• 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Trägt die betreffende Person bereits ein Hörgerät?
Wann streben Sie eine Verbesserung an?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?

Nicht wichtigSehr wichtig

Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Menü

Gebrauchte Hörgeräte bei eBay kaufen? Worauf muss man beim Kauf achten

Hörhilfen gelten in Deutschland als Medizinprodukte. Der Handel mit Medizinprodukten unterliegt strikten Regeln. Dennoch werden im Internet immer wieder gebrauchte Hörgeräte angeboten, zum Beispiel beim Online-Auktionshaus eBay. Worauf sollte man beim Kauf von gebrauchten Hörhilfen achten? Oder sollte man von dieser Idee lieber Abstand nehmen?

Hörgeräte sind teuer. Eine Möglichkeit, um bei der Anschaffung einer Hörhilfe zu sparen, ist der Kauf einer gebrauchten Hörhilfe. In der Praxis gestaltet sich dies jedoch schwieriger als gedacht. Das hat einen Grund, denn Hörhilfen gelten in Deutschland als Medizinprodukte. Hörgeräte dürfen daher in der Regel nur über Akustiker oder ggf. HNO-Fachärzte vertrieben werden. Der Versandhandel mit Hörgeräten ist nicht vorgesehen. Dies hat natürlich Auswirkungen auf den Gebrauchtmarkt, zum Beispiel beim Online-Auktionshaus eBay.

Gebrauchte Hörgeräte online kaufen – eine gute Idee?

Immer wenn hohe Investitionen getätigt werden sollen, ist es sinnvoll, mögliche Sparpotenziale zu ergründen. Ein solches Sparpotenzial besteht generell im Gebrauchtkauf. Doch bei Hörhilfen ist das eher unüblich. Woran das liegt? Es sind weniger hygienische Gründe, die Interessenten vom Kauf abhalten, sondern vielmehr klare Fakten. Der Wert eines Hörgeräts wird nämlich maßgeblich durch die korrekte Auswahl und Anpassung des Akustikers bestimmt. Beim Kauf einer gebrauchten Hörhilfe erhält man jedoch ein Hörgerät, das für eine andere Person zugeschnitten wurde.

Das ist in jedem Fall problematisch, denn ohne die Hilfe eines Akustikers wird man ein fremdes Hörgerät kaum sinnvoll einsetzen können. Im Zweifelsfall kann eine falsch eingestellte Hörhilfe, das gebraucht gekauft wurde, sogar mehr schaden als nutzen. Es gibt jedoch auch rechtliche Gründe, die gegen einen Kauf sprechen. So zählen Hörgeräte in Deutschland zu den Medizinprodukten – und mit Medizinprodukten dürfen nur bestimmte Personen handeln. Das weiß auch das Online-Auktionshaus eBay, denn der Verkauf von gebrauchten Hörhilfen wird in den dortigen Geschäftsbedingungen verboten.

Lohnt der Kauf von gebrauchten Hörgeräten dennoch?

Trotz des Handelsverbots bei eBay werden immer wieder Hörhilfen online angeboten. Der Kauf eines gebrauchten Hörgeräts ist also keineswegs unmöglich. Selbst beim Online-Auktionshaus eBay finden sich immer wieder private Verkäufer, die gebrauchte Hörgeräte anbieten – wohl ohne die rechtlichen Bestimmungen zu kennen. EBay oder vergleichbare Handelsplattformen entdecken diese Auktionen zudem nicht immer, so dass man online schnell gebrauchte Hörhilfen findet.

Die Ersparnis, die man beim Kauf eines gebrauchten Hörgeräts erzielen kann, ist auf den ersten Blick immens. Neue Hörhilfen kosten im Durchschnitt zwischen 500 und 2.500 Euro. Gebrauchte Hörgeräte kosten nur einen Bruchteil. Lohnt der Kauf von gebrauchten Hörhilfen dennoch? In der Regel ist dies zu verneinen. Um die Hörhilfe nutzen zu können, ist man auf die Anpassung eines Akustikers angewiesen. Fast alle Akustiker weigern sich jedoch, gebraucht gekaufte Hörhilfen anzupassen. Findet man einen Akustiker, der willens ist dies zu tun, so muss man unter Umständen mit hohen Folgekosten rechnen.

Welche Kosten sollte man beim Kauf von gebrauchten Hörgeräten bedenken?

Wenn man sich dennoch zum Kauf eines gebrauchten Hörgeräts entscheidet, so sollte man in jedem Fall mögliche Folgekosten bedenken. Diese Folgekosten ergeben sich in erster Linie durch eine Anpassung beim Akustiker. Ohrpassstücke werden beispielsweise auf Maß gefertigt. Hierzu wird der Abdruck des Ohrs genutzt. Ein fremdes Hörgerät einfach weiter zu nutzen, ist daher in fast allen Fällen unmöglich. Daher sollte man in jedem Fall vor dem Kauf mit einem Akustiker sprechen, um dabei die Bereitschaft zur Anpassung und die zu erwartenden Kosten zu erfahren.

Beim Neukauf eines Hörgeräts fallen die Kosten für Anpassung und Ohrpassstück zwar ebenfalls an, sie sind allerdings Teil der Gesamtkosten, die von der Krankenkasse bezahlt oder zumindest bezuschusst werden. Dies gilt im Übrigen nicht nur für den Kauf und die daran angrenzende Zeit, sondern für die gesamte vorgesehene Nutzungsdauer von sechs Jahren. All diese Kosten sind beim Neukauf bereits enthalten – kauft man das Hörgerät jedoch gebraucht, so müssen die anfallenden Arbeiten aus der eigenen Tasche bezahlt werden.

Welche Hörgeräte bieten sich am ehesten für den Gebrauchtkauf an?

Hinter dem Ohr Hörhilfen sind in der Regel einfacher an ein anderes Ohr anzupassen. Das eigentliche Hörgerät bleibt hierbei unangetastet. Stattdessen wird nur ein neues Ohrpassstück benötigt. Bei Im Ohr Hörgeräten kann die Anpassung sehr viel aufwendiger und damit kostenintensiver sein. Am ehesten sollten erfahrene Träger über den Kauf einer gebrauchten Hörhilfe nachdenken. Findet man beispielsweise das identische Modell, das man ohnehin bereits trägt, so sind die Chancen gut, dass eine Anpassung zumindest möglich ist.

Hat man dagegen keine Erfahrung mit Hörgeräten, so sollte man in jedem Fall eine ausführliche Beratung bei einem Akustiker und beim HNO-Facharzt in Anspruch nehmen. Vorsichtig sollte man in jedem Fall beim Kauf älterer Modelle sein. Der Fortschritt der letzten Jahre ist enorm. Heutige Kassenmodelle, die bei entsprechender Krankenkassen-Versorgung kostenlos zu haben sind, können älteren und seinerzeit teureren Modellen deutlich überlegen sein. Auf Grund der Kassenleistungen ist der Kauf von gebrauchten Hörhilfen also keineswegs immer die wirtschaftlichste Alternative.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
2 Leserkommentare
  1. Lars Maue schrieb
    am 19 Februar 2013 um 13:54

    Leider ist die technische Spielerei Enorm aber die praxisorientierte Verwendung vom Hörgerät hat in der Klangqualität eher abgenommen- die Bedienungsfirlefanzen sind für unmündige Rentner gerade noch ertragbar.
    Ein Gerät muß manuel schnell und ohne Umwege bedienbar sein, selbstprogramierbar am eigenen Rechner, und Spritzwasserfest.
    Es sollte ohen Rückkopplung am Telephon verwendbar sein und sowohl Kinderstimmen als auch Operstimmen wie auch Gesprächsituationen und Konzerte wiedergeben können und zwar in HD Qualität die meisten Hören sich an wie ein Gramophon oder ein CDrekorder.
    Das ist die Realität.

  2. Horst Schultz schrieb
    am 6 Juli 2014 um 10:23

    Hallo.

    Habe Prospekte von Wider Clear 330, Dream 440 und 220 vorliegen und bitte um Mitteilung, wodurch sich diese voneinander unterscheiden.
    Dabei bitte ich ebenfalls die Preisunterschiede zwischen diesen Geräten mir mitzuteilen.
    Gruss und Dank

    Horst Schultz

Schreiben Sie Ihre Meinung zum Beitrag!

Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer werden nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentare
    Infomaterial
    Copyright © 2017 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
    Hörstudie 2017

    Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

    Close