Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Jetzt Angebote vergleichen Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?

Wir vermitteln Hörgeräte folgender Hersteller

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Schwerhörig durch Lärm im Fußballstadion

Wie auch immer Sie Ihr Lieblingsteam anfeuern – Fernsehen, Radio oder live im Stadion -, Sport ist eine Lieblingsbeschäftigung der Deutschen. Laut einem Bericht von Nielsen hat sich das Angebot an Sportprogrammen und bezahlten Sportfernsehsender allein in den letzten 10 Jahren um 232 Prozent erhöht. Menschen weltweit verbringen Milliarden Stunden vor dem Fernseher, um sich Sportevents anzusehen.

Hörgeräte Beratung

Seien wir ehrlich – Fan zu sein macht Spaß. Die Stimmung in der Fangemeinde und die Kameradschaft, die Sie untereinander teilen, führt nach einem guten Spiel oder wenn die eigene  Mannschaft gewinnt, zu einer ausgelassenen Stimmung und vielen Feierlichkeiten. Aber lassen Sie uns für eine Minute über Sport und unserer Gehör sprechen.

Fußballstadion Fans lautFoto: © Oleksii Sidorov / Shutterstock

Wie laut ist es in einem Fußballstadion, wenn es darum geht, die Heimmannschaft anzufeuern? Die magische Zahl ist 85 Dezibel (dB). Sie wissen es vielleicht nicht, aber wenn Sie sich über einen längeren Zeitraum Geräuschen aussetzen, die lauter als 85 dB sind, kann dies zu einer dauerhaften Schwerhörigkeit führen.

Die Lautstärke im Fußballstadion

Es sollte nicht überraschen, dass ein Live-Fußballspiel laut ist. Wenn Sie das Glück haben, Karten für ein Fussballspiel zu ergattern, befinden Sie sich im Stadion in einer Menge von Tausenden von aufgeregten und schreienden Fans. Beim Fussball scheinen wird die Stärke unserer Stimmbänder testen zu wollen.

Fussballstadion Foto: © WikiImages / Pixabay

Während einige viel Lärm als Vorteil für ein Heimspiel ansehen, sollten sich Menschen mit einem Hörgerät auf den Besuch eines Fußballstadions vorbereiten. Die Dezibel (dB) -Pegel in einem Fußballstadion können gefährliche Geräuschpegel von mehr als 120 dB erreichen. (Die körperlichen Schmerzen beginnen bei 125 dB.) Während Sie die Lautstärke beim Fernsehen oder Radio leiser stellen können, sollten Sie bei einem Besuch eines Fußballspiels einen Gehörschutz in Betracht ziehen.

Sie sollten Ohrstöpsel bei sich tragen, denn Sie werden Sie zweifelsfrei brauchen. Fußballstadien sind dafür berüchtigt, dass sie gefährliche Lärmpegel erreichen. Alles, was über 85 dB liegt, kann Ihr Gehör dauerhaft schädigen, und die Lautstärken in vielen Stadien liegen weit darüber. Wegen ein wenig Fußballspaß möchten Sie keinen lärmbedingten Hörverlust erleiden.

Wenn Sie das Fußballspiel im Fernsehen sehen, können Sie Ihr Gehör selbst zu Hause noch gefährden. Große Fussball-Partys sind eine Tradition für Sportliebhaber. Es gibt immer einen Freund, der davon überzeugt ist, dass die Spieler seinen enthusiastischen Jubel hören werden, wenn er nur laut genug schreit! Wenn Sie der Gastgeber einer solchen Party sind, regeln Sie die Lautstärke des Fernsehers herunter. Wenn der Fernseher nicht so laut eingestellt ist, müssen Ihre Gäste leiser sein, um die Kommentatoren zu hören, was wiederum den Geräuschpegel im Raum in Schach hält.

Fussball Foto: © picselweb / Pixabay

Und wenn Sie als Gast in einer Bar sitzen und den Fernseher nicht leiser stellen können, machen Sie einfach ab und zu eine „Geräuschpause“. Zeiträume mit geringem Lärm stellen sicher, dass Sie am Montagmorgen nicht mit Tinnitus und vorübergehendem Hörverlust aufwachen. Eine „Lärmpause“ ist auch eine gute Ausrede, um den Imbisstisch zu besuchen. Noch ein Tipp: Wenn Sie am Montagmorgen Probleme mit dem Hören feststellen, lassen Sie den extra großen Kaffee aus. Untersuchungen zeigen, dass zu viel Koffein nach einem Schalltrauma die Regeneration Ihrer Ohren erschweren kann.

Fußball und die Euphorie der Fans

Während die einen von uns die National Elf aus dem gemütlichen Wohnzimmer im Beisein der Familie anfeuern, ziehen es andere vor, das Geschehen live zu verfolgen. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass alle Fußballstadien laut sind. Die Lautstärke ist auch beabsichtigt. Laut ist gleichbedeutend mit Spaß, Energie und Spannung, die sowohl die Fans als auch die Fußballspieler elektrisiert.

Lautstärke Fussballstadion Foto: © Oleksii Sidorov / Shutterstock

Der bisherige Guinness-Buch Weltrekord für die lauteste Menschenmenge wurde 2014 im amerikanischen Arrowhead-Stadion in Kansas City mit einer Lautstärke von 142,2 Dezibel aufgestellt. Die schreiende Aufregung der Fans, kombiniert mit lauter Musik und donnernden Geräuscheffekten, die von einem geschlossenen Raum reflektiert werden, führen zu gefährlichen Lärmpegeln für den Einzelnen. Um die Stimmung anzuheben werden die Fans in manchen Fußballstadien sogar über Video-Anzeigetafeln zum „Lärm machen“ aufgefordert. Der Nachteil all dieser Euphorie ist, dass Fußballstadien heutzutage so laut geworden sind, dass das Gehör in nur 15 Minuten daueraft geschädigt werden kann.

Ohren sind extrem empfindliche Organe – sie sind evolutionär dafür ausgelegt, selbst die leisesten Geräusche zu erfassen, um mögliche Gefahren zu erkennen. Mit anderen Worten, unsere Ohren sind nicht dafür ausgelegt, um kreischende Fußballfans im Station zu ertragen, sondern um bei der Jagd erfolgreich zu sein und nicht gefressen zu werden.

Wenn man bedenkt, dass Lärm bereits ab 85 dB das Gehör schädigt, und die Lautstärke in Fußballstadien weit darüber liegt, sollte man sein Gehör schützen. Gehörschutz ist preiswert und leicht verfügbar. Einfache Schaumstoff-Ohrstöpsel sind billig und können in jeder Drogerie gekauft werden. Kopfhörer oder Ohrenschützer funktionieren ebenfalls gut und können sogar über Schaumstoff-Ohrstöpsel getragen werden, um einen doppelten Gehörschutz zu haben.

Menschenmenge Fussball Deutschland Foto: © Ganossi / Pixabay

Es ist auch wichtig, dass Gehör von Kindern zu schützen, wenn sie Sie zum Fußballspiel begleiten. Das Gehör von Kindern ist anfälliger für Lärmschäden, da sie kürzere Gehörgänge haben. Besonders bei Kindern kann der Besuch eines einzigen Fußballspiels in einem sehr lauten Stadion ausreichen, um eine vorübergehende Verschiebung der Hörschwelle, gedämpfte Geräusche oder ein Tinnitus zu verursachen.

Eine wiederholte Exposition kann im Lauf der Zeit zu einer dauerhaften Schwerhörigkeit führen. Eine einfache Lösung für Kinder, die an Fußballspielen teilnehmen, ist eine Kombination von Ohrstöpseln und schallisolierenden Kopfhörern. Wenn Sie nach dem Besuch eines Fußballspiels ein Klingeln in den Ohren, Schmerzen oder gedämpfte Geräusche verspüren, sollten Sie sofort einen HNO-Arzt aufsuchen, um sich untersuchen zu lassen.

Im Fussballstadion bei kaltem und nassem Wetter

Wenn es bei Ihrem nächsten Ausflug zu einem Fußballspiel kalt wird und Wintertemperaturen vorliegen, sollten Sie über den Schutz Ihrer Ohren und Ihrer Hörgeräte nachdenken. Kälte und Feuchtigkeit kann Ihren Hörgeräten schaden. Wenn Sie entschlossen sind, trotz Regen und Schnee für Ihre Fußballmannschaft durchzuhalten, sollten Sie Ihre Hörgeräte unbedingt schützen. Hüte, Schals und Ohrenschützer reichen aus, um die Hörgeräte vor dem kalten und nassen Wetter zu schützen.

Feuchtigkeit kann sich auch durch extreme Temperaturschwankungen, wie z.B. beim Wechsel Draußen nach Drinnen oder durch Schweiß, der sich unter dem Ohrenschützer ansammelt, bilden. Wenn Ihre Hörgeräte beim Fußballspiel nass werden, entfernen Sie sofort die Batterien, wenn Sie nach Hause kommen, und wischen Sie die Batterien wie auch die Innenseite des Batteriefachs mit einem sauberen, trockenen Tuch ab.

Fussball bei Regen Foto: © Free-Photos / Pixabay

Legen Sie Ihre Hörgeräte zu Hause in ein Trocknungsgerät, vorzugsweise über Nacht, um die Feuchtigkeit zu eliminieren. Während der kalten Temperaturen verkürzt sich auch die Lebensdauer der Batterien. Vielleicht sollten deshalb ein zusätzlichen Satz Hörgerätebatterien mitnehmen, um den Anpfiff nicht zu verpassen.

Lautstärke bei Indoor-Sportarten

Für viele bedeutet Winter, Zeit in einer Sportarena zu verbringen, in denen sie sich ihre Lieblingssportarten wie Basketball oder Hockey ansehen. Die Dezibel-Werte in Sporthallen können gefährliche Werte erreichen, und das ist sogar häufig der Fall. Die Begeisterung von Fans kann unbegrenzt sein und rekordverdächtige Dezibelwerte erreichen.

Basketball Foto: © 272447 / Pixabay

Einige Sporthallen können Werte von mehr als 120 Dezibel erreichen, was ausreicht, um einen unmittelbaren Hörschaden zu verursachen. Selbst wenn der Hörschaden nicht sofort zu spüren ist, entsteht mit der Zeit eine Hörbeeinträchtigung. Nehmen Sie daher unbedingt einen Gehörschutz mit.

Verstauen Sie ein paar Paar Schaumstoff-Ohrstöpsel aus der Drogerie in Ihrer Handtasche oder Ihrem Auto. Bei richtiger Verwendung reduzieren diese preiswerten Ohrstöpsel die schädlichen Vibrationen und übermäßig lauten Geräusche und tragen dazu bei, Ihr Gehör zu schonen.

Lautstärke in Eishockey-Arenen

Nicht zu übertreffen sind Eishockey-Arenen. Wenn beim Eishockey ein Tor fällt und die Fans in Begeisterung ausbrechen wird es ziemlich laut. Der Geräuschpegel bei Eishockeyspielen kann bei bis zu 124 dB liegen. Die Ergebnisse wurden durch Auswertung von zwei amerikanischen Eishockey-Arenen erzielt, in denen semiprofessionelle Hockeyspiele stattfanden. Vierundfünfzig persönliche Lärmproben wurden im Verlauf von sieben Heimhockeyspielen von 34 Arbeitern und 20 Fans erstellt.

Eishockey Angriff Foto: © 272447 / Pixabay

Obwohl Architekten ständig nach besseren Möglichkeiten suchen, um den Lärm in Indoor-Sportarenen zu minimieren, sollten Sie nicht warten, bis eine technische Lösung gefunden wird. Wenn Sie das nächste Mal Tickets für ein Eishockey-Spiel bekommen, denken Sie daran, einen Gehörschutz mitzunehmen.

Lautstärke auf Bowling-Bahnen

Ok, Bowling-Fan, du kannst dich entspannen. Der Geräuschpegel auf einer Bowlingbahn beträgt aufgrund der in modernen Einrichtungen verwendeten schallabsorbierenden Materialien nur durchschnittlich 83 dB. Bowling ist zu einer beliebten Familienerholung geworden.

Bowling Foto: © George Rudy / Shutterstock

Die Bowlingbahnen werden von Jahr zu Jahr größer und es wird geschätzt, dass zwischen 2 bis 6 Millionen Menschen pro Jahr zum Bowlen gehen. Wenn die Einrichtung, die Sie häufig besuchen, älter ist und Ihr Ohren nach einer Nacht auf der Bowlingbahn „klingeln“, nutzen Sie das nächste Mal einfach einen Gehörschutz.

Schwerhörigkeit durch Lärm

Für den Fall, dass Sie sich fragen, warum wir Sie vor übermäßigem Lärm warnen, hier sind einige Gründe, warum dies für Ihr Gehör so schädlich ist. Es wird geschätzt, dass rund 10 bis 15% aller Erwachsenen im Alter von 20 bis 69 Jahren durch übermäßige Lärmbelastung dauerhaft geschädigt sind.

Vuvuzela Fussball Foto: © Kamil Macniak / Shutterstock

Lärminduzierte Schwerhörigkeit kann vorerst unbemerkt bleiben, nach vielen Jahren jedoch zu Kommunikations- und Lernschwierigkeiten, Schmerzen oder Ohrensausen, zu einem verzerrtem oder gedämpftem Gehör und der Unfähigkeit führen, Alltagsgeräusche wie eine Türklingel, ein Telefon, Rauchmelder oder Fahrzeugsirenen zu hören.

Übermäßig laute Geräusche – egal ob sie konstant sind oder Sie einmalig einem sehr lauten Geräusch ausgesetzt sind – schädigen die Haarzellen im Innenohr. Die Haarzellen sind dafür verantwortlich, das Geräusche, die sich in unseren Ohren sammeln, in elektrische Impulse umgewandelt werden, damit unser Gehirn sie als erkennbare Klänge interpretiert. Sobald diese Haarzellen beschädigt sind, können sie weder medizinisch noch chirurgisch korrigiert werden.

So schützen Sie Ihr Gehör

Da lärminduzierte Schwerhörigkeit eine vermeidbare Form von Hörverlust ist, ist es nicht erforderlich, zu Hause zu bleiben, wenn Sie Tickets für ein Fußballspiel haben.

Gehörschutz Foto: © Biehler Michael / Shutterstock

Gehen Sie ins Stadion und feuern Sie Ihre Mannschaft mit Begeisterung an – denken Sie eben nur daran, wie laut der Geräuschpegel sein kann, und treffen Sie Vorkehrungen, um Ihr Gehör zu schützen. Hier sind einige Optionen und Tipps:

  • Wenn möglich, vermeiden Sie Lärm. Mit anderen Worten, setzen Sie sich nicht zu nahe an das Beschallungssystem oder gehen Sie für ein paar Minuten in einen ruhigen Flur, wenn die Dinge zu laut werden.
  • Tragen Sie immer ein Paar Schaumstoffstöpsel mit sich. Sie können einen preiswerten Gehörschutz in Ihrer örtlichen Drogerie kaufen. Ohrstöpsel sind nicht nur klein und leicht, sondern sondern können Geräusche bis zu 35 dB reduzieren.
  • Kaufen Sie Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung. Sie können teuer sein, sind aber bequemer als Schaumstoff-Ohrstöpsel. Sie können das Spiel genießen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, wie laut die Menge wird. (Stellen Sie einfach sicher, dass Sie sie nicht mehr Tragen, wenn Sie Auto fahren.)
  • Wenn Sie das Spiel im Fernsehen ansehen oder mit Kopfhörern Radio hören, denken Sie daran, die Lautstärke auf einen Wert zwischen 50% und 75% der maximalen Lautstärke zu beschränken.

Wo auch immer Sie in diesem Jahr Fußballspiele genießen werden, achten Sie auf Ihre Hörgesundheit. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Gehör durch Lärm oder übermäßige Umgebungsgeräusche beeinträchtigt wurde, wenden Sie sich umgehend an einen Hörgeräteakustiker oder HNO-Arzt.

Sie können Ihre Mannschaft am besten unterstützen, wenn Sie die Klänge der Gemeinschaft genießen können – vom Spielen der Nationalhymne und allem dazwischen. Wenn Sie Ihr Gehör vor dem Dröhnen der Menge schützen, haben Sie auch noch in zehn Jahren Spaß am Besuch eines Stadions.

Weitere interessante Beiträge
Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.

Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Hörgeräte durch eine kostenlose Beratung.

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch