• 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Trägt die betreffende Person bereits ein Hörgerät?
Wann streben Sie eine Verbesserung an?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?

Nicht wichtigSehr wichtig

Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Menü

Hörgerät sinnvoll? Braucht man ein Hörgerät bei Hörsturz oder Tinnitus?

Hörhilfen kommen nicht nur bei Schwerhörigkeit zum Einsatz. Auch beim Tinnitus können Hörgeräte sinnvoll sein. Beim Tinnitus hört der Patient ein Geräusch im Ohr, das von außen weder wahrnehmbar noch messbar ist. Beim Hörsturz, also einer plötzlich auftretenden Schallempfindungsstörung, kommen Hörgeräte dagegen nicht zum Einsatz weil sie als nicht sinnvoll eingestuft werden.

Unter dem Begriff Tinnitus versteht man ein Klingeln oder Pfeifen im Ohr, das für andere Personen nicht wahrnehmbar ist. Der Tinnitus wird daher auch als subjektiver Tinnitus bezeichnet. Weitaus seltener ist der objektive Tinnitus, bei dem eine messbare, allerdings körpereigene Schallquelle identifiziert werden kann.

© Copyright by widex-hoergeraete.de | Pressebild

Der Tinnitus ist typischerweise das Symptom einer anderen Krankheit. Gründe für den Tinnitus können sich beispielsweise aus Entzündungen oder anderen Ohrenerkrankungen ergeben. Der Tinnitus kann allerdings auch eine Folgeerscheinung eines Hörsturzes sein.

Die Folgen des Tinnitus sind in erster Linie psychischer Art. Schlafstörungen, Angstzustände, Depressionen und sogar Arbeitsunfähigkeit können das Ergebnis eines andauernden Klingelns im Ohr sein. Eine konsequente medizinische Behandlung des Tinnitus ist daher sehr wichtig. Eine Möglichkeit, um eine lange andauernde Tinnitus-Erkrankung zu behandeln, besteht im Einsatz von Hörhilfen. Wie wirksam Hörhilfen in einem solchen Fall sein können, hängt insbesondere vom Frequenzbereich des Tinnitus ab. Gute Ergebnisse lassen sich in der Regel im mittleren Frequenzbereich (< 6kHz) erreichen, so dass der Einsatz von Hörgeräten hier besonders sinnvoll ist. Unter dem Begriff Hörsturz versteht man eine plötzlich auftretende Schallempfindungsstörung. Die Ausprägung ist sehr unterschiedlich und kann mehrere Frequenzbereich bis hin zur völligen Gehörlosigkeit umfassen. Bei einem Hörsturz werden häufig viele verschiedene Therapieformen angeboten. In vielen Fällen fehlt es an wissenschaftlichen Nachweisen der Wirksamkeit. Hörhilfen werden bei einem Hörsturz üblicherweise allerdings nicht eingesetzt, weil sie als nicht sinnvoll eingestuft werden.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
1 Leserkommentar
  1. secil celik schrieb
    am 12 Februar 2013 um 13:50

    Guten Tag,

    ich habe seit meiner Mandeloperation mit 12 Jahren meinen Tinnitus bemerkt. Damals war er ganz leise. Dann mit 18 war ich auf einem Pop konzert. Viele Mädchen haben geschrien und gekreischt und meine Ohren haben diesen Lärm nicht ausgehalten. Ich hab den ganzen abend lang meine Ohren zugehalten, aber vergeblich. Mein Tinnitus wurde extrem laut. Am nächsten Tag bin zu meinem Hausarzt gegangen. Aber er hat nur Rotlicht draufgehalten und das wars. Zu einem HNO Arzt hat er mich nicht überwiesen. Ich war damals 18, hab mir nichts dabei gedacht, meine Eltern haben sich auch nicht darum gekümmert, was mit meinen Ohren los ist. Seitdem habe ich diesen lauteren Tinnitus bekommen. Mein HNO arzt hat mir zu einem Hörgerät geraten, aber der Tinnitus ist jetzt noch lauter geworden. Ich hab auch eine Hörminderung. Was soll ich tun? ist die Hörhilfe für mich eine Lösung?

Schreiben Sie Ihre Meinung zum Beitrag!

Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer werden nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentare
    Infomaterial
    Copyright © 2017 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
    Hörstudie 2017

    Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

    Close