Logo Welches-Hörgerät.deLogo Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Wann Sie Ihr Kind zum Hörgeräteakustiker bringen sollten

Nichts kann Eltern schneller in Panik versetzen, als ein krankes Kind. Egal ob man auf den Rat anderer Eltern hört oder selbst online medizinische Informationen einholt, es ist schwierig zu wissen, ob man einer Krankheit ihren Lauf lassen oder den Arzt anrufen soll.

Hörgeräte Beratung

Einer der häufigsten Gründe, warum Eltern ihre Kinder zum Arzt bringen, sind Ohrenentzündungen sowie andere Probleme im HNO-Bereich. Sind Ihre Befürchtungen bezüglich des Hörvermögens Ihres Kindes begründet oder unbegründet?

Schwerhörigkeit Kinder Foto: © Pixel-Shot / Shutterstock

Es gibt zwar keinen Ersatz für elterliche Intuition, im folgenden Artikel wollen wir Ihnen allerdings einige Hinweise geben, die darauf hindeuten können, dass Ihr Kind schwerhörig ist und Sie einen HNO-Arzt und Hörgeräteakustiker aufsuchen sollten.

Wie häufig ist Schwerhörigkeit bei Kindern?

Schätzungsweise 1 Millionen Kinder unter 18 Jahren haben einen gewissen Hörverlust, darunter vier von 1.000 Neugeborenen. Ihr Baby wurde höchstwahrscheinlich vor dem Verlassen des Krankenhauses einem Hörscreening unterzogen. Auch wenn der Test unbedenklich verlaufen ist, können kurz nach dem Säuglingsalter oder später in der Kindheit Probleme auftreten.

Kind beim HörgeräteakustikerFoto: © Bangkoker / Shutterstock

Neben Defekten der eustachischen Röhre und anderen genetischen Ursachen kann die Exposition gegenüber lautem Lärm (ständige oder einmalige Exposition), eine Infektion (z.B. Masern), ein Schalltrauma oder bestimmte Medikamente eine Schwerhörigkeit verursachen.

Anzeichen von Schwerhörigkeit bei Säuglingen und Kleinkindern

Normal hörende Kleinkinder reagieren auf Lärm, machen Geräusche, lachen oder plappern vor sich hin. Wenn sie älter werden, bewegen sie ihre Augen und drehen den Kopf, um nach der Quelle eines Geräusches zu suchen und sie ändern die Tonhöhe ihrer Stimme. Kleinkinder erkennen Wörter für Spielzeug, Körperteile und andere vertraute Gegenstände problemlos.

Schwerhörigkeit KleinkinderFoto: © Dmitry Lobanov / Shutterstock

Sie schaukeln und bewegen sich zu Musik und versuchen, Wörter zu wiederholen. Im Alter von 18 Monaten haben sie einen kleinen Wortschatz, aus dem sie Zwei-Wort-Sätze zusammensetzen können, und ihre Stimme klingt bereits „normal“. Sie können einfachen Anweisungen folgen wie „Gib Mama den Block“.

Wenn Ihr Kind diese Meilensteine bisher nicht erreicht hat, geraten Sie nicht in Panik. Ihr Kind entwickelt sich vielleicht nur in einem anderen Tempo als seine Altersgenossen. Sie sollten Ihr Kind zu einem HNO-Arzt oder Audiologen bringen, wenn es das nicht schafft:

  • Reagiert in keiner Weise auf unerwartet laute Geräusche
  • Dreht seinen Kopf nicht in die Richtung Ihrer Stimme
  • Plappert nicht vor sich her und versucht nicht, Geräusche zu imitieren
  • Versteht einfache Sätze nach 12 Monaten nicht

Sie sollten Ihr Kind zu einem HNO-Arzt oder Audiologen bringen, wenn es:

  • Reagiert nicht auf Geräusche oder seinen Namen und kann nicht feststellen, woher ein Geräusch kommt
  • Ahmt keine Sprache nach oder verwendet einfache Worte für vertraute Personen und Gegenstände
  • Hört nicht in normaler Lautstärke Fernsehen
  • Benutzt keine Sprache oder zeigt keine Sprachentwicklung wie andere Kinder seines Alters

Wenn Ihr Säugling oder Kleinkind auf Geräusche von hinten nicht reagiert und bei lauten Geräuschen nicht aufschreckt, sollten Sie einen HNO-Arzt aufsuchen. Die Hörprüfung für Säuglinge und Kleinkinder ist schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten.

Hörgerät schon gefunden?

Allerdings haben nicht alle Babys Freude an medizinischen Untersuchungen, insbesondere wenn es sich um unbekannte Umgebungen handelt. Die meisten Neugeborenen verschlafen die Untersuchung.

Neugeborenes Baby Foto: © Tomsickova Tatyana / Shutterstock

Sie können älteren Babys und Kleinkindern jedoch bei der Vorbereitung auf die Untersuchung helfen, indem Sie sie spielerisch mit einigen der Verfahren und Geräte vertraut machen, die ihnen beim Arzt begegnen könnten.

  • Schauen Sie mit einer kleinen Taschenlampe in sein Ohr und sagen Sie z.B. spielerisch: „Was ist in Lenna’s Ohr? Wenn Ihr Kind alt genug ist, um Sie nachzuahmen, geben Sie ihm die Taschenlampe und lassen Sie es auch in Ihr Ohr schauen.
  • Setzen Sie einen Kopfhörer auf und bewegen Sie sich zu imaginärer Musik, dann setzen Sie ihm den Kopfhörer auf und ermutigen es, Sie nachzuahmen.

Diese Übungen helfen Ihrem Kind, sich auf die ärztliche Untersuchung vorzubereiten und bauen Ängste im Vorfeld ab.

Anzeichen von Schwerhörigkeit bei Kindern

Schätzungsweise fünf von sechs Kindern haben bis zum Alter von 3 Jahren, mindestens eine Ohrenentzündung. Die meisten Ohrinfektionen klingen von selbst ab, sind sehr unangenehm und können einen vorübergehenden Hörverlust verursachen.

Hörgerät Mädchen Foto: © andras_csontos / Shutterstock

Andere Ursachen für einen vorübergehenden Hörverlust sind Ohrenschmalz und Flüssigkeit in den Ohren. Wenn Ihr Kind kurz vor der Einschulung steht, sollten einen Hörtest durchführen lassen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind nicht gut hört, rufen Sie bereits vorher Ihren Arzt an. Sie sollten Ihr Kind zu einem HNO-Arzt oder Audiologen bringen, wenn es:

  • Zu laut spricht
  • Schaut Fernsehen oder hört Musik mit einer ungewöhnlich hohen Lautstärke
  • Beschwert sich, dass es den Lehrer nicht hören kann und seine Noten darunter leiden
  • Hat eine verzögerte oder undeutliche Aussprache
  • Hat Schwierigkeiten, Anweisungen zu befolgen oder scheint häufig zu träumen
  • Beschwert sich über Klingeln, Zischen oder andere Geräusche in seinen Ohren

Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren werden in der Regel mittels Spielaudiometrie getestet, bei der sie Kopfhörer tragen und aufgefordert werden, einfache Anweisungen auszuführen, wenn sie ein Geräusch hören, z.B. einen Block in einen Behälter legen. Ältere Kinder werden unter Umständen aufgefordert, die Hand zu heben oder einen Knopf zu drücken, wenn sie ein Geräusch hören.

Kinder-Hörgerät Junge Foto: © Pixel-Shot / Shutterstock

Sprechen Sie vor dem Termin mit Ihrem Kind und erklären Sie ihm diesen Vorgang mit einfachen Worten. Wenn Sie zu Hause einen Kopfhörer haben, lassen Sie Ihr Kind beim Tragen vertraute Musik hören. Sagen Sie ihm den Namen des Hörgeräteakustikers oder HNO-Arztes, den Sie besuchen werden, und das er Menschen dabei hilft, wieder gut zu hören. Die meisten Kinderärzte wissen, wie sie Kinder beruhigen können.

Zusammenfassung

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Ihr Kind eine Schwerhörigkeit entwickeln kann. Manchmal sind die Probleme nur vorübergehend und können durch eine medizinische Behandlung oder eine Operation behoben werden.

Phonak Kinder Hörgeräte Foto: © Phonak

In anderen Fällen ist das Problem schwerwiegender und führt zu einem dauerhaften Hörverlust. Unabhängig davon ist es wichtig, das Problem von einem Hörgeräteakustiker behandeln zu lassen, sobald Sie es bemerken.

Ein Hörverlust kann zu Verzögerungen in der Sprach- und Sprechentwicklung führen und Lernverzögerungen sowie soziale und verhaltensbezogene Probleme verursachen. Ein frühes Eingreifen ist der Schlüssel zu einem gesunden Hörvermögen.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
« Startseite
Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2022 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Hörstudie 2022

Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

Close

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch
vgwort