Alles Wissenswerte über Hörgeräte im Überblick
Menü

Hörgerät für linkes und rechts Ohr kaufen – oder nur eins?

Menschen, die unter einem Hörverlust leiden, denken darüber nach, ein Hörgerät anzuschaffen. Doch reicht tatsächlich ein einzelnes Hörgerät aus? Oder ist es etwa besser jeweils ein Hörgerät links & rechts zu tragen und daher zwei Hörhilfen zu kaufen? Verschiedene Studien belegen, dass die meisten Menschen zufriedener sind, wenn sie zwei Hörgeräte links & rechts tragen.

Der Mensch hat zwei Ohren, von denen häufig auch beide von einer Hörschwäche betroffen sind. In einem solchen Fall stellt sich unweigerlich die Frage, ob man ein Hörgerät oder zwei Hörhilfen links & rechts kaufen sollte. Letzteres verursacht natürlich höhere Kosten – ist allerdings vermutlich dennoch die bessere Alternative. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Hörgeräte effektiver arbeiten, wenn sie links & rechts getragen werden.

Hörgerät links & rechts tragen – oder reicht ein einzelnes Hörgerät?

Wenn man einen Fernseher oder eine Musik-Anlage kauft, stellt sich die Frage nicht. In einem solchen Fall erscheint es selbstverständlich, dass zwei Lautsprecher besser sind als ein einzelner Lautsprecher. Schließlich hat der Mensch ja auch zwei Ohren. Beim Kauf von Hörgeräten sieht es allerdings anders aus. Häufig sind beide Ohren von einer Hörschwäche betroffen, dennoch erhält nur ein Ohr ein Hörgerät. Die Versorgung eines Ohres ermöglicht bereits ein besseres Sprachverstehen und damit eine aktive Teilnahme am Alltagsleben.

Hörgerät rechts links

Eine optimale Lösung ist dies allerdings nicht. Zwei Hörhilfen links & rechts können das Ergebnis und die Zufriedenheit mit dem Hörgerät noch einmal deutlich verbessern. In Kauf nehmen muss man allerdings die höheren Kosten, denn Hörgeräte werden nicht paarweise, sondern einzeln verkauft. Je ein Hörgerät links & rechts verursacht daher vom Prinzip her die doppelten Kosten. Manchmal ist es jedoch möglich, auf das zweite Hörgerät einen Abschlag von bis zu 20 Prozent zu erhalten.

Hörgerät links & rechts – das sagen Wissenschaftler

Dass das Tragen von je einem Hörgerät links & rechts der Versorgung eines einzelnen Ohres überlegen ist, ist wissenschaftlich erwiesen. Am deutlichsten geht dies aus einer Studie hervor, die am akademisch medizinischen Zentrum der Universität Amsterdam durchgeführt wurde. An dieser Studie nahmen 214 schwerhörige Probanden teil. 93 Prozent der befragten Träger gaben dabei an, dass sie zwei Hörgeräte, also je ein Hörgerät links & rechts bevorzugen. Als Gründe werden insbesondere ein besseres Sprachverstehen und ein besseres räumliches Hörempfinden genannt.

Zu einem ähnlichen, wenn auch nicht ganz so deutlichen Ergebnis kam eine schwedische Studie, die mit 190 Teilnehmern am Karolinska Institut in Stockholm durchgeführt wurde. Bei dieser Studie meinten 60 Prozent der Befragten, dass je ein Hörgerät links & rechts bessere Ergebnisse liefern als ein einzelnes Hörgerät. Beim Sprachverstehen konnte durch die Verwendung von zwei Hörhilfen eine Verbesserung um 5 Prozentpunkte festgestellt werden.

Kosten beim Kauf von zwei Hörgeräten

Je nach Modell und Ausstattung kosten Hörgeräte im Durchschnitt zwischen 500 und 2.500 Euro. Der Verkauf erfolgt stets einzeln. Wenn man also zwei Hörhilfen benötigt, steigen die Kosten um etwa das doppelte. Dennoch ist es möglich, in manchen Fällen einen Abschlag auf das zweite Hörgerät zu erhalten. Maximal ist hierbei ein Abschlag von bis zu 20 Prozent möglich, so dass die Gesamtkosten für zwei Hörhilfen links & rechts im Bereich von 800 bis 4.000 Euro liegen. Von den gesetzlichen Krankenkassen erhält man im Regelfall eine Pauschalleistung, wenn ein HNO-Facharzt ein bzw. zwei Hörgeräte verordnet.

Diese Pauschalleistung liegt im Regelfall bei gut 420 Euro pro Hörgerät. Werden zwei Hörhilfen verordnet, so kalkulieren die Krankenkassen einen Abschlag von 20 Prozent bereits von Anfang an mit ein, so dass man in einem solchen Fall nur knapp 760 Euro erhält. Der HNO-Facharzt kann Hörgeräte nur verordnen, wenn bestimmte Grenzen des Hörvermögens erreicht werden. So muss der Hörverlust (im Bereich der Hauptsprachfrequenzen zwischen 500 und 3.000 Hertz) mindestens 30 Dezibel auf dem besser hörenden Ohr betragen. Wenn medizinisch gesehen nur ein Hörgerät benötigt wird, kann natürlich auch nur eines verordnet werden.

Hörgerät links & rechts tragen – neue Lebensqualität erreichen

Dass Hörhilfen die Hörfähigkeit verbessern, ist eine logische Folge. Der positive Effekt, der hieraus entsteht, ist jedoch eine neue Lebensqualität, die durch das Tragen je eines Hörgeräts links & rechts ermöglicht wird. So ist es wieder möglich, Unterhaltungen mit anderen Menschen teilzunehmen – sowohl in leisen, als auch in lauten Umgebungen. Dadurch können zwischenmenschliche und familiäre Beziehungen entscheidend verbessert werden. Hinzu kommt, dass Menschen die aktiv am Leben teilnehmen ein besseres Selbstwertgefühl und mehr Selbstvertrauen haben.

Durch die sich ergebenden Möglichkeiten steigt im allgemeinen die Konzentrationsfähigkeit. Eine Konversation zu führen, erfordert mit je einem Hörgerät links & rechts im Ohr viel weniger Energie als zuvor. Das kommt der eignen Leistungsfähigkeit entgehen, denn man kann sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Ein weiterer Vorteil von Hörgeräten ist ein verbessertes Sicherheitsempfinden. Gerade in diesem Zusammenhang machen sich zwei Hörhilfen positive bemerkbar. Trägt man das Hörgerät links & rechts, so profitiert das räumliche Vorstellungsvermögen bei der Geräuschwahrnehmung.

Hörgeräte BeratungSchnell, kostenlos & unverbindlich.
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde schon einmal ein Hörtest durchgeführt?
Trägt die betreffende Person bereits ein Hörgerät?
Wann streben Sie eine Verbesserung an?
In welchen Situationen soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?

nicht wichtigsehr wichtig

Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Tragen Sie einen Herzschrittmacher? InformationDiese Frage ist deshalb wichtig, da es zwischen Ihrem Herzschrittmacher und der Fernbedienung Ihres Hörgeräts zu Störungen kommen kann. Die Interaktion des Hörgeräts selbst mit dem Herzschrittmacher ist aber unbedenklich. Wenn Sie Zweifel haben, können wir auf Basis der Daten Ihres Herzschrittmachers überprüfen, inwiefern mit Komplikationen zu rechnen ist.
Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
Haben Sie eine Frage?

Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentare
  • Haben Sie Fragen?

    Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Hörgeräte durch eine kostenlose Beratung

    Close