• 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Wie lange halten Hörgeräte? Informationen zu Lebensdauer und Haltbarkeit

Während die meisten modernen hochwertigen Hörgeräte eine Lebensdauer zwischen drei und sieben Jahren haben, kann die Haltbarkeit eines bestimmten Modells sehr ungleich ausfallen, wenn zwei verschiedene Personen es tragen.

Die Haltbarkeit von Hörgeräten wird durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst, von denen Sie viele zusammen mit Ihrem Hörgeräteakustiker überwachen können, um sie zu kontrollieren.

Faktoren, die die Lebensdauer von Hörgeräten beeinflussen

Es gibt mindestens neun Faktoren, die die Lebensdauer von Hörgeräten beeinflussen:

Hörgeräte LebensdauerFoto: © edwardolive / Shutterstock
  • Materialien zur Herstellung
  • Häufigkeit der Reinigung
  • Klimatische Bedingungen
  • Aufbewahrung
  • Bauart und Design
  • Körperphysiologie des Trägers
  • Häufigkeit der Wartung
  • Geplante Obsoleszenz
  • Individuelle Hörbedürfnisse

Jeder dieser Faktoren, beeinflusst auf unterschiedliche Art und Weise die Lebensdauer Ihres Hörgeräts.

1. Materialien zur Herstellung von Hörgeräten

Heutige moderne Hörgeräte sind winzige Computer, die am oder zumindest teilweise im menschlichen Körper getragen werden, normalerweise in allen Wachstunden.

Phonak Virto ITC 312 Hörgerät Foto: © Phonak

Sie sind zwar auf Langlebigkeit ausgelegt, enthalten jedoch Teile aus Kunststoff, Metall, Silizium, Polymeren und anderen Materialien, die im Verlauf der Zeit einem gewissen Grad an strukturellem Verschleiß unterliegen.

Um eine möglichst lange Lebensdauer Ihrer Hörgeräte zu gewährleisten, können Sie Geräte mit einer schützenden Nano-Beschichtung kaufen, die den Einfluss von Staub und Feuchtigkeit reduziert. Hörgeräte sollten zudem vor Stößen geschützt werden und möglichst nicht herunterfallen.

2. Häufigkeit der Reinigung

Die meisten Menschen würden niemals Wochen vergehen lassen, ohne sich die Haare, das Gesicht oder den Körper zu waschen. Sie vergessen jedoch häufig, dass Hörgeräte derselben Umgebung ausgesetzt sind – Feuchtigkeit, Staub, Hautöle, Schweiß, extreme Temperaturen und Sonnenlicht. All diese Faktoren wirken zusätzlich zum Ohrenschmalz auf Ihr Hörgerät ein.

Hörgeräte Reinigung Foto: © Kzenon / Shutterstock

Einige Träger lassen ihre Hörgeräte nur etwa zweimal im Jahr professionell reinigen. Dies belastet Ihr Gerät und kann deren Lebenserwartung erheblich verringern.

Damit Ihre Hörgeräte länger halten, reinigen Sie sie täglich nach Anweisung Ihres Hörgeräteakustikers und lassen Sie sie alle drei bis vier Monate beim Akustiker professionell reinigen.

3. Klimatische Bedingungen

Hörgeräte, die sich ständig in einer feuchten oder staubigen Umgebung befinden, weisen mit der Zeit häufig Leistungsprobleme auf. Wenn Sie einen Urlaub in einem Land mit hoher Luftfeuchtigkeit planen und sich Sorgen über die klimatischen Bedingungen machen, unter denen Sie Ihre Hörgeräte tragen, wenden Sie sich am besten an Ihren Hörgeräteakustiker, um geeignete Vorschläge zu Schutzmaßnahmen zu erhalten.

Regen Foto: © Pexels / Pixabay

Möglicherweise müssen Sie Schutzhüllen oder ein Trocknungsgerät verwenden oder öfters Reinigungen einplanen, um die Lebensdauer Ihrer Hörgeräte zu verlängern. Besonders wichtig ist, das Hörgerät z.B. auf einem Urlaub in Asien über Nacht zu trocknen. Alle Hersteller bieten Luftentfeuchter und Trockenboxen als Zubehör an, die Sie bei Amazon oder einem Hörgeräteakustiker kaufen können.

4. Aufbewahrung von Hörgeräten

Die Art und Weise, wie Sie Ihr Hörgerät aufbewahren, wenn Sie es nicht tragen, hat einen Einfluss auf dessen Lebensdauer und Haltbarkeit. Wenn Sie Ihre Hörgeräte bei geöffnetem Batteriefach und herausgenommenem Akku in einer Schutzhülle über Nacht aufbewahren, sind sie auf der sicheren Seite.

Ideal ist die Aufbewahrung in einem Trocknungsgerät oder Luftentfeuchter. Fragen Sie Ihren Hörgeräteakustiker, welche Art von Luftentfeuchter für Ihre Hörgeräte am besten geeignet ist. Einfache elektronische Desinfektions-Trockner & UV-Luftentfeuchter für Hörverstärker und Hörgeräte können Sie bei Amazon bereits ab 14,99 Euro kaufen.

Trocknungsgerät HörgeräteFoto: © MKstudio / Shutterstock

Nehmen Sie über Nacht immer die Batterien aus Ihrem Hörgerät. Dies verhindert, dass eine eventuell unbemerkte Batteriekorrosion die Innenteile Ihres Geräts beschädigen kann. Außerdem halten Ihre Batterien so länger, denn viele Hörgeräteträger vergessen Ihre Geräte auszuschalten, nachdem Sie sie herausgenommen haben.

5. Bauart und Design

Es ist allgemein bekannt, dass HdO-Hörgeräte länger halten als IdO-Hörgeräte. Der Grund dafür ist, dass bei IdO-Designs mehr elektronische Komponenten in der feuchten Umgebung des Gehörgangs sitzen.

Phonak Mini Kanal Hörgerät Foto: © Phonak

Technische Neuerungen bei Nanobeschichtungen für interne und externe Komponenten verringern das Problem zwar, können es jedoch nur zeitlich verzögern und nicht vollständig lösen. Einfache elektronische Desinfektions-Trockner & UV-Luftentfeuchter für Hörverstärker und Hörgeräte können Sie bei Amazon bereits ab 14,99 Euro kaufen.

Auch wenn der Unterschied bei der Haltbarkeit zwischen HdO und IdO Hörgeräten kleiner wird, besteht er dennoch. Hinter-dem-Ohr Hörgeräte haben eine bessere Verstärkung, sind günstiger, halten deutlich länger, müssen nicht so oft zur Reparatur und blockieren die Luftversorgung des Gehörgangs nicht.

6. Die Physiologie Ihres Körpers

Einige Sekrete des Körpers belasten die Kunststoff- und Metallkomponenten von Hörgeräten schwer und führen dazu, das sich Teile verfärben oder verändern. Manche Menschen haben sehr fettige Haut, produzieren viel Ohrenschmalz oder schwitzen stark – all diese Faktoren können sich auch auf die Lebensdauer und Haltbarkeit von Hörgeräten auswirken.

Physiologie Ohr Foto: © sylv1rob1 / Shutterstock

Sie können diese Dinge natürlich nicht kontrollieren, aber wenn Sie eines dieser Probleme haben, sollten Sie sie mit Ihrem Hörgeräteakustiker besprechen, bevor Sie Hörgeräte kaufen. Neben Nanobeschichtungen gibt auch Hörgeräte mit IP-Schutzklassen, die wasserfester als normale Standard-Hörgeräte sind.

7. Häufigkeit der Wartung

Die meisten Hörgeräte verfügen über leicht austauschbare Teile wie einem Wachsschutz, Otoplastik-Schläuche und Silikon-Hörmuscheln. Diese Teile werden regelmäßig bei routinemäßigen Wartungsbesuchen bei Ihrem Hörgeräteakustiker ausgetauscht.

Hörgeräte Otoplastik Foto: © edwardolive / Shutterstock

Es gibt andere Teile, die nur vom Hersteller ausgetauscht oder repariert werden können, wenn sie beschädigt oder nicht mehr funktionsfähig sind, z. B. Batterietüren, Ohrpassstücke, Mikrofon und Mikrofonabdeckungen. Diese Art der Wartung ist sehr wichtig, damit Ihre Hörgeräte so lange halten wie möglich.

8. Geplante Obsoleszenz

Geplante Obsoleszenz ist ein Problem bei sehr alten Hörgeräten. Nach einigen Jahren, in der Regel zwischen fünf und zehn Jahren, stellen Hörgerätehersteller die Produktion von Ersatzteilen für ein bestimmtes Gerät ein, wodurch Reparaturen an alten Hörgeräten schwierig oder unmöglich werden. Die zum Programmieren von Hörgeräten verwendete Software ändert sich ebenfalls im Laufe der Zeit und ist nach einer bestimmten Zeitdauer nicht mehr mit alten Geräten kompatibel.

Hörgeräte geplante Obsolenz Foto: © andras_csontos / Shutterstock

Dies macht es oft schwierig, sehr alte Hörgeräte neu zu programmieren. Die Leistungsfähigkeit und Funktionen von Hörgeräten verbessern sich sehr schnell. Die Technologie der teuersten Hörgeräte, die vor sechs oder sieben Jahren verfügbar war, wird heute als grundlegend angesehen. Die Kehrseite dieses schnellen technologischen Fortschritts ist, dass Hersteller Ihre Kosten reduzieren, indem Sie alte Geräte und deren Komponenten ausmustern, und durch den erzeugten Mangelzustand gleichzeitig neue Käufe generieren.

9. Individuelle Hörbedürfnisse

Alles, was bis zu diesem Punkt beschrieben wurde, konzentriert sich auf die Hörgeräte selbst. Sich ändernde Hörbedürfnisse des Trägers können statisch gesehen, auch die Lebensdauer von Hörgeräten beeinflussen.

Phonak Audeo Hörgerät Foto: © Phonak

Manchmal kann der Hörverlust einer Person nach einigen Jahren so weit voranschreiten, dass ein neues leistungsfähigeres Hörgerät notwendig ist. Der Lebensstil einer Person kann sich ändern und ein Hörgerät mit mehr oder weniger Funktionen erfordern.

Wenn Sie Ihr Hörgerät ersetzen möchten, obwohl es noch funktionsfähig ist, können Sie das gebrauchte Gerät auch für einen guten Zweck spenden. Ihr Hörgeräteakustiker kann Sie dabei unterstützen.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
  • Kommentare
    Infomaterial
    Copyright © 2020 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
    Hörstudie 2020

    Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

    Close

    Keine Internetverbindung


    Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


    Versuchen Sie Folgendes:


    • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

    • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

    • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

    • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch