• 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Günstiges Hörgerät finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Für Verbraucher empfohlen vom:

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Phil Collins beendet Karriere aufgrund von Schwerhörigkeit

Einer der besten Musiker beendet seine Musikkarriere. Der Sänger, Performer und die Musiklegende Phil Collins hat angekündigt, dass er seine Musiklaufbahn aus gesundheitlichen Gründen beenden wird.

Einer der Hauptgründe ist, dass sein Gehör in den letzten Jahren stark abgenommen hat. Phil Collins Schwerhörigkeit beeinträchtigt unter anderem seine Leistungsfähigkeit. Dies ist ein schwerwiegender Verlust sowohl für Musikliebhaber als auch für den Musiker selbst.

Phil Collins

Musiker sind einem höheren Risiko ausgesetzt, einen Hörverlust zu entwickeln. Studien haben ergeben, dass professionelle Musiker fast viermal häufiger an lärmbedingter Taubheit und 57 Prozent häufiger an Tinnitus leiden. Phil Collins, Pete Townshend und Ozzie Osbourne sind Beispiele berühmter Musiker, die aufgrund ihres Berufs einen Hörverlust entwickelt haben.

Was hat Phil Collins Hörverlust verursacht?

Eine der häufigsten Ursachen für Hörverlust im Alter ist eine chronische Lärmbelastung. Phil Collins hat Tausende von Konzerten gegeben und sein Gehör war über Jahre einer hohen Belastung ausgesetzt. Der Geräuschpegel bei vielen Konzerten kann bei Besuchern und Musikern zu einer vorübergehenden Schwerhörigkeit führen. Wenn diese Exposition über einen Zeitraum von Jahren immer wiederholt, kann das Innenohr dauerhaft geschädigt werden. Phil Collins war seit über 40 Jahren in der Musikbranche tätig.

Wie viel Lärm verträgt unser Körper?

Ein Hörverlust, der durch ständige Lärmbelastung verursacht wird, wird als „Lärm-induzierter Hörverlust“ bezeichnet. Diese Art von Schwerhörigkeit ist mit einer chronischen Lärmbelastung verbunden, die längere Zeit über 75 Dezibel liegt. Mit Dezibel kann gemessen werden, wie laut oder leise ein Klang ist.

Da Geräusche durch die Veränderung von Luftwellen erzeugt werden, können Dezibel die Intensität des Geräusches auf seinem Weg durch die Luft anzeigen. Das Geräusch, das aus einem günstigen Standard-Kühlschrank kommt, beträgt ungefähr 45 Dezibel.

Der Stadtverkehr kann bis zu 85 Dezibel erreichen, und Musikkonzerte mehr als 100 Dezibel. Normale Konversation mit anderen Menschen finden um die 60 Dezibel statt. Ein lärminduzierter Hörverlust kann bereits bei chronischer Lärmbelastung von mehr als 75 Dezibel auftreten.

Wie kann man sein Gehör vor Lärm schützen?

Der einfachste Weg, Ihr Gehör zu schützen und dauerhafte Hörschäden zu verhindern, besteht darin, zu vermeiden, dass Sie sich lauten Geräuschen aussetzen. Dies kann manchmal unmöglich sein, insbesondere wenn Sie in bestimmten Branchen arbeiten, es ist jedoch eine Notwendigkeit, die Lärmbelastung zu reduzieren. Das Tragen von Ohrstöpseln oder Ohrenschützern ist ein gutes Beispiel dafür, wie Sie die Schallintensität stoppen oder verringern können, die Ihr Gehör schädigt.

Was macht Phil Collins in Zukunft?

Für Phil Collins ist die Zukunft ungewiss. Der Gehörschaden, den seine Ohren erlitten haben, ist so groß, das es unwahrscheinlich ist, dass er das verlorene Gehör wiedererlangt. Er ist jetzt auf Hörgeräte angewiesen. Andere gesundheitliche Probleme wirken sich auf seine Fähigkeit aus, Trommelstöcke zu halten, und seine Ärzte sind der Meinung, dass er niemals mehr in der Lage sein wird, mit der Geschicklichkeit zu arbeiten, die er einst als aktiver Musiker hatte.

Auch andere prominente Musiker betroffen

Die Ankündigung das Brian Johnson, Leadsänger der legendären Rockband AC / DC die Band verlassen würde, ließ die Fans ratlos zurück. Der Grund für den Rückzug? Brian Johnson wurde von seinem Arzt darüber informiert, dass er einen vollständigen Hörverlust riskiert, wenn er weiterhin mit der Band auftritt.

Brian Johnson ist ein begeisterter Autorennfahrer, seine Hörprobleme begannen während eines Rennens. Johnson bemerkte, dass er wenige Minuten nach einem Rennen ein Knacken in seinem Ohr hörte und berichtete : „Ich dachte, was zum Teufel war das? Ich hatte etwa sechs oder sieben Monate lang Tinnitus. Aber es hat sich geklärt und dann ging es mir wieder gut. “

Brian Johnson ging wieder mit AC / DC auf Tournee und sein Gehör wurde erneut durch quälend laute Stadionmusik belastet. Seine Hörprobleme spitzten sich zu, als er bei einem Konzert im Regen krank wurde und sich bei der anschließend langen Flugreise Flüssigkeit in seinen Ohren ansammelte. Die Flüssigkeit kristallisierte und verursachte Schäden. Ärzte übermittelten dann die verheerende Diagnose: Wenn Brian Johnson sein verbleibendes Gehör retten will, muss er sofort aufhören, mit AC / DC zu touren.

Hörverlust ist in der Musikbranche sicherlich nichts Neues. Pete Townsend, Eric Clapton, Phil Collins und Chris Martin sind nur einige der Musiker, die aufgrund jahrelanger Exposition gegenüber lauter Musik und unzureichendem Gehörschutz an Hörverlust oder Tinnitus leiden.

Weitere interessante Beiträge
HörgerätakustikerHörgerät im Ohrimplantierte hörhilfeStiftung WarentestBunte HörhilfenHörverstärker
  • Kommentare
    Infomaterial
    Copyright © 2020 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
    Hörstudie 2020

    Testen Sie gratis die neusten Hörgeräte führender Hersteller. Die Teilnehmeranzahl ist auf 1.000 Personen begrenzt.

    Close

    Keine Internetverbindung


    Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


    Versuchen Sie Folgendes:


    • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

    • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

    • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

    • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch