• 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Trägt die betreffende Person bereits ein Hörgerät?
Wann streben Sie eine Verbesserung an?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?

Nicht wichtigSehr wichtig

Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Menü

Hörgeräte gebraucht bei Amazon kaufen? Worauf man beim Kaufen achten sollte

Hörhilfen gebraucht kaufen, das klingt zunächst einmal nach einer guten Idee, mit der man viel Geld sparen kann. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass der Gebrauchtkauf von Hörgeräten schwierig ist. Es sind weniger hygienische Bedenken, die hierbei eine Rolle spielen, sondern vielmehr die Tatsache, dass die korrekte Einstellung eines Hörgeräts nur durch einen Akustiker vorgenommen werden kann. Da Hörhilfen zudem als Medizinprodukte gelten, ist der Handel mit gebrauchten Hörgeräten bestimmten Regeln unterworfen.

Die Anschaffung eines Hörgeräts ist mit hohen Kosten verbunden. Im Durchschnitt kosten die meisten angebotenen Hörhilfen zwischen 500 und 2.500 Euro. Viele Interessenten möchten diese Kosten senken. Eine Möglichkeit, dies zu tun besteht darin, Hörgeräte gebraucht zu kaufen. Dabei gilt es jedoch einige Details zu beachten. Hörhilfen müssen immer individuell angepasst werden. Es handelt sich um komplexe Medizinprodukte, die nur unter bestimmten Voraussetzungen überhaupt angeboten werden können.

Hörgeräte gebraucht kaufen?

Immer wieder werden Hörhilfen gebraucht angeboten. Meist handelt es sich hierbei um Hörgeräte, die nicht getragen wurden oder die nicht mehr benötigt werden. Oft werden solche gebrauchten Hörgeräte, die technisch neuwertig sein können, zu einem Bruchteil ihres Neupreises angeboten. Dennoch ist Vorsicht geboten. Nicht jedes Hörgerät ist für jeden Menschen geeignet. Der Kauf eines gebrauchten Hörgeräts kommt daher in erster Linie für erfahrene Träger in Frage.

Nie sollte ein völlig unbekanntes Hörgerät gebraucht erworben werden. Wenn der Käufer das Modell allerdings kennt und zum Beispiel bereits besitzt, dann kann der Kauf eines gebrauchten Hörgeräts Sinn machen. Käufer, die noch kein Hörgerät besessen haben, sollten vom Gebrauchtkauf allerdings Abstand nehmen. Es ist in jedem Fall ratsam, den persönlichen Bedarf durch ausführliche Untersuchungen und Beratungen beim HNO-Facharzt und beim Akustiker abklären zu lassen.

Hörgeräte gebraucht von privat oder beim Händler kaufen?

In der Regel werden gebrauchte Hörhilfen von Privatpersonen angeboten. Entsprechende Angebote finden sich meist in den Kleinanzeigenteilen von Zeitschriften oder bei entsprechenden Portalen im Internet. Meist werden solche privat angebotenen gebrauchten Hörgeräte deutlich unterhalb ihres Neuwerts gehandelt. Das Spar-Potenzial ist also durchaus vorhanden. Doch der Kauf birgt einige Risiken. Laien können in der Regel weder beurteilen, ob ein Hörgerät voll funktionstüchtig ist, noch können sie erkennen, dass es zum Träger passt.

Der Verkauf von gebrauchten Hörgeräten beim Händler findet in Deutschland quasi nicht statt. Hörhilfen gelten als Medizinprodukte – und bei Medizinprodukten müssen bestimmte Vertriebswege eingehalten werden. Der Versand- bzw. Online-Handel von Hörgeräten ist beispielsweise nicht vorgesehen. Beachten sollte man zudem, dass viele Online-Plattformen wie eBay oder Amazon den Verkauf von Hörgeräten nicht gestatten, weil es sich um Medizinprodukte handelt. Hiervon ausgenommen sind einfache Hörhilfen, die nicht als echte Hörgeräte anzusehen sind. Deren Nutzen ist allerdings umstritten.

Gebrauchte Hörgeräte beim Akustiker?

Wenn man plant, ein gebrauchtes Hörgerät zu kaufen, sollte man dieses Vorhaben in jedem Fall mit einem Akustiker besprechen. Der Akustiker wird nach dem Kauf ohnehin benötigt, um das Hörgerät auf das Gehör des Trägers einzustellen. Ein nicht oder falsch eingestelltes Hörgerät kann ansonsten mehr Schaden als Nutzen anrichten. Im Gespräch mit dem Akustiker sollte zunächst einmal die grundsätzliche Bereitschaft abgefragt werden, ein gebrauchtes Hörgerät überhaupt einzustellen.

Viele Akustiker weigern sich, Hand an gebrauchte Hörhilfen anzulegen. Berücksichtigen sollte man dabei in jedem Fall auch die Folgekosten. Die korrekte Justierung des Hörgeräts ist aufwendig und unter Umständen teuer. Bei neuen Hörgeräten sind diese Arbeiten jedoch im Preis des Hörgeräts bzw. in den Krankenkassenleistungen inbegriffen. Bei gebraucht gekauften Hörhilfen muss man jedoch alle anfallenden Arbeiten aus eigener Tasche bezahlen. Sinnvoll ist in jedem Fall auch die ausführliche Prüfung und Reinigung des Hörgeräts durch einen Akustiker.

Hörgerät gebraucht oder neu: Was ist günstiger?

Wenn ein Hörgerät medizinisch sinnvoll ist, wird es vom HNO-Facharzt verordnet. Mit der Hörgeräteverordnung kann der Patient dann einen Akustiker seiner Wahl aufsuchen und dort ein beliebiges Hörgerät auswählen. Es ist gesetzlich geregelt, dass die Leistung der Krankenkassen als Sachleistung und nicht als Zuschuss einzustufen ist. Mit anderen Worten: Akustiker müssen auch Hörhilfen anbieten, die zuzahlungsfrei sind. Ein solches Kassen-Gerät ist in jedem Fall günstiger, als ein Hörgerät gebraucht zu kaufen. Ob ein Kassen-Gerät im konkreten Fall die persönlichen Bedürfnisse und Anforderungen erfüllt, sollte im Rahmen der Beratung beim Akustiker geklärt werden.

Interessenten sollten dabei nicht nur einer Meinung vertrauen, sondern mehrere Akustiker ansprechen und auch mehrere Hörgeräte aus unterschiedlichen Preisklassen testen. Dies gilt insbesondere dann, wenn von Kassen-Geräten pauschal abgelehnt wird oder diese gar nicht erst zum Test angeboten werden. Erst wenn der Weg über den HNO-Facharzt, den Akustiker und die Krankenkasse nicht zum neuen Hörgerät führt, sollte darüber nachgedacht werden, ein Hörgerät gebraucht zu kaufen. Der Kauf sollte aber auch dann in jedem Fall in Abstimmung mit einem Akustiker erfolgen.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
14 Leserkommentare
  1. Fredi schrieb
    am 29 Januar 2013 um 21:03

    Guten Tag,

    Ihr Artikel zu gebrauchten Hörgeräten ist sehr interessant. Leider habe ich ihn aus der anderen Richtung gelesen.

    Meine Muttie hat vor 1 Jahr teure Hörgeräte gekauft, die insgesamt 3800€ gekostet haben, der Eigenanteil war immer noch ca. 2500 €. Dieser musste über Kredit finanziert werden.

    Leider hat sie die Hörgeräte nur 3 mal genutzt, weil sie damit nicht klar kam. jetzt ist sie gestorben und wir wollten die Hörgeräte dem Akkustiker zurückgeben, damit er hochwertige Hörgeräte anderen bedürftigen geben kann. (Sicherlich wollten wir auch ein geringes Entgelt dafür, wären aber mit 20% zufrieden gewesen, damit wir den Dispokredit meiner Mutti abdecken könnten)

    Der Hörgeräteakkustiker sagte aber, dass es ihm gesetzlich untersagt sei, gebrauchte Hörgeräte zurück zu nehmen. (da es Medizingeräte seien, wie Sie auch schrieben)

    Ist es nicht eine Lücke im Gesetz? Warum muss allen Bedürftigen teuers Geld aus der Tasche gezogen werden?

    Alle anderen Hilfsmittel (Gehhilfen, Orthesen, Pflegebett, usw.) werden doch auch wieder abgeholt und an die nächsten weiter gegeben.

    Oder haben Sie eine Idee, wie wir legal noch etwas Geld für die Hörgeräte bekommen können? Sämtlches Zubehör, wie z.B. Reinigungsgerät ist noch Originalverpackt und nie genutzt worden.

    Vielen Dank

  2. weigel schrieb
    am 23 Februar 2013 um 18:55

    welche Hörgeräte sind es?
    würde evtl. kaufen

  3. Klaumada schrieb
    am 27 April 2013 um 19:33

    Hätte Intersse an dem Hörgerät,wenn es für das rechte Ohr geeignet ist.

  4. Peter schrieb
    am 4 Mai 2013 um 20:33

    Hallo Fredi,
    was für Hörgeräte sind es?(Marke)
    Was sollen sie kosten?
    Gibt es Unterlagen für die Geräte?
    MfG
    Peter

  5. Simone schrieb
    am 21 Juni 2013 um 13:13

    … an Fredi!
    Ich suche gerade ein gutes Hörgerät der Mittelklasse. Sie sind einfach sehr sehr teuer und die Kassen bezahlen ja nur einen Bruchteil. Wenn man aber dienstlich auf gute Hörhilfen angewiesen ist, muss man alles selbst zahlen. Ich trage seit April des Jahres verschiedene Geräte zur Probe. Jetzt befasse ich mich mit Gebrauchtkauf, weil es eine unheimliche Geldschneiderei ist. Bin alleinerziehend und kann mir nicht gerade mal für paar Tausend Euro Geräte anschaffen.
    MfG
    Simone

  6. Hans schrieb
    am 25 August 2013 um 11:44

    Hallo, Mein Hörgeräte Accustiker verweigert die Anpassung gebrauchter Hörgeräte. Dieses sei ihm verboten und gesetztlich nicht gestattet. Die Anpassung bezahle ich selbst und verlange auch keine Garantieleistung. Ich kann aber nicht einsehen, dass Hörgeräte, die einmal viel Geld gekostet haben, nicht wieder verwendet werden dürfen.
    Ich bin Hörgeräteträger, meine Daten sind dem Accustiker bekannt, möchte aber auf gebrauchte und qualitativ höhere Hörgeräte umsteigen.
    Was spricht dagegen?
    Ich kann mir vorstellen, dass das nicht im Sinne der Branche ist, die lieber teuere Neugeräte verkauft.
    Wenn wirklich ein Gesetzesverbot besteht, dann muss ich das akzeptieren, aber wenn nur die Hörgerätelobby dagegen ist, finde ich das nicht gut.

  7. uschi schrieb
    am 5 September 2013 um 11:32

    ihr artikel ist zwar schon älteren datums, aber etwas dazu sagen möchte ich doch. sie haben völlig recht, das diese hilfsgeräte meist sehr teuer sind und ganz bestimmt so manchen anderen menschen auch gebrauchte gute hörgeräte völlig ausreichen würden. ich zb. habe meine neuen, noch nicht bezahlten geräte (bin noch in der anpassung) vor ein paar tagen verloren- eine katastrophe. da nun viel geld in den sand gesetzt wurde, bin ich auch auf der suche nach guten gebrauchten geräten. allerdings ist es doch schwierig die richtigen zu finden, denn teuer ist nicht unbedingt ausschlaggebend für persönliches wohlfühlen mit den teilen. habe beim akustiker schon einige ausprobiert. ok, ich hoffe sie haben leute gefunden die ihre geräte gebrauchen konnten. mit freundlichem gruß uschi

  8. Vera schrieb
    am 28 November 2013 um 00:09

    Ich stimme meinem Vorredner (Fredi) voll zu. Da muss unbedingt eine andere Regelung her. Wieso können Akustiker die Arbeit an gebrauchten Geräten verweigern. Die Arbeitsleistung wird ja in jedem Fall bezahlt. Insgesamt empfinde ich auch die Preisgestaltung als nicht sehr transparent. Erst kürzlich sagte eine Mitarbeiterin bei einem Akustiker auf die Frage zum Preis wortwörtlich: „Preise darf ich Ihnen nicht nennen“ Erst wenn konkret ein Modell angepasst werde, gebe es eine Auskunft. Allerdings wurde mir ein Prospekt gezeigt in dem die Null-Zuzahlungsmodelle abgebildet waren. Das Gespräch war also sehr informativ!!

  9. Henri schrieb
    am 15 Januar 2014 um 14:21

    Ich würde mein 2x getragenes, ehemals sündhaft teures Hörgerät für das rechte Ohr auch gerne loswerden. Ich kam damit nicht zurecht. Jetzt liegt es seit 10 Jahren gut geschützt bei mir im Schrank und bei der Recherche im Internet lese ich sehr widersprüchliche Fakten zum Thema Verkauf von Hörgeräten. Zum Wegwerfen finde ich es aber doch zu schade.

    Danke für Ihren informativen Artikel, er hat mich ermutigt, es doch einmal über Kleinanzeigen zu probieren.

  10. post@ralfkorten.de schrieb
    am 26 Januar 2014 um 19:52

    Ich verfüge über zwei Phonak Audeo S Smart V mit Original-Rechnung des Akustikers aus August 2011. Dazu eine passende Fernbedienung und noch 26 Batterien.

    Ich würde die Geräte samt Zubehör gerne verkaufen und freue mich über ein Angebot :
    0172/6925727

  11. Ralf schrieb
    am 16 April 2014 um 12:31

    Hallo,

    ich hab 2 Phonak Hörgeräte (linkes, rechtes Ohr) mit kompletten Zubehör loszuwerden. Ein Hörgerät wurde dabei nie benutzt und das andere nur kurze Zeit.
    Zubehör besteht aus Trockenkissen, Fernbedienung Batterien, Aubewahrungsbox, usw.

    Weiß jemand hierfür eine Plattform? Denn die Geräte waren sehr teuer und mein Opa nahm damals Kredit auf und jetzt möchte ich die Hörgeräte verkaufen da sie mein Akkustiker leider auch nicht zurück nimmt.

    Über hilfreiche Tipps freue ich mich sehr!!

    Vielen dank

  12. Joachim Evers schrieb
    am 8 Mai 2014 um 20:45

    Habe ein Hörgerät der Marke Siemens (gebraucht) zu verkaufen
    Hörgeräte Pass vom 1.8.2008, sämtliche Service-Schecks bis September 2011 wurden durchgeführt, das Gerät wurde nur sporadisch getragen, ist also so gut wie neuwertig
    Es wurde in Wiesbaden bei Fa. Hörgeräte Bonsel am 28.1.2008 gekauft
    Rechtes Ohr Linkes Ohr
    Geräte-Typ: Music Pro S,
    Geräte Nr.: TM 16326 SQ84439
    Otoplastik-Form: Se-Kralle P-Ausführung
    Material: Acryl, rosa, transparent
    Zusatzbohrung: D 1,8 mm

  13. eva artner schrieb
    am 3 August 2014 um 19:52

    hallo,
    hab ein gebrauchtes hörgerät von meiner mutter, die verstorben ist, zu verkaufen.
    rechnung ist vom 25.07.2012 in höhe von € 2514,00 (für beide ohren). kassenabzug in höhe von € 1425 ist schon gerechnet.
    es handelt sich um ein HdO GN Resound Alera AL561-DRW NP 1226855664.
    meine mutter hat das gerät selten getragen, es ist daher so gut wie neu.

    erwarte eure angebote.

    lg eva

  14. Kathrin schrieb
    am 6 April 2015 um 20:03

    Hallo, ich würde auch gerne zwei gebrauchte Hörgerät meines Vaters verkaufen, der Sie wegen Umstellung auf CI nicht mehr benötigt. Da es so schwierig ist, ein geeignetes Portal zu finden, versuche ich es mal hier.

    Zum Verkauf steht
    1 Phonak Hörsystem bestehend aus:
    2 digitalen NAIDA III UP Hinterohrgeräten (vom Akustiker geprüft, zurückgesetzt und als technische Einwandfrei beurteilt)

    1 icom mit Basisstation TV Link incl. aller Kabel (drahtlose Anbindung der Hörsysteme an TV/OC/MP3/Telefon usw.
    1 myPilot Fernsteuerung (Programme, Statusanzeige Akku usw.) incl. Akku Ladegerät.
    Abgabe nur komplett
    Kaufpreis 04/2011 3700 EUR
    Alles in sehr gutem gebrauchten Zustand mit geringen Gebrauchsspuren.

    Freue mich auf ernst gemeinte Angebote!

    Bei Fragen bitte mailen oder anrufen. (06151 76926)
    Kann gerne Fotos senden!!

Schreiben Sie Ihre Meinung zum Beitrag!

Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer werden nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentare
    Infomaterial
    Copyright © 2017 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
    Hörstudie 2017

    Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

    Close