• 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Diskrete und kleine Hörgeräte: Unsichtbar im Gehörgang

Die Hörgeräteindustrie ist nicht die erste Branche, die unsere Unsicherheit nutzt, um daraus neue Produkte zu entwickeln. Mit immer kleineren und diskreteren Hörgeräten, versucht Sie, dass Stigma, das mit dem Tragen von Hörgeräten verbunden ist, zu entkräften und Vorurteilen entgegenzuwirken. Wenn Sie die Anschaffung eines Hörgeräts aufgeschoben haben, weil Sie sich an die klobigen Geräte von vor zehn Jahren erinnern, ist es an der Zeit, die Hörgerätetechnologie von heute mit einem zweiten Blick zu betrachten.

Hörgerätehersteller arbeiten mit allen Mitteln daran, das negative Stigma von Hörgeräten zu bekämpfen, und der derzeitge Weg besteht darin, so kleine Hörgeräte herzustellen, die sie von einer anderen Person nicht gesehen werden können.

Phonak Virto Hörgerät Foto: © Phonak

Diese winzig kleinen und diskreten Hörgeräte verschwinden fast vollständig im Gehörgang, sobald sie vom Akustiker platziert wurden. Wenn Diskretion Ihre absolute Priorität ist, gibt es folgende unauffällige Geräte-Bauarten, die für Sie in Frage kommen.

Unsichtbar im Gehörgang (CIC-Hörgeräte)

CIC-Hörgeräte werden mit Hilfe von Ohrabdrücken maßangefertigt und von Ihrem Hörgeräteakustiker individuell erstellt. Die Abdrücke werden an den Hersteller des Hörgeräts geschickt, wo die Schale präzise für Ihren einzigartigen Gehörgang gefertigt wird. Ausgestattet mit der richtigen Passform werden die CIC-Geräte tief in den Gehörgang eingeführt und sind für den zufälligen Betrachter nicht sichtbar.

Signia Silk X Hörgerät Blau Foto: © Signia

CIC-Hörgeräte verbleiben den ganzen Tag bzw. Monate in Ihrem Gehörgang. Da sich die elektronischen Komponenten der Hörgeräte in einer feuchten, warmen und mit Ohrenschmalz gefüllten Umgebung Ihres Gehörgangs befinden, ist eine sorgfältige tägliche Reinigung und routinemäßige Wartung durch einen Hörgeräteakustiker unerlässlich.

Signia Silk X Hörgerät Blau Foto: © Signia

Wie bei anderen kundenspezifischen Hörgeräten ist die perfekte Passform entscheidend für den Komfort und den Erfolg von CIC-Hörgeräten. Eine zu kleine Schale mit kleinen Lücken kann zu Pfeifen und Rückkopplungen führen, während eine zu große Passform an den falschen Stellen Schmerzen bei längerem Tragen verursachen kann. Ihr Hörgeräteakustiker ist in der Lage, genaue Ohrabdrücke zu erstellen, und kann, falls die Passform nicht (mehr) stimmt, mit Ihnen zusammenarbeiten, um sie zu perfektionieren.

Kleine CIC-Hörgeräte sind nicht für jeden Hörverlust geeignet, da die Verstärkerleistung auf Grund der Größe begrenzt ist. Die heutigen CIC-Geräte bieten eine hohe Klangqualität, eine automatisierte Klassifizierung der Hörumgebung und ein niedriges Profil.

Empfänger im Ohr (RITE-Hörgeräte)

Bei RITE-Hörgeräten, die auch als Empfänger-im-Ohr oder RIC Hörgeräte bezeichnet werden, befindet sich der Lautsprecher oder Empfänger nicht im Hörgerät selbst, sondern im Gehörgang. Auf diese Weise ist das Gerät kleiner und bietet dennoch genügend Leistung, um einen starken Hörverlust auszugleichen. Das Hörgerät selbst sitzt eng hinter dem Ohr und ist über eine ultradünne, transparente und oft unsichtbare Röhre mit dem Empfänger verbunden.

RITE-Hörgeräte Empfänger im OhrFoto: © edwardolive / Shutterstock

RITE- und RIC-Hörgeräte sind in den letzten zehn Jahren aus guten Gründen immer beliebter geworden. Sie sind sehr bequem. Dank Technologie-Miniaturisierung werden die Geräte selbst immer kleiner und leichter und stehen für die meisten Haut- und Haarfarben in einer Vielzahl attraktiver Farben zur Verfügung.

Die Akustik und Verstärkerleistung von RITE- und RIC-Hörgeräten ist perfekt für die häufig vorkommende Hochtonschwerhörigkeit und bietet die wohl natürlichste Klangqualität aller Hörgerätestile.

Hörgeräteakustiker verfügen manchmal über einen Bestand an RITE- und RIC-Geräten, sodass die Demonstration im Vergleich zu CIC-Hörgeräten viel einfacher ist. Wenn Sie ein Probetragen versuchen und mit den Ergebnissen zufrieden sind, können Sie möglicherweise noch am selben Tag Ihre neuen Hörgeräte nutzen!

Vorteile und Nachteile von kleinen Hörgeräten

Wenn bei Ihnen ein Hörverlust diagnostiziert wurde und Ihr Akustiker Ihnen Hörgeräte empfiehlt, haben Sie eine Vielzahl von Herstellern und Modelle zur Auswahl, darunter auch solche, die so diskret sind, dass sie für anderen Menschen nahezu unsichtbar sind.

Wenn Sie aufgrund sozialer Stigmata überlegen kleine und diskrete Hörgeräte zu kaufen, sollten Sie wissen, dass diese Modelle nicht für jeden geeignet sind. Woher wissen Sie, ob sie für Sie geeignet sind? Im folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die Vor- und Nachteile, die Sie mit Ihrem Hörgeräteakustiker besprechen sollten.

Vorteile von kleinen Hörgeräten

Im folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Vorteile von kleinen Hörgeräten. Es besteht dabei kein Anspruch auf Vollständigkeit. Bei der Auflistung handelt es sich vielmehr um eine gewichtete Auswahl.

Phonak Komplett im Kanal Hörgerät Foto: © Phonak
  • Attraktiv und diskret: Die Hörgeräte sind so gut wie unsichtbar. Dadurch wird es weniger offensichtlich, dass Sie einen Hörverlust haben. Sie werden auf Ihre Schwerhörigkeit weniger häufig angesprochen.
  • Keine Kabel: Es gibt keine äußeren Schläuche oder Kabel, die über dem Ohr liegen müssen wie bei HdO-Hörgeräten.
  • Hoher Tragekomfort: Die Form ist individuell auf ihr Ohr abgestimmt und wird mit Hilfe eines Ohrabdrucks erstellt. Da die Hörgeräte sehr leicht sind und speziell für Ihren Gehörgang geformt wurden, sind sie für die meisten Träger sehr komfortabel zu tragen.
  • Kompatibel mit Kopfhörern: Ihre Position im Gehörgang erleichtert die Verwendung von Telefonen, Headsets und Kopfhörern zum Musikhören. Bei HdO-Hörgeräten muss ein Kopfhörer, dagegen das gesamte Außenohr abdecken. Die Verwendung von Headsets und Kopfhörern ist mit HdO-Modellen wesentlich komplizierter. Das Hörgerät muss häufig abgenommen werden, was zur Folge hat, das Frequenzen nicht mehr entsprechend dem Hörverlustmuster unterschiedlich stark verstärkt werden, sondern alle Frequenzen gleichermaßen.
  • Weniger Windgeräusche: Mit Hörgeräten, die im Gehörgang positioniert sind, nehmen Sie weniger Windgeräusche war als mit HdO-Hörgeräten. Das Außenohr schützt sie, so Ihr Hörgerät, weniger Windgeräusche aufnimmt und verstärkt, wenn Sie sich im Freien bewegen. Wenn Sie häufig Autofahren oder sich Ihr Beruf hauptsächlich im Freien abspielt, ist das ein wesentlicher Vorteil.
  • Natürlicherer Klang: Hörgeräte, die im Gehörgang positioniert sind, können einen natürlicheren Klang wiedergeben, da der lästige „Okklusionseffekt“ verringert wird
  • Weniger Rückkopplungen: Die räumlich kürzere Distanz zum Trommelfell führt dazu, dass das Hörgerät weniger Leistung zur Schallübertragung benötigt und es weniger Rückkopplungen (z.B. Pfeifen) erzeugt.

Zu den diskretesten und kleinsten Hörgeräten gehören CIC-Hörgeräte (vollständig im Kanal) und IIC-Hörgeräte (unsichtbar im Kanal). Beide Modelltypen werden tief im Gehörgang platziert und sitzen versteckt und verborgen hinter den Konturen des Ohres.

Nachteile von kleinen Hörgeräten

Im folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Nachteile von kleinen Hörgeräten. Es besteht dabei kein Anspruch auf Vollständigkeit. Bei der Auflistung handelt es sich vielmehr um eine gewichtete Auswahl.

Phonak Komplett im Kanal Hörgerät Foto: © Phonak
  • Nicht für jeden Hörverlust geeignet: Kleine Hörgeräte sind nicht für Menschen mit schwerem oder hochgradigem Hörverlust geeignet. Sie funktionieren am besten bei einer leichten bis mittleren Schwerhörigkeit. Wenn Ihr Hörverlust schwer oder hochgradig ist, werden Sie besser hören, wenn Sie ein Hinter-dem-Ohr Modell (HdO) tragen, das Ihnen mehr Leistung bietet.
  • Nicht für jeden Gehörgang geeignet: Kleine Hörgeräte passen nicht in jeden Gehörgang. Personen mit einem sehr kurzen oder anders geformten Gehörgang können sie nicht tragen oder werden Probleme beim Komfort und der Verstärkerleistung feststellen.
  • Kurze Batterielaufzeit: Eine kleine Größe bedeutet Kompromisse eingehen zu müssen. Sie werden die Batterien häufiger wechseln müssen als bei HdO Hörgeräten. Laut HearingTracker.com halten Batterien in HdO-Hörgeräten im Durchschnitt zwischen 110 bis 135 Stunden, während die Batterien kleiner Geräte zwischen 61 bis 98 Stunden halten. Einwegbatterien erzeugen laufende Kosten, die auf fünf Jahre gerechnet relativ hoch ausfallen, wenn Sie die Batterien Ihres Hörgeräts aller 3 Tage wechseln müssen.
  • Eingeschränkte Funktionen: Funktionen können eingeschränkt sein. Es gibt nicht genug Platz für Richtmikrofone, eine der hilfreichsten und fortschrittlichsten Technologien für das Hören in lauten Umgebungen. Wenn Sie Student oder noch berufstätig sind, viele soziale Situationen erleben, häufig an Gruppengesprächen teilnehmen, sich in lauten Restaurants aufhalten, gerne zu Familienfeiern gehen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, ist die Technologie eines HdO-Hörgeräts möglicherweise besser für Ihren Lebensstil geeignet.
  • Kleine Bedienelemente: Bedienelemente am Hörgerät sind schwieriger zu sehen, zu fühlen und zu bedienen. Es kann schwierig für Menschen ohne ausreichende Fingerfertigkeit sein, die Batterien zu wechseln. Kleine Hörgeräte sind nicht für Menschen mit Seh- und/oder Geschicklichkeitsproblemen z.B. bei Parkinson geeignet.

Im-Ohr Hörgeräte sind nicht die einzigen Modelle, die diskret sein können. Unauffällige Hinter-dem-Ohr Hörgeräte, die als Empfänger im Ohr (RITE) oder Empfänger im Gehörgang (RIC) bezeichnet werden, haben in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen. Die Hörgeräte sind sehr klein und schlank und passen hinter jedes Ohr. Sie sind mit einem sehr dünnen und durchsichtigen Schlauch mit dem Lautsprecher des Hörgeräts verbunden. Die Farben der Hörgeräte sind so gestaltet, dass sie mit fast jeder Haar- oder Hautfarbe harmonieren.

RIC- und RITE-Geräte sind sehr leicht, komfortabel und können auch von Menschen mit starkem Hörverlust verwendet werden. Sie können leicht übersehen werden und sind einfach zu bedienen, so dass sie oft eine zufriedenstellende Lösung für Menschen sind, die nicht wollen, dass ihre Hörgeräte bemerkt werden.

Diskretes Aussehen und Konnektivität

Um Ihre Schwerhörigkeit verschwiegen und diskret zu halten, sind mehr als nur unauffällige Hörgeräte erforderlich. Wenn Sie jemals einen Hörgeräteträger beobachtet haben, wissen Sie, dass man den Lautstärkeregler oder Programmtasten häufig im Alltag nutzt, um das Hörgerät auf die jeweilige Situation einzustellen. Dies kann eine unerwünschte und für Sie peinliche Aufmerksamkeit erregen. Glücklicherweise haben Hörgerätehersteller clevere Methoden entwickelt, um fast jeden Aspekt des Hörerlebnisses diskret steuern zu können.

Hörgeräte diskretes DesignFoto: © Kzenon / Shutterstock

Anstatt während eines wichtigen Meetings spürbar an Ihr Ohr zu greifen, um Ihre Hörgeräte hochzudrehen, können Sie diese Änderungen auch mit einer kleinen Fernbedienung vornehmen, die sich problemlos in einer Jackentasche verstecken lässt. Einige Fernbedienungen ähneln Schreibgeräten oder dem Schlüsselanhänger Ihres Autos. Höchstwahrscheinlich können Sie Ihre neuen Hörgeräte aber auch mit Ihrem Smartphone steuern. Da heutzutage fast jeder mit einem Smartphone beschäftigt ist, wird niemand vermuten, dass Sie mit Ihrem Smartphone gerade die Einstellungen Ihres Hörgerät ändern.

Es ist kein Geheimnis …

… mehr als 80 Prozent der Menschen, die Hörgeräte tragen müssten, kaufen sich keine. Die Gründe dafür sind kompliziert: Während Hörgeräte eine große finanzielle Investition bedeuten, ist das negative Stigma wahrscheinlich der Grund, warum auch diejenigen, die sich die besten Hörgeräte leisten könnten, darauf verzichten.

Phonak Virto 312 Hörgerät IDOFoto: © Phonak

Einige befürchten, dass ein Hörgerät sie alt aussehen lässt oder Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren, wenn „alle es wissen“. In Wirklichkeit ist es jedoch peinlicher, andere zu bitten, sich zu wiederholen. Es anderes Problem ist, dass man von seiner Umgebung als weniger kompetent wahrgenommen und eingeschätzt. Im Berufskontext muss, dass nicht zwangsläufig, den Verlust des Arbeitsplatzes bedeuten, aber möglicherweise den Verlust des Karrieresprungs nach Oben.

Phonak Virto ITC 312 Hörgerät Foto: © Phonak

Sie sollten sich auch die ernsthafte Frage stellen, was Ihnen wichtiger ist? Ist der Eindruck, den sich andere über Sie machen so wichtig, das Sie weiterhin auf essenzielle Geräusche Ihres Lebens verzichten möchten? Ist ihr beruflicher Aufstieg oder Ihr Arbeitsplatz wirklich durch das Tragen eines Hörgerätes gefährdet? Was ist mit Ihrer Sicherheit im Straßenverkehr? Wenn Diskretion und das ästhetische Erscheinungsbild für Sie sehr wichtig sind, stehen Ihnen mehr Optionen zur Verfügung als je zuvor! Finden Sie einen Hörgeräteakustiker in Ihrer Nähe und tätigen Sie einen Anruf zum Ersttermin. Alle Ihre Freunde und Ihr Familie werden bemerken, dass Sie plötzlich viel besser hören können.

Wenn das alles für Sie überwältigend klingt, machen Sie sich keine Sorgen. Ein Hörgerät zu kaufen ist keine Entscheidung, die Sie selbst oder alleine treffen müssen. Die persönlichen Informationen, die Sie Ihrem Hörgeräteakustiker mitteilen – wie z.B. ihren Lebensstil, Ihre Hörumgebungen und finanziellen Grenzen – helfen Ihm, die für Ihren Hörverlust am besten geeigneten Hörgeräte zu bestimmen. Alles beginnt mit einem Hörtest und einer Beratung. Durchsuchen Sie unser Online-Verzeichnis, um einen qualifizierten Fachmann in Ihrer Gemeinde zu finden.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2020 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2020

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch