Post zugeschickt bekommen, würde das Gerät für Sie nicht funktionieren. Es würde ihnen nicht helfen und sie könnten nichts damit anfangen.

Die Hörgeräteanpassung ist ein wesentlicher Teil des Kaufs, auch bezogen auf die Kosten. Die Einstellungen eines Hörgeräts müssen zudem während der gesamten Nutzungsdauer mehrmals bzw. kontinuierlich überprüft werden. Würde man Online-Käufe erlauben, würden die Preise für Servicedienstleistungen von Akustikern massiv ansteigen, da der Akustiker keine Provision mehr durch den Verkauf des Geräts erhält. Auf der anderen Seite würden die Gerätepreise aber nicht notwendigerweise fallen, da sich die Nachfrage nicht ändert, diese stabil bleibt oder steigt. Krankenkassen hätten also wesentlich höhere Kosten. Viele Hörgeräteakustiker müssten zudem Insolvenz anmelden und die stationäre Versorgung würde nicht mehr funktionieren.

Was zahlt die Krankenkasse?

Ihre Krankenkasse zahlt einen Pauschalbetrag, wenn das Hörgerät von einem HNO-Arzt verordnet wurde. Bei den meisten Krankenkassen liegt die Kostenbeteiligung zwischen 793 und 873 Euro für das erste Hörgerät und 20 Prozent weniger für das zweite Hörgerät. Sogenannte Kassenhörgeräte werden über die Kassenleistung vollständig abgedeckt. Sie sind für Sie also kostenlos. Außer der üblichen Rezeptgebühr in Höhe von 10 Euro fallen keine weiteren Kosten an. Die Auswahl an Kassenhörgeräten ist allerdings überschaubar. Manche Hörgeräteakustiker bieten Ihnen nur ein einziges Kassenmodell an.

Krankenkasse Karte © blickpixel / Pixabay

Eine gute Empfehlung ist, Ihrem Akustiker zu sagen, dass Sie das Kassenmodell des Marktführers testen möchten. Aktuell ist das die Sonovagruppe mit den Marken Phonak und Unitron. Wenn Ihr Akustiker, dieses nicht auf Vorrat hat, bitten Sie ihn es zu bestellen. Mit diesem Vorgehen vermeiden Sie es, das Ihnen Kassenmodelle untergeschoben werden, die nicht von den 5 größten Hörgeräteherstellern kommen, und deshalb entweder zu groß sind oder veraltete Technik aufweisen.

Hörgerät schon gefunden?

Auch bei Kassenhörgeräten gibt den VW Käfer und Porsche Cayenne. Mit anderen Worten, Sie sollten also davon ausgehen, das Ihnen Ihr Akustiker bewusst ein Kassenmodell empfiehlt, dass Sie ablehnen sollen. Sie können proaktiv darauf reagieren, indem Sie gezielt nach Kassenhörgeräten der größten Hörgerätehersteller fragen. Alle Hersteller haben Kassenmodelle im Angebot.

Hoergeraet aussen innenEinfaches Kassenhörgerät mit Ohrpassstück

Akustiker halten mehrere Kassenhörgeräte vor, in der Praxis werden allerdings häufig höherwertige Modelle empfohlen. Der durchschnittliche Preis im Verkauf liegt bei 1.800 Euro. Der Betrag, der über den Kassensatz hinausgeht, muss vom Käufer aus eigener Tasche bezahlt werden. Im Durchschnitt sind Kunden bereit bis zu 1.000 Euro zu zuzahlen. Die Anschaffung eines Hörgeräts kann Folgekosten in den Bereichen Reparatur, Wartung und Zubehör verursachen. Für die Auswahl eines passenden Hörgeräts, das gleichermaßen gut und günstig sein soll, sollten Sie mehrere Angebote von unterschiedlichen Akustikern einholen und mehrere Geräte mindestens 14 Tage lang testen.

Wie kaufe ich ein günstiges Hörgerät?

Der erste Schritt ist der Termin beim HNO-Arzt. Eine medizinische Untersuchung und ein Hörtest klären, ob ein Hörgerät medizinisch notwendig und tatsächlich sinnvoll ist. Nur mit einer ärztlichen Verordnung beteiligt sich Ihre Krankenkasse an den Hörgerätekosten.

Kosten Sparschwein © Tirelire_Avenue / Pixabay

Das Ergebnis des Hörtests ist das Audiogramm. Es ist das wichtigste Instrument des Hörgeräteakustikers und zeigt auf, ob eine Schwerhörigkeit vorliegt, wie stark diese ausgeprägt ist und welche Frequenzen das Gehör nicht mehr hören kann. Das Audiogramm ist eine grafischen Darstellung des Hörvermögens bzw. des Hörverlustes. Mit Hilfe des Audiogramms kann ein Akustiker passende Hörgeräte für Sie auswählen und diese korrekt einstellen.

Beträgt der Hörverlust mindestens 30 dB auf dem schlechteren Ohr, ist ein Hörgerät medizinisch sinnvoll und Ihr HNO-Arzt verordnet Ihnen dieses ohne Probleme. Mit der Hörgeräteverordnung gehen Sie zu einem Akustiker Ihrer Wahl. Auch das Hörgeräte-Modell können Sie (in Abstimmung mit Ihrem Akustiker) frei auswählen.

Hdo Hörgerät grau mit NanoschutzGünstiges Standard HdO-Hörgerät mit Nanobeschichtung | © edwardolive

Um vergleichen zu können, Geld zu sparen und das günstigste Angebot zu bekommen, sollten Sie mehrere Akustiker in Ihrer Gemeinde aufsuchen, passende Hörgeräte testen und Probetragen und pro Akustiker mindestens 3 Kostenvoranschläge einholen. Weisen Sie im Zweifelsfall explizit darauf hin, dass sie auch ein Kassenhörgerät testen möchten, falls der Akustiker dieses von sich aus nicht anbietet. Beim Probetragen sollten Sie verschiedene Hörgeräte aus unterschiedlichen Preisklassen testen, um die Unterschiede in den einzelnen Technologiestufen besser zu verstehen. Haben Sie anschließend Ihr favorisiertes Hörgerät gefunden und getestet, vergleichen Sie die Kostenvoranschläge der Akustiker und wählen, das günstigste Angebot aus.

Tipps um Hörgeräte günstiger zu kaufen und Geld zu sparen

Sie müssen davon ausgehen, dass Sie für ein Paar maßgefertigte Hörgeräte zwischen 1.000 und 3.000 Euro bezahlen. Auch wenn es verlockend sein mag, ein preiswerteres Angebot online z.B. über chinesische Plattformen wie alibaba.com zu kaufen, ist es der beste Weg, die Zusammenarbeit mit einem Hörgeräteakustiker zu suchen, der Ihr Gehör testet, das beste Hörgerät für Sie auswählt und die notwendige Nachsorge durchführt.

Tipps und Tricks© Coloures-Pic / stock.adobe.com

Tipp 1 – Krankenkasse: Wie bezahlen Sie Hörgeräte, wenn Sie sich diese nicht leisten können? Es gibt mehrere Optionen. Beginnen Sie zunächst mit Ihrer Krankenkasse. Hörgeräte sind über die Krankenversicherung abgedeckt. In der Regel beteiligt sich Ihre Krankenkasse mit bis zu 840 Euro an den Anschaffungskosten, wenn ein ärztliches Attest vorliegt und die medizinische Notwendigkeit damit belegt ist.

Tipp 2 – Hörgeräteakustiker: Wenn die Höhe der gesetzlichen Kostenbeteiligung nicht ausreicht, um die von Ihnen gewünschten Hörgeräte zu kaufen, fragen Sie Ihr örtliches Hörzentrum. Viele Hörgeräteakustiker nehmen an Programmen zur Aufbereitung von gebrauchten Hörgeräten teil und/oder arbeiten mit Kreditinstituten zusammen, die Konsumentenkredite anbieten. Auch der Hörgeräteakustiker selbst kann Ihnen möglicherweise ein angemessenes Zahlungsprogramm oder eine 0% Finanzierung anbieten, um die Kosten für Ihre Hörgeräte auf einen längeren Zeitraum zu verteilen.

Tipp 3 – Best-Preis-Garantie: Besonders günstig können für Sie Akustiker sein, wie z.B. Fielmann, die Ihnen, eine Best-Preis-Garantie anbieten. Lassen Sie sich einen Kostenvorschlag für Ihr gewünschtes Hörgerät aushändigen. Vergleichen Sie dieses mit den Preislisten von hoergeraete-jahnecke.de, hoergeraete-kaefertal.de oder onlinehoortoestel.nl, und fordern Sie anschließend von Fielmann ein verbessertes Angebot, das 10% unter dem Preis der drei oben genannten Webseiten liegt. Sie werden einen großen Preisunterschied zum ersten Angebot feststellen. Best-Preis-Garantie heißt nicht, das Ihnen Fielman den besten Preis anbieten muss, es bedeutet aber, dass Sie ein Recht auf den besten Preis haben, wenn Sie ihn einfordern und ein Vergleichsangebot vorlegen können, dass günstiger ist. Hörgeräte und Brillen haben die höchsten Margen im Einzelhandel. Ihr Hörgeräteakustiker ist immer in der Lage Ihnen ein besseres Angebot zu machen. Ich persönlich spare bei Fielmann regelmäßig mit dieser Strategie bis zu 50% zum ursprünglichen Angebot. Bitte prüfen sie vorher, ob Fielmann in Ihrer Filiale eine Best-Preis-Garantie anbietet und ob sich diese auf ganz Europa bezieht. Vergleichsangebote von onlinehoortoestel.nl könnten eventuell abgelehnt werden, weil die Firma Ihren Sitz in den Niederlanden hat.

Tipp 4 – Gemeinnützige Organisationen: Moderne Hörgeräte sind teuer, aber die Kosten sollten kein Hindernis für die Inanspruchnahme einer notwendigen Hilfe sein, die Sie brauchen. Wenn Ihr örtliches Hörzentrum Ihnen nicht helfen kann, wenden Sie sich an die örtliche Vertretung der Hilfsorganisation „Lions Club“ und fragen Sie, ob es in Ihrer Gemeinde Organisationen gibt, die Hilfe beim Thema Hören oder Hörgeräte anbieten. Der „Lions Clubs International“ ist mit fast 1,4 Millionen Mitgliedern eine der größten Nichtregierungsorganisationen weltweit, die sich auch für die Interessen von schwerhörigen Menschen einsetzt. Bitte beachten Sie, dass sich alle Unterstützungen und Programme an sozial bedürftige Menschen richten.

Tipp 5 – Hörgerät steuerlich absetzen: Einen anderen Weg die Anschaffungskosten für ein Hörgerät zu senken, bietet Ihr Finanzamt. Der Kauf eines Hörgeräts ist eine außergewöhnliche Belastung und die Kosten können Sie deshalb von der Steuer absetzen. Wie das geht und welche Dinge dabei beachtet werden müssen, haben wir für Sie in dem oben verlinkten Artikel zusammengefasst.

Fazit

Wie Sie sehen können, gibt es mehrere Wege und Möglichkeiten, beim Kauf eines Hörgeräts Geld zu sparen. Es gibt soziale Organisationen, die Ihnen helfen, wenn Sie sich mit den Kosten einer Hörgerätevorsorgung überfordert fühlen. Wenn Sie glauben, dass Sie schwerhörig sind, vereinbaren Sie sofort einen Hörtest bei Ihrem HNO-Arzt. Lassen Sie sich nicht von finanziellen Schwierigkeiten davon abhalten, Ihren Hörverlust zu behandeln. Auch ein kostenloses Kassenhörgerät kann eine Schwerhörigkeit vergleichbar gut korrigieren.

Unitron Moxi Hörgeräte © Unitron

Aus optischen, technischen oder komfortbedingten Gründen wünschen sich viele Käufer ein hochwertiges Hörgerät. Krankenkassen sind zwar nicht verpflichtet die Kosten eines Hörgeräts in voller Höhe zu übernehmen, mit dem Pauschalbetrag erhält man aber ein einfaches, gutes und günstiges Kassenmodell.

In vielen Fällen sind Zuzahlungen notwendig, weil moderne Hörgeräte-Modelle den Pauschalbetrag oft übersteigen. Dennoch können Sie hochwertige Kassenhörgeräte kaufen, deren Kosten vollständig von Ihrer Krankenkasse bezahlt werden. Die maximal notwendigen Kosten für eine adäquate medizinische Behandlung Ihrer Schwerhörigkeit liegen im besten Fall bei 10 Euro. Sie müssen also nur 10 Euro investieren, um wieder normal kommunizieren zu können. Kassenhörgeräte sehen altbacken aus, sind groß und bieten keine Möglichkeiten, um mit Smartphones zu interagieren, aber sie können Ihre Schwerhörigkeit vergleichbar gut behandeln.

Bildquellen:
Shutterstock

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
9 Leserkommentare
  1. Karl schrieb
    am 2 Juni 2013 um 12:00

    Ich hätte gerne eine Liste aller zuzahlungsfreien Hörgeräte.

    M.f.G.

  2. Riefling schrieb
    am 17 Oktober 2013 um 07:33

    Kann man auch eine einseitige Hörhilfe – nur für 1 Ohr – kaufen?

  3. Rödig, Hermann-Josef schrieb
    am 19 Januar 2014 um 11:40

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Da ich nach 6 Jahren mir ein neues Hörgerät (beidseitig) kaufen soll, bitte ich um Informationen über neue Hörgeräte (Kosten, Bezahlung, Zuschuss, usw.). Kann ich nicht auch vom HNO-Arzt ein Gerät verschrieben bekommen, das die Krankenkasse ganz bezahlen muss? Das erste Gerät hat die LVA bezahlt. Jetzt bin ich aber schon in Rente! Da diese Beschaffung sehr, sehr, teuer ist, wäre ich für Informationen hierzu sehr dankbar.
    M.f.G. Hermann-Josef Rödig

  4. Hans Joachim Vinzent schrieb
    am 28 März 2014 um 20:09

    Ich bitte um ein Preisangebot für das Gerät Phonak Audeo Q90-312, ext. Hörer

  5. Balitzki schrieb
    am 23 Mai 2014 um 20:01

    Hallo

    ich bitte um ein Preisangebot für 2 Hörgeräte des Modells Unitron Moxi 2 Kiss 16 mit Smart Control abzüglich BKK Kassenzuschuss. Es sind Erstgeräte.
    mit freundliche Grüßen

    G.B.

  6. Dr. Weber schrieb
    am 15 Oktober 2015 um 14:25

    Ich bitte um ein Preisangebot für 2 Siemens Hörgeräte Pure Binax 7bx mit Easy pocket und e-Charger mit Akku. Ich bin privat versichert.
    Mit Freund Gruß
    Weber

  7. Horst schrieb
    am 10 Mai 2016 um 12:23

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    da ich nach 6 Jahren mir ein neues Hörgerät (beidseitig) kaufen soll, bitte ich um Informationen über neue Hörgeräte (Kosten, Bezahlung, Zuschuss, usw.). Kann ich nicht auch vom HNO-Arzt ein Gerät bekommen, das die Krankenkasse ganz bezahlen muss? Das erste Gerät hat die LVA bezahlt. Jetzt bin ich aber schon in Rente! Da die Beschaffung, sehr, teuer ist, wäre ich für Informationen hierzu sehr dankbar.

  8. Michaela Ecker schrieb
    am 16 März 2017 um 16:38

    Ich benötige laut HNO Arzt ein Hörgerät. Seit mehreren Jahren leide ich unter Tinnitus und habe mittlerweile eine mittlere Hörschwäche. Rechtes Ohr 45% und linkes Ohr 30%. Sind bei Tinnitus die Hörgeräte anders gestaltet? Wie schaut es mit der Zuzahlung der Krankenkasse aus?

  9. Buchberger schrieb
    am 24 März 2017 um 14:16

    1. Darf und kann ein Azubi eine Ersthörgeräteanpassung (allein und ohne Fachkraft) durchführen?

    2. Sind Hörgerätegeschäfte bei Ausgabe von Testgeräten an Hörgeschädigte versichert?

    3. Was wird durch eine Herstellerzusatzgarantie abgedeckt und wie lange gilt diese?

« Startseite
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2022

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch
vgwort