Logo Welches-Hörgerät.deLogo Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Ich kann nicht klar hören. Bin ich schwerhörig?

„Ich kann eigentlich klar hören, Sprache aber nur sehr undeutlich verstehen.“ Wenn Sie das gleiche über sich selbst sagen können, haben Sie möglicherweise einen Hörverlust.

Hörgeräte Beratung

Hörverlust tritt in allen Graden von leicht bis hochgradig auf. Die meisten Menschen, insbesondere ältere Erwachsene, haben einen leichten bis mäßigen Hörverlust, bei dem oft das Hören hoher Töne erschwert ist.

Foto: © New Africa / Shutterstock

Bei einer leichten Hochtonschwerhörigkeit kann das einzige Symptom darin bestehen, das Sie Schwierigkeiten beim Verstehen von Wörtern haben, insbesondere in Situationen mit vielen Hintergrundgeräuschen.

Nach dem 65. Lebensjahr wird jeder dritte Deutsche einen Hörverlust erleiden. Wenn Ihr Vater Sie oft bittet, sich zu wiederholen, oder Ihre Fragen oft unangemessen beantwortet, ist es an der Zeit, ihm behutsam eine Hörprüfung vorzuschlagen. Ein unbehandelter Hörverlust kann zu einer Vielzahl anderer Erkrankungen führen, einschließlich eines erhöhten Risikos für Demenz und Gleichgewichtsstörungen.

Hören vs. Verstehen

Wenn Ihr Gehör von einem HNO-Arzt getestet wird, werden die Ergebnisse in einem Audiogramm aufgezeichnet. Menschen mit hochfrequenter Schwerhörigkeit leiden an einem „abfallenden“ Hörverlust.

Hören Ohr Foto: © Arthimedes / Shutterstock

Wenn Sie einen abfallenden Hörverlust haben, bedeutet dies, dass Sie tiefe Töne (Töne unter 1000 Hz) hören können, manchmal sogar so deutlich wie jemand mit normalem Hörvermögen. Hohe Töne (Töne über 1000 Hz) müssen jedoch viel lauter sein, als bei Menschen ohne Schwerhörigkeit, bevor Sie sie hören können.

Obwohl dies nicht immer der Fall sein muss, ist ein hochfrequenter Hörverlust oft die Ursache für das unkonkrete, diffuse und widersprüchliche Gefühl, eigentlich normal hören, aber Sprache nur undeutlich verstehen zu können.

Hast du fleißig oder Dreißig gesagt?

In der Sprache haben die Vokaltöne (A, E, I, O und U) eine niedrige Tonhöhe, während Konsonantentöne wie S, F, Th, Sch, V, K, P und andere eine hohe Tonhöhe haben. Die Fähigkeit, Vokale zu hören, macht Sie darauf aufmerksam, dass gerade gesprochen wird, aber es sind die Konsonanten, die der Sprache Bedeutung verleihen und Ihnen dabei helfen, ein Wort von einem anderen zu unterscheiden.

Ohr Im-Ohr Hörgeräte Foto: © Kellis / Shutterstock

Ohne subtile Unterschiede zwischen Konsonanten zu hören, sind Wörter wie „Katze“, „Theodor“, „Papagei“, „Frettchen“, „Zeigen“ oder „Werfen“ nur schwer von ähnlich klingenden Wörtern zu unterscheiden. Aus diesem Grund haben so viele Menschen mit hochfrequenter Schwerhörigkeit, die durch natürliches Altern (Presbyakusis) oder übermäßige Lärmbelastung entsteht, Schwierigkeiten Sprache zu verstehen, selbst wenn sie die Lautstärke von Geräuschen als normal empfinden oder diese normal hören können.

Probleme beim Hören mit Hintergrundgeräuschen

Wenn Sie hochfrequent schwerhörig sind, bemerken Sie möglicherweise, dass Sie Probleme beim Verstehen von Sprache, selbst in einer relativ ruhigen Umgebung haben. Wenn jedoch Hintergrundgeräusche vorhanden sind oder mehrere Personen gleichzeitig sprechen, kann es für Sie nahezu unmöglich sein, einem Gespräch zu folgen.

Unitron Moxi Hörgeräte Cafe © Unitron

Menschen mit einer unbehandelten Schwerhörigkeit, meiden manchmal lebhafte soziale Situationen oder öffentliche Orte wie Cafés oder Restaurants, weil der Umgang mit großen Gruppen zu schwierig und zu anstrengend ist.

Anzeichen von hochfrequentem Hörverlust

Familienmitglieder, Freunde und Arbeitskollegen sind oft frustriert und haben das Gefühl, dass Sie ihnen nicht zuhören, wenn sie mit Ihnen sprechen. Ihr Ehepartner wirft Ihnen vor, Sie hätten ein selektives Gehör. Sie wiederum werfen anderen vor, das Sie murmeln.

Anzeichen Hörverlust Foto: © Francois Poirier / Shutterstock

All diese Situationen können Ausdruck eines „unbemerkten“ und „unbehandelten“ Hörverlusts sein. Wenn Sie hochfrequent schwerhörig sind, können Sie dies an folgenden Symptomen erkennen:

  • Es fällt Ihnen schwer Gespräche an ruhigen und lauten Orten zu verfolgen
  • Sie haben das Gefühl normal hören zu können, verstehen Sprache aber nur sehr undeutlich
  • Sie haben Problem beim Telefonieren
  • Sie verstehen Sprache bei Fernsehsendungen oder -filmen besser, wenn Sie die Lautstärke erhöhen.
  • Sie verstehen Stimmen von Frauen und kleinen Kindern schlechter als Männerstimmen
  • Sie können Musik nicht genießen, weil sie verzerrt klingt, insbesondere bei höherer Lautstärke
  • Sie fühlen sich häufig vom Zuhören erschöpft
Hörgerät schon gefunden?

Manchmal beantworten Sie Fragen unangemessen oder verpassen die Pointe eines Witzes. Hin und wieder kann es sein, dass Sie lächeln und nicken, wenn jemand spricht, um den Eindruck zu erwecken, dass Sie zuhören, obwohl Sie nicht verstanden haben, was gerade gesagt wurde.

Die Verschlechterung des Gehörs tritt oft schleichend und sehr langsam ein, so langsam, dass man es nicht bemerkt. Eine unbehandelte Schwerhörigkeit kann Ihre Beziehungen, Ihre Karriere und Ihr tägliches Leben negativ beeinträchtigen. Lassen Sie sich deshalb von einem HNO-Arzt untersuchen.

Hörtest bestanden und trotzdem das Gefühl, nicht richtig zu hören?

Wenn Sie einen Hörtest gemacht haben und erfahren haben, dass Ihr Gehör in Ordnung ist, sollten Sie weitere Untersuchungen vornehmen lassen, wenn Sie weiterhin Probleme beim Verstehen von Sprache haben.

Höruntersuchung HNO Arzt Foto: © Peakstock / Shutterstock

Ihre Ohren mögen in Ordnung sein – aber Ihr Gehörnerv oder Ihr Gehirn haben möglicherweise Probleme bei der Verarbeitung von Geräuschen oder anderen sensorischen Informationen. Mögliche Ursachen wären in diesem Fall AVS oder ADHS.

Auditive Verarbeitungsstörung (AVS)

Bei manchen Menschen können Probleme beim Verstehen von Sprache auf eine auditive Verarbeitungsstörung (AVS) hinweisen. Dies bedeutet, dass das Nervensystem – nicht die Ohren – Mühe hat, die von den Ohren aufgenommenen Geräusche zu verstehen. AVS wird häufig bei Kindern diagnostiziert, kann aber auch bei Erwachsenen vorkommen. Eine bekannte Musikerin mit AVS ist Billie Eilish.

Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADHS)

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) kann ebenfalls eine Ursache sein – in dem Sinne, dass das Gehirn nicht mit allen ankommenden sensorischen Informationen Schritt halten kann, einschließlich und besonders mit Rauschen und Hintergrundgeräuschen. Wenn Sie eine nicht diagnostizierte und unbehandelte ADHS Störung haben, können Sie einen Hörtest problemlos bestehen, und trotzdem Schwierigkeiten haben, Gesprächen zu folgen. Sie haben das Gefühl, dass Menschen undeutlich sprechen, Ihr Gehör ist allerdings vollkommen intakt.

In beiden Fällen kann ein Hörgerät einer Person mit AVS oder ADHS helfen, sich besser auf Gespräche zu konzentrieren, indem Hintergrundgeräusche effektiv unterdrückt werden und die Stimme des Gesprächspartners verstärkt wird. Es ist erwähnenswert, dass manche Menschen sowohl an ADHS als auch an einer auditorischen Verarbeitungsstörung leiden.

Sie können etwas gegen Ihre Schwerhörigkeit tun

Wenn Ihr Hörtest eine Schwerhörigkeit aufzeigt, können Hörgeräte die fehlenden hohen Töne verstärken, ohne dabei die tiefen Tönen zu verstärken. Sobald Sie anfangen, Hörgeräte zu tragen, werden Sie eine Verbesserung Ihres Sprachverständnisses bemerken, und Sie werden vielleicht sogar bemerken, dass Sie Geräusche hören, die Sie längst vergessen haben.

Frau mit Hörgerät Foto: © Vladimir Mucibabic / Shutterstock

Zum Beispiel könnten Sie überrascht sein, dass leise Zwitschern von Singvögeln zum ersten Mal seit Jahren wieder zu hören. Sie werden wieder das Piepen Ihrer Mikrowelle, den Blinker Ihres Autos und das Klingeln Ihres Telefons hören können.

Wenn Sie Hörprobleme haben, sind Sie nicht allein. Hörgeräteakustiker sind hochqualifiziert darin, Ihrem Problem auf den Grund zu gehen, auf Ihre Bedenken einzugehen und eine Lösung zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Führen Sie Ihre Gespräche bei der Arbeit, zu Hause oder in Ihrer Freizeit wieder wie früher. Lassen Sie sich von einem HNO-Arzt untersuchen und vereinbaren Sie einen Termin mit einem Hörgeräteakustiker.

Leserbriefe – Menschen mit Hörverlust, berichten von Ihren Erfahrungen

Nina verbrachte 20 Jahre in der Unternehmensberatung und im Telekommunikationsmarketing und versuchte, ihren Hörverlust vor ihrem Chef und ihren Kollegen zu verbergen. Aber eines Tages erkannte sie, dass die Opfer den Kampf nicht wert waren und dass sie einen wichtigen Aspekt ihrer selbst vor den Menschen um sie herum verbarg.

Leserbriefe

Ich denke, es ist schwer für Menschen, die keinen Hörverlust haben, zu verstehen, wie groß das Stigma ist, sagt sie. Es kann oft unsichtbar sein. Viele schwerhörige oder gehörlose Menschen versuchen Ihren Hörverlust zu verbergen. Es ist ein Instinkt der Selbsterhaltung. Wenn wir das tun, verstecken wir einen Teil von uns selbst, und es ist schwer, mit diesem Aspekt von uns selbst zurechtzukommen.

Nina änderte Ihre Einstellung zu Ihrer Schwerhörigkeit, als sie ihre Liebe zum Klavier wiederentdeckte. Eine Kombination aus familiären und finanziellen Zwängen führte dazu, das sie das Klavierspielen im Alter von 16 Jahren aufgeben musste. Umso nervöser war sie, als sie nach langer Pause im Alter von 41 Jahren wieder mit dem Klavierunterricht begann. Manchmal wünsche ich mir, dass ich eine Woche oder sogar nur einen einzigen Tag mit einem normalem Gehör leben könnte. Ich würde gerne hören, wie ein Klavier normalerweise klingt. Aber ich bin dankbar für die innere Reife, die mein Hörverlust mir ermöglicht hat, und für die Freundschaften, die er mir geschenkt hat.

Erst nach mehreren Sitzungen gestand sie ihrem Musiklehrer ihren Hörverlust ein. Meine Beziehung zum Klavier spielen war so zerbrechlich. Ich hatte seit 25 Jahren nicht mehr gespielt. Ich dachte, er würde sagen, ich hätte kein Potenzial und der Unterricht sei Zeitverschwendung, sagt Nina. Schließlich sagte ich eines Tages zu Ihm, das ich Hörgeräte trage. Er sagte: Ich habe es bemerkt. Es ist wichtig sich zu seiner Schwerhörigkeit zu bekennen, denn die meisten Menschen bemerken einen Hörverlust.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
« Startseite
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2022

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch
vgwort