Logo Welches-Hörgerät.deLogo Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Die Auswirkungen von Schwerhörigkeit auf Beziehungen

Es dreht sich nicht alles um einen selbst, wie man sagt. Das gilt für viele Lebensbereiche, aber es gilt besonders dann, wenn Ihr Gehör nicht mehr das ist, was es einmal war. Sie denken vielleicht, dass Ihre Schwerhörigkeit nur Sie betrifft, doch Hörverlust verursacht häufig Probleme in Liebesbeziehungen.

Hörgeräte Beratung

Studien zeigen, dass eine unbehandelte Schwerhörigkeit die Beziehungen zur Familie und mit Freunden negativ beeinflusst, insbesondere zu der Person, die Ihnen am nächsten steht, wie zum Beispiel Ihr Lebenspartner.

Paar über 60Foto: © StockSnap / Pixabay

Schätzungsweise mehr als 15 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Hörverlust. Das Problem ist, dass nur etwa 30 Prozent der Menschen, die Hörgeräte benötigen, diese auch tatsächlich tragen. Das bedeutet, dass 70 Prozent der Menschen mit Schwerhörigkeit den negativen Einfluss Ihrer Erkrankung auf Ihre sozialen Beziehungen billigend in Kauf nehmen.

Und die Forschung bestätigt das: Eine britische Studie ergab, dass von 1.500 befragten Personen mit Schwerhörigkeit 44% berichteten, dass ihr Hörverlust die Beziehungen zu ihrem Partner, ihren Freunden oder ihrer Familie in Gefahr bringt. 34% berichteten, dass die Kommunikationsschwierigkeiten tatsächlich zum Verlust von Beziehungen, einschließlich der Ehe, geführt haben.

Auswirkungen von Schwerhörigkeit auf Beziehungen

Die alltägliche Kommunikation zwischen Paaren, sei es über wichtige oder scheinbar triviale Angelegenheiten, ist der Eckpfeiler einer gesunden Beziehung. Eine Schwerhörigkeit kann dazu führen, dass diese kleinen, aber wichtigen Interaktionen ausbleiben und verloren gehen. Wenn die Kommunikation zusammenbricht oder nicht mehr stattfindet, entsteht Frustration. Diese Frustration kann zu Ressentiments, einem Gefühl der Unterlegenheit, zu Neid und unbewusster Abneigung führen, was zu einem weiteren Rückgang der Kommunikation und Intimität führt. Ein Teufelskreis entsteht. Das Ergebnis ist ein Gefühl der Einsamkeit und Isolation für beide Partner.

Herz aus HolzFoto: © Ben_Kerckx / Pixabay

Eine unbehandelte Schwerhörigkeit führt dazu, das von allen Beziehungen die Beziehung zu ihrem Lebenspartner am meisten leidet. Allzu oft kritisieren Ehepartner die Fähigkeit des anderen, gut zuhören zu können. In den meisten Fällen ist dies Frage der Motivation, manchmal jedoch ein Hörproblem, das die Kommunikationsfähigkeit unbemerkt beeinträchtigt.

Wie reagiert Ihr Partner und ihre Familie auf Ihre Schwerhörigkeit? Während Menschen mit Hörverlust ihren Partner als wertvolle Unterstützung ansehen, gibt es oft eine Kehrseite. Im allgemeinen haben Menschen Schwierigkeiten die Bedeutung und Auswirkung eines Hörverlust wirklich zu verstehen, auch Ihre engsten sozialen Kontakte.

Oticon Ido HörgeräteFoto: © Oticon

Schwerhörigkeit führt zu Müdigkeit und Hörermüdung was von Ihrem Lebenspartner oft als mangelnde Anstrengung und fehlendes Engagement interpretiert wird. Ihr Partner versteht nicht, dass Sie in Situationen mit vielen Hintergrundgeräuschen größere Schwierigkeiten haben zu kommunizieren als in ruhigen Situationen. Die Art und der Inhalt der Kommunikation mit Ihrem Lebenspartner verändert sich durch Ihre Schwerhörigkeit erheblich.

Untersuchungen bestätigen, dass selbst kurze Gespräche, selbst solche, die normalerweise als unwichtig angesehen werden, tatsächlich Intimität und Verbindung zwischen Partnern aufbaut. Diese kleinen Gespräche, einschließlich Witze, führen zu einem Gemeinschaftsgefühl. Liebensbeziehungen und soziale Beziehungen im Allgemeinen erfahren einen erheblichen Verlust, wenn diese Kommunikation fehlt.

Hörgerät schon gefunden?

Mehr dazu: Wie Sie Ihren Ehepartner mit Hörverlust unterstützen können

Negative Emotionen im Zusammenhang mit Hörverlust

Hörverlust kann eine Kaskade schädlicher Auswirkungen und negativer Emotionen zwischen Partnern auslösen. Zum Beispiel:

  • Frustration
  • Unbewusste Abneigung
  • Isolation und Einsamkeit, d.h. der hörende Partner verliert das Gemeinschaftsgefühl
  • Einschränkung sozialer Aktivitäten
  • Vermeidung von Kontakten außerhalb der Familie
  • Weniger intime Gespräche mit der Familie
  • Kommunikationsschwierigkeiten
  • Rückgang der gemeinsamen Aktivitäten
  • Verlust von Freunden
  • Quantitative Abnahme der Kommunikation (Worte werden auf ein Minimum reduziert)

Die Behandlung Ihrer Schwerhörigkeit mit Hörgeräten verbessert nicht nur Ihre Lebensqualität, sondern auch die Beziehungszufriedenheit, die Kommunikation und das soziale Miteinander. Von intimen Gesprächen mit ihrem Partner über gemeinsames Fernsehen bis hin zu sozialen Kontakten, werden Hörgeräte Ihre Beziehungen dramatisch verändern.

Denken Sie also über die Beziehungen nach, die in Ihrem Leben wirklich wichtig sind. Hat die Kommunikation mit denen, die Sie lieben, durch Ihre Schwerhörigkeit gelitten? Wenn Sie aufgrund eines Hörverlusts Kommunikationsprobleme haben, warten Sie nicht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei einem Hörgeräteakustiker und begeben Sie sich in Behandlung.

Schwerhörigkeit betrifft die ganze Familie

Wir neigen dazu, bei der Kommunikation den Weg des geringsten Widerstands zu gehen und „faul“ zu werden. Dies gilt insbesondere innerhalb der eigenen Familie. Wir kommunizieren mit unseren nahen Angehörigen oft lockerer als mit unseren Kollegen bei der Arbeit oder mit Freunden. Selbst wenn wir es besser wissen, machen wir Fehler und erzeugen Situationen, durch die sich eine schwerhörige Person ausgeschlossen fühlt. Wir sind normale Menschen und machen Fehler. Das Versagen, effektiv zu kommunizieren, kann zu Beziehungsstress führen, den wir in unserem Leben einfach nicht brauchen oder wollen.

Alte Frau HändeFoto: © sabinevanerp / Pixelbay

Jeder kann Schwierigkeiten haben, gesprochene Worte zu verstehen – sogar Menschen mit normalem Gehör oder solche, die ihren Hörverlust mit Hörgeräten ausgleichen. Die Schwerhörigkeit eines einzelnen Familienmitglieds hat weitreichende Auswirkungen auf die ganze Familie. In meiner eigenen Familie habe ich versucht, meinen Kindern beizubringen, nicht „Was?“ zu sagen, wenn sie jemanden nicht verstehen. Stattdessen sagen wir: „Ich verstehe nicht, was du mir sagen willst“. Damit geben wir dem Sprecher die Gelegenheit, etwas an seiner Darstellung zu ändern, damit er sich verstanden fühlt.

Meine Mutter hat ebenfalls einen erheblichem Hörverlust, trägt Ihre Hörgeräte aber häufig nicht. Ich schreibe meiner Mutter immer eine SMS, bevor ich sie besuchen fahre, um sie daran zu erinnern, ihre Hörgeräte einzusetzen. Oft tut sie das und kann sofort gut hören und sich mit uns unterhalten, wenn wir hereinkommen. Oft vergisst meine Mutter jedoch ihre Hörgeräte zu tragen und versteht kein Wort von dem, was wir Ihr sagen. Das hindert sie jedoch nicht daran, wiederholt Fragen zu stellen, auf die sie die Antworten nicht verstehen kann. Ich habe einen handgeschriebenen Zettel in meiner Handtasche, auf dem steht: „Mama, ich werde erst mit dir reden, nachdem du deine Hörgeräte eingesetzt hast.“

Es steht außer Frage – wenn ein Familienmitglied eine Schwerhörigkeit hat, behandelt oder unbehandelt, betrifft der Hörverlust die ganze Familie. Selbst wenn sie Hörgeräte tragen, haben die meisten Menschen mit Hörverlust immer noch Schwierigkeiten, Sprache unter schwierigen Hörbedingungen zu verstehen. Was sollten Sie tun? Ermutigen Sie zunächst Ihre Angehörigen, sich behandeln zu lassen und sich an einen Hörgeräteakustiker zu wenden. Zweitens, legen Grundregeln für die Kommunikation innerhalb Ihrer Familie fest.

Altes Paar Schwerhörigkeit und Beziehungen Foto: © Ruslan Huzau / Shutterstock

Als Mensch mit Hörverlust habe ich Jahre damit verbracht, diese beiden Regeln zu modellieren: Wenn Sie der Sprecher sind, ist es Ihre Aufgabe, sicherzustellen, dass das, was Sie sagen, gehört und verstanden wird. Wenn das nicht der Fall ist, müssen Sie das Problem lösen. Wenn Sie der Zuhörer sind, ist es Ihre Aufgabe, dem Redner mitzuteilen, ob Sie alles verstanden haben.

Wenn Ihr Lebenspartner oder ein Familienmitglied an einer Schwerhörigkeit leidet, kann es sein, dass Sie frustriert sind, weil Sie sich oft wiederholen müssen. Sie haben das Gefühl, ignoriert zu werden und fühlen sich von Ihrem Partner getrennt. Die wichtigste Kommunikationsregel in meiner Familie ist, nachsichtig zu sein, wenn jemand einen Fehler macht, denn niemand ist perfekt. Bleiben Sie entspannt, auch wenn Ihre Geduld nachlässt. Niemand hat hier eine Schuld und jeder versucht sein Bestes. Kommunikation ist das, was uns menschlich macht, und das führt oft Kommunikationsschwierigkeiten. Je früher wir eine Haltung der Akzeptanz entwickeln, desto reibungsloser wird sie funktionieren.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
« Startseite
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2022

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch
vgwort