Logo Welches-Hörgerät.deLogo Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Schwerhörigkeit und schlechte Ernährung in der frühen Kindheit

Eine schlechte Ernährung im Kindesalter führt zu einem erhöhten Risiko Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs, Osteoporose und sogar Schwerhörigkeit zu entwickeln.

Hörgeräte Beratung

Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Milchprodukte oder eine Vielzahl von Proteine – all dies sind Lebensmittel für eine gesunde Ernährung. Sie sind wichtig für das Wachstum und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. In der richtigen Menge und in Verbindung mit Bewegung hilft eine ausgewogene Ernährung dabei, ein gesundes Körpergewicht aufrechtzuerhalten und verringert das Risiko, später im Leben Krankheiten zu entwickeln.

Ernährung und Schwerhörigkeit bei Kindern

Eine schlechte Ernährung im Kindesalter führt zu einem erhöhten Risiko Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs, Osteoporose und sogar Hörverlust zu entwickeln. Eine neue Studie, die im amerikanischen Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, ergab, dass junge Erwachsene, die in der frühen Kindheit unter Mangelernährung litten, doppelt so häufig an Schwerhörigkeit erkranken wie Gleichaltrige.

Schwerhörigkeit in der frühen Kindheit© Marija Stepanovic / Shutterstock

Die Forscher analysierten die Beziehung zwischen dem Ernährungsniveau und der Hörgesundheit von 2.200 jungen Erwachsenen in Nepal. Diese jungen Erwachsenen waren bereits Teil einer Ernährungsstudie, die zwischen 1989 und 1991 durchgeführt wurde als sie noch Kinder waren. Die Forscher testeten das Gehör über mehrere Jahre und stellten fest, dass diejenigen, die für ihr Alter zu klein oder zu untergewichtig waren, doppelt so häufig eine Schwerhörigkeit entwickelten.

Die Forscher vermuten, dass eine schlechte Ernährung die Entwicklung des Innenohrs bereits im Mutterleib behindert und zu Wachstumsstörungen führt. Die Forscher gehen davon aus, dass Untergewicht aufgrund von Mangelernährung das Risiko für Ohrenentzündungen erhöht. Chronische Ohrinfektionen können wiederum zu Hörverlust führen. Schwerhörigkeit kann also durch eine gesunde Ernährung in der frühen Kindheit verhindert werden.

Schlechte Ernährung in Deutschland

Weltweit gibt es mehr als 400 Millionen unterernährte Kinder, die ein erhöhtes Risiko für Gesundheits- und Entwicklungsstörungen haben. In Deutschland ist eine mangelhafte Ernährung in jungen Jahren oft eine Folge von Ernährungsunsicherheit oder der Unfähigkeit einer Familie, für alle Mitglieder genügend Nahrung bereitzustellen. Schätzungsweise etwas mehr als 5 Prozent der deutschen Haushalte sind aufgrund mangelnder finanzieller Ressourcen von einer Ernährungsunsicherheit betroffen. Der Grad der Ernährungsunsicherheit hängt eng mit wirtschaftlichen und demografischen Faktoren zusammen.

Zucker Donats © siberian_beard / Pixabay

Schlechte Ernährung hängt oft auch mit einem geringen Gesundheitsbewusstsein oder mangelnden Kenntnissen zusammen, wenn ausreichend finanzielle Ressourcen vorhanden sind. Leere Kalorien aus zugesetztem Zucker und Fetten machen 40 Prozent der täglichen Kalorien bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 2 bis 18 Jahren aus. Die meisten Jugendlichen halten sich nicht an Obst- und Gemüseempfehlungen und trinken nicht die empfohlene Menge an Wasser.

Hörgerät schon gefunden?

Das Vorleben guter Gewohnheiten kann Ihren Kindern und Enkelkindern helfen, eigene gesunde Verhaltensweisen zu entwickeln und Schwerhörigkeit aufgrund schlechter Ernährung zu vermeiden. Ernähren Sie sich ausgewogen, bewegen Sie sich ausreichend, schützen Sie Ihr Gehör vor lauten oder übermäßigen Geräuschen und lassen Sie Ihr Gehör regelmäßig von einem HNO-Arzt untersuchen.

Fettleibigkeit und Ohrenentzündungen bei Kindern

Das Ziel jedes Elternteils ist es, sicherzustellen, dass sich die eigenen Kinder gesund ernähren. Leider ist es ein Ziel, das nur wenige Mütter und Väter auch wirklich erreichen.

Fettleibigkeit bei Kindern Foto: © GoodStudio / Shutterstock

Zu viel Fast Food, Junk Food, leere Kalorien, zuckerhaltiges Getreide und frittierte Pommes. Schlechte Lebensmittel verstopfen unsere Arterien. Sowohl Erwachsene als auch Kinder von Fettleibigkeit bedroht. Schauen Sie sich die Zahlen an:

  • 33% der Erwachsenen in den Deutschland sind fettleibig. Das ist einer von drei.
  • Von 1960 bis 2004 stieg die Fettleibigkeit unter Erwachsenen von 44,8% auf 66% an.
  • 17,5% der Kinder im Alter von 6-11 Jahren sind übergewichtig. Diese Zahl sinkt im Alter von 12 bis 19 Jahren auf 17%, wenn auch nicht signifikant.
  • Nur eins von vier Kindern betreibt körperliche Aktivitäten wie Fussball oder Basketball.
  • 25% der Kinder trainieren überhaupt nicht!

Das Fazit dieser Zahlen lautet: Unsere nächste Generation wird zum ersten Mal in der Geschichte weniger gesund sein als die vorherige Generation, und ein großer Teil davon ist auf Fettleibigkeit, Bewegungsmangel und Ernährung zurückzuführen.

Zucker Foto: © pasja1000 / Pixabay

Wir alle kennen die allgemeinen Gefahren, die mit Fettleibigkeit verbunden sind, insbesondere Fettleibigkeit bei Kindern. Die Risiken reichen von Diabetes bis zum vorzeitigen Tod – allesamt im Zusammenhang mit übermäßigem Essen und einer starken Gewichtszunahme. Wissenschaftler haben auch einen Zusammenhang zwischen Ohrenentzündungen und dem Verzehr von fetthaltigen Nahrungsmitteln gefunden. Statistisch gilt, je fetthaltiger Sie sich ernähren, desto häufiger haben Sie Ohrenentzündungen und umgekehrt. Eine Mittelohrentzündung ist eine häufige Erkrankung im Kindesalter und Fettleibigkeit ist ein weltweit wachsendes Problem.

Es gibt einen starken Zusammenhang zwischen Mittelohrentzündungen und einer erhöhten Präferenz für fettreiche Lebensmittel. Die Forscher sind der Ansicht, dass die zunehmende Präferenz für fetthaltige Lebensmittel aufgrund ungesunder Essgewohnheiten ein höheres Risiko für Ohrentzündungen bei Kindern und Erwachsenen darstellen kann. In der Studie wurden 6.584 Personen (eine große Testpopulation) im Alter zwischen 16 und 92 Jahren untersucht. Die Ergebnisse waren bemerkenswert. Bei Testpersonen mit einer langen Vorgeschichte an Mittelohrentzündungen (Otitis media) war die Wahrscheinlichkeit, übergewichtig oder fettleibig zu sein, um 62% höher. Das sind fast zwei von drei Teilnehmern, die eine starke Korrelation aufwiesen.

Fettleibigkeit Foto: © Yuriy Maksymiv / Shutterstock

In vielen Fällen hatten die Probanden eine Ageusie oder Geschmacksstörung und damit die Fähigkeit verloren, Lebensmittel zu schmecken. Um dies auszugleichen, wandten sich diese Personen Lebensmitteln zu, die einen höheren Fett- und Zuckergehalt aufwiesen. Unter Frauen mittleren Alters bevorzugten besonders diejenigen mit einer Geschmacksstörung, süße und fettreiche Nahrungsmittel. In einer anderen Studie wurde festgestellt, dass Kinder im Vorschulalter, die unter chronischen und schweren Ohrenentzündungen litten, weniger Gemüse und mehr Süßigkeiten aßen und tendenziell schwerer waren. Es besteht ein starker Zusammenhang zwischen Ohrenentzündungen, Ageusie und Fettleibigkeit, wobei unklar ist, welche der drei Zustände ursächlich wirkt. Eine These ist, dass häufige Ohrinfektionen die Geschmacksnerven dauerhaft schädigen können.

Die vorgestellten Studien heben die Beziehung zwischen Ohrenentzündungen bei Kindern und dem Potenzial für Fettleibigkeit hervor. Weitere Studien sind zweifellos erforderlich. Die statistischen Daten stützen jedoch weitgehend die Hypothese, dass Ohrenentzündungen unsere Geschmacksnerven schädigen können. Die Folge ist, dass Jugendliche und Erwachsene zu Lebensmitteln mit einer höheren Geschmackskonzentration in Form von Fetten und Zucker wechseln. Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, an chronischen Mittelohrentzündungen leidet, ermutigen Sie ihn sich gesund zu ernähren.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
« Startseite
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2022

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch
vgwort