Logo Welches-Hörgerät.deLogo Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Unbehandelte Schwerhörigkeit verdreifacht Sturzrisiko

Es ist gut dokumentiert, dass eine unbehandelte Schwerhörigkeit zu einer Vielzahl von Gesundheits- und Sicherheitsproblemen führen kann. Aber wussten Sie, dass eine unbehandelte Schwerhörigkeit auch zu einem erhöhten Sturzrisiko führen kann?

Hörgeräte Beratung

Eine kürzlich von der Johns Hopkins School of Medicine durchgeführte Studie ergab, dass eine unbehandelte Schwerhörigkeit das Sturzrisiko für ältere Menschen deutlich erhöht. Die Ergebnisse der Studie könnten weitreichende Auswirkungen haben, wenn es darum geht, Stürze zu verhindern und älteren Menschen zu helfen, weiterhin ein unabhängiges Leben zu führen.

Unfall SchwerhörigkeitFoto: © Dmytro Zinkevych / Shutterstock

In der Studie mit dem Titel „Hörverlust und Stürze bei älteren Erwachsenen in den Vereinigten Staaten), die von Dr. Frank Lin von der Johns Hopkins School of Medicine geleitet wurde, wurde das Hörvermögen und die Gleichgewichtsfunktion von 2017 Personen zwischen 40 und 69 Jahren untersucht. Das Gleichgewicht wird durch das Gleichgewichtsorgan (Vestibular System) im Innenohr gesteuert, das sensorische Informationen zur räumlichen Orientierung und Bewegung bereitstellt. 14,3 Prozent der Teilnehmer hatten einen Hörverlust von mehr als 25 Dezibel, und 4,9 Prozent der untersuchten Personen gaben an, im vergangenen Jahr mindestens einmal eine Schwerhörigkeit bemerkt zu haben.

Überraschenderweise stellten die Forscher fest, dass selbst ein leichter Schweregrad an Hörverlust das Risiko eines versehentlichen Sturzes verdreifacht. Das Risiko für Stürze steigt um je 140% für jede weitere 10 Dezibel an Hörverlust.

Schlecht hören – häufiger fallen

Forscher spekulieren, dass es einige Gründe dafür geben könnte, dass Schwerhörigkeit mit einem erhöhten Sturzrisiko zusammenhängt. Ein Grund könnte sein, dass Menschen mit unbehandelter Schwerhörigkeit ein geringeres Bewusstsein Ihrer Umwelt haben.

Ohren MannFoto: © Hans / Pixabay

Eine fehlende räumliche Wahrnehmung könnte ein weiterer Grund für vermehrte Stürze sein. Schwerhörige Menschen können schlechter abschätzen, wie Ihr eigener Körper im Verhältnis zu anderen Menschen und Gegenständen in seiner Umgebung positioniert ist, da Ihnen Geräusche zur Lokalisierung fehlen.

Hörgerät schon gefunden?

Eine unbehandelte Schwerhörigkeit ist für das Gehirn anstrengend. Die permanente kognitive Überlastung, die ein Hörverlust verursacht, kann ein weiterer Grund für ein nicht funktionierendes Gleichgewicht sein. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass Menschen mit Schwerhörigkeit mehr mentale Ressourcen in Anspruch nehmen, um Sprache und andere Geräusche zu hören und zu interpretieren. Da das Gehirn kein bodenloser Brunnen ist, aus dem man unendlich schöpfen kann, bedeutet dies, dass schwerhörige Menschen weniger kognitive Ressourcen zur Verfügung haben, die der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts dienen.

Bewegung und Gleichgewicht sind Funktionen, die für die meisten Menschen selbstverständlich sind, aber in Wirklichkeit sind sie kognitiv extrem anspruchsvoll. Wenn eine unbehandelte Schwerhörigkeit eine kognitive Belastung darstellt, ist die Gehirnkapazität zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und der Bewegung möglicherweise eingeschränkt. Das Gehirn ist durch die Schwerhörigkeit überfordert und kann nicht an allen Fronten gleichzeitig kämpfen.

Können Hörgeräte ein schlechtes Gleichgewicht kompensieren?

Die Forscher wollten herausfinden, ob die Nutzung von Hörgeräten zu einer Verbesserung des Gleichgewichts beitragen, und umgekehrt, ob der Mangel an Hörgeräten das Gleichgewicht negativ beeinflusst. Den Teilnehmern wurden die Augen verbundenen, so dass sie nicht mehr in der Lage waren, das Gleichgewicht mit visuellen Hinweisen aufrechtzuerhalten.

Foto: © Phonak

Die Probanden standen auf einem Schaumstoffpolster und hatten die Aufgabe sich langsam vorwärts bewegen. In verschiedenen Testvarianten wurde die Schwierigkeit, das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, sukzessive erhöht. Obwohl die Testpersonen ohne Hörgeräte in leichteren Tests genauso gut abschnitt, wie die mit Hörgeräten, hatten sie in komplexeren Tests Schwierigkeiten, das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Die Ergebnisse sind schlüssig: Hörgeräte bewirken einen deutlichen Unterschied beim Gleichgewicht. In einigen Testvarianten (Ferse-Zehe-Test) konnten die Teilnehmer mit eingeschalteten Hörgeräten das Gleichgewicht doppelt so lange halten wie bei ausgeschalteten Hörgeräten. Die Studie belegt einmal mehr bereits bekanntes Wissen. Schallinformationen, unabhängig vom vestibulären System, spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts. Deswegen fallen die Ergebnisse bei Teilnehmern mit Hörgeräten auch besser aus.

Das Tragen von Hörgeräten verbessert die Wachsamkeit, die räumliche Wahrnehmung und das Gleichgewicht. Hörgeräteträger nutzen die Klanginformationen, die sie durch ihre Hörgeräte erhalten, als akustische Referenzpunkte und zur räumlichen Orientierung, um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
« Startseite
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2022

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch
vgwort