Welches-Hörgerät.de
  • 1
  • Situation
    beschreiben
  • 2
  • Beratung
    erhalten
  • 3
  • Besser Hören
    Zeit & Geld sparen
Hörgeräte
Günstiges Hörgerät finden
Jetzt Angebote vergleichen Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Für wen suchen Sie ein Hörgerät?
Wurde bereits ein Hörtest durchgeführt?
Tragen Sie bereits ein Hörgerät?
Wann soll eine Verbesserung eintreten?
Wo soll das Hören verbessert werden?
Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design?
nicht wichtigsehr wichtig
Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?
Leiden Sie unter Tinnitus?
Ihre
Postleitzahl
Für die Suche nach Akustikern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?

Wir vermitteln Hörgeräte folgender Hersteller

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Für Verbraucher empfohlen vom:Initiative 50Plus

Dieser Service wurde geprüft und zertifiziert vom Bundesverband Initiative 50Plus.

Hörgeräte Marken

Apple AirPods Pro als Hörgerät nutzen (Anleitung)

Die Fortschritte in der heutigen Hörtechnologie konzentrieren sich oft darauf, Dinge für Menschen mit Hörverlust erschwinglicher und zugänglicher zu machen. Das liegt daran, dass so wenige Menschen, die von einer Verstärkung profitieren könnten, Hörgeräte benutzen. In Deutschland zum Beispiel könnten etwa 15 Millionen Menschen von Hörgeräten profitieren, aber weniger als ein Drittel nutzen sie.

Hörgeräte Beratung

Die Kosten für Hörgeräte können unerschwinglich sein. In den Deutschland liegt der Durchschnittspreis für ein Hörgerät beispielsweise bei ca. 2.500 € pro Stück. Apple hat dies erkannt und sein Betriebssystem (iOS) und die AirPods Pro schrittweise verbessert und für Menschen mit Hörverlust erweitert. Dazu gehören auch einige hörgeräteähnliche Funktionen.

Afrikanischer Mann mit Sonnenbrille Foto: © Damir Khabirov / Adobe
Apple AirPods Pro 2Spezifikationen
Preis249 €/Paar
Bewertung100%
Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)
SelbstanpassungAbgestimmt auf Basis eines Hörtests über das Gerät, Abgestimmt auf Basis von Audio-Präferenzen, Vom Benutzer direkt eingestellt
Spatial Audio
Aktive Okklusionsunterdrückung (AOC)
Adaptiver EQ
Adaptive Transparenz
Conversation Boost
Kopfhöreranpassung
Beschleunigungssensor
Android-Kompatibilität
Bluetooth® AudioProtokoll Bluetooth® (A2DP)
LC3
Gyroskop
Freihändiges TelefonierenProtokoll Bluetooth® (HFP)
IP-Bewertung (Flüssigkeit)4
Wiederaufladbare AkkusBatterietyp Lithium-Ionen
Tap-BedienelementeWiedergabe/Pause
Audio-Passthrough ein/aus
Anrufe annehmen/beenden
SprachassistentSiri
Lautstärkewippe

Die oben aufgeführten Modellangaben können unvollständig oder ungenau sein. Die vollständigen Spezifikationen finden Sie in den vom Originalhersteller veröffentlichten Produktspezifikationen. Um eine Korrektur der aufgeführten Details vorzuschlagen, senden Sie bitte eine E-Mail an info@welches-hoergeraet.de.

Bevor wir uns mit der Verwendung der AirPods Pro als Gerät zur Hörverbesserung befassen, sei darauf hingewiesen, dass diese Funktionen nur für Menschen mit leichtem bis mittlerem Hörverlust geeignet sind. Für einen schweren Hörverlust (d. h. etwa 65 dBHL oder mehr bei einem Hörtest) ist die Verstärkung einfach nicht stark genug.

Apple AirPods Pro als Hörgerät einrichten

Auf der Apple-Website gibt es einen speziellen Abschnitt, der alle Funktionen für Menschen mit Hörverlust beschreibt: apple.com/de/accessibility/hearing/

Mann hoert Musik Foto: © Prostock-studio / Adobe

Schauen wir uns also die wesentlichen Funktionen der AirPods Pro 2 an, die Sie zur Verbesserung ihrer Hörsituation verwenden können. Um auf diese Funktionen auf Ihrem iPhone zuzugreifen, folgen Sie diesem Pfad:

Einstellungen-App > Eingabehilfen > Audiovisuell

Auf dem Bildschirm „Audiovisuell“ finden Sie einige der hörrelevanten Funktionen von Apple, z. B:

Hintergrundgeräusche: Spielt Hintergrundgeräusche ab, um Umgebungsgeräusche zu überdecken und kann für Menschen mit Tinnitus hilfreich sein.

Mono-Audio: Nützlich, wenn Sie nur auf einem Ohr hören.

Klangbalance: Hilft, die Lautstärke zwischen Ihren Ohren auszugleichen.

Wie Sie Ihren Hörtest hochladen

Um die Hörfunktionen der AirPods Pro 2 über den Abschnitt „Kopfhöreranpassungen“ optimal nutzen zu können, musst Sie zunächst Ihre Hörtest-Ergebnisse mit Ihrem iPhone teilen. Seit iOS 14 können Sie Ihre Hörtestergebnisse mit zwei grundlegenden Methoden eingeben, die Sie beide in der Apple Health App finden. Sie können dann diesen Pfad in der Apple Health App verwenden, um zum Abschnitt Audiogramm zu gelangen

Audiogramm

Durchsuchen (am unteren Bildschirmrand) > Hören > Audiogramm

Es gibt zwei Methoden, um die Ergebnisse Ihres Hörtests einzugeben:

Methode 1: Laden Sie ein Audiogramm hoch, das Sie bereits haben. Der bei weitem genaueste Weg, einen korrekten Hörtest und ein korrektes Audiogramm zu erhalten, führt über einen Hörgeräteakustiker. Sobald Sie Ihr Audiogramm von ihm erhalten haben, können Sie es mit der iPhone-Kamera fotografieren und die Informationen dann direkt in den Audiogramm-Bereich eingeben. Wenn Sie ein Foto einreichen, geschieht das automatisch.

Methode Nr. 2: Testen Sie Ihr Gehör mit der Mimi App und teilen Sie Ihre Ergebnisse mit Ihrer Apple Health App. Es gibt mehrere kostenlose Online-Apps, mit denen Sie Ihr Gehör testen können. Eine der besten und beliebtesten ist der Mimi-Hörtest, den Sie unten auf dem Bildschirm „Audiogramm“ finden. Sobald Sie diese App heruntergeladen haben, sehen Sie eine Schaltfläche, mit der Sie Ihre Hörtestdaten mit der Apple Health App teilen können. Sie können den Hörtest dann an einem ruhigen Ort durchführen, und die Informationen werden auf Ihr iPhone übertragen, damit Sie Ihr Gehör anpassen können. Ich habe einige Vorbehalte, diese Methode für die Anpassung der AirPods 2 zu empfehlen, weil Sie so viel mehr davon profitieren, wenn Sie einen HNO-Arzt aufsuchen. Aber es ist auf jeden Fall besser, als nichts zu tun!

Was passiert nach dem Hochladen des Hörtests

Wenn Ihre Testergebnisse auf beiden Ohren den gleichen Hörverlust zeigen, wird die Kopfhöreranpassung den Durchschnitt der beiden Ohren nehmen und dieses Profil auf die entsprechenden Audiokanäle anwenden. Wenn Sie jedoch einen ungleichmäßigen Hörverlust haben, werden die linken und rechten Audiokanäle dem besseren Ohr zugeordnet. Sobald Ihr Hörtest in die Health App Ihres iPhones hochgeladen wurde, wird er in den Kopfhöreranpassungen angezeigt, wodurch die Klangwiedergabe sofort verbessert wird.

Musik Lautstärke Foto: © raphaelsilva / Pixabay

Wie wirken sich Ihre Testergebnisse auf den Klang der Ohrhörer aus? Wenn du Audiosignale von deinem Smartphone auf die AirPods Pro überträgst – z. B. Telefonate, Musik, Videos, Radio oder Podcasts – passt dein Smartphone den Ton automatisch in bestimmten Tonhöhen (Frequenzen) an, um deinen Hörverlust zu kompensieren. Dies ermöglicht es Menschen mit Hörverlust, Telefonanrufe, Musik, Podcasts, Hörbücher und andere Audiodaten direkt über die Airpods zu hören, was sowohl die Klangqualität als auch die allgemeine Hörerfahrung verbessert. Obwohl diese Funktionen nicht als Ersatz für professionelle Hörgeräte dienen, können sie dennoch dazu beitragen, die Hörerfahrung für Menschen mit leichten bis mittelschweren Hörverlust zu verbessern.

Hörgeräteähnliche Funktionen der Airpods Pro 2

Apple hat Features in iOS eingeführt, die die AirPods Pro mit Funktionen ausstatten, die der Funktionalität von Hörgeräten ähneln, wie z.B. „Kopfhöreranpassungen“ und „Transparenzmodus“. Diese Funktionen tragen dazu bei, den Klang in lauten Umgebungen zu verbessern. Wenn Sie die AirPods Pro tragen, können Sie zwischen aktiver Geräuschunterdrückung und adaptiver Transparenz wechseln. Sie sollten wissen, dass beide Modi am besten funktionieren, wenn die Geräte gut sitzen und Sie die Ohrstöpsel in der optimalen Größe verwenden, die mit den Ohrhörern geliefert werden.

Ich werde nicht näher darauf eingehen, wie man diese Funktionen einsetzt, da es verschiedene Möglichkeiten gibt, auf sie im Menü der AirPods Pro zuzugreifen. Sie können zum Beispiel auf mehrere Funktionen der Hör- und Kopfhöreranpassung zugreifen, indem Sie auf folgende Einstellungen klicken:

Eingabehilfen > AirPods > Einstellungen für Audiozugänglichkeit

Sie können auch zum Bluetooth-Menü gehen und auf das blaue Informationssymbol klicken, um auf den Anpassungstest zuzugreifen, die Geräuschunterdrückung oder die adaptive Transparenz schnell ein- und auszuschalten. Beachten Sie, dass sich einige dieser Bereiche mit der Einführung der AirPods Pro 3 ändern können.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Hörgeräte die Möglichkeit zum Audio-Streaming bieten. Die spezifischen Funktionen und Fähigkeiten können von Modell zu Modell stark variieren. Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf eines Hörgeräts ausführlich zu informieren und gegebenenfalls einen Fachmann zu konsultieren.

Aktive Geräuschunterdrückung

Die auffälligste Funktion ist die aktive Geräuschunterdrückung, die externe Geräusche mithilfe der nach außen gerichteten Mikrofone erkennt. Die AirPods unterdrücken diese Geräusche durch einen Prozess namens „Phasenumkehr“, was im Wesentlichen bedeutet, dass sie eine Schallwelle erzeugen, die das Spiegelbild der Geräusche ist. Dadurch werden Außengeräusche effektiv unterdrückt, bevor du sie hören kannst. Ein nach innen gerichtetes Mikrofon unterdrückt zusätzlich unerwünschte interne Geräusche, so dass Sie nur noch eine begrenzte Anzahl von Geräuschen aus Ihrer Umgebung wahrnehmen können.

Adaptive Transparenz und personalisierte Verstärkung

In gewisser Weise ist Adaptive Transparenz das Gegenteil von aktiver Geräuschunterdrückung: Es lässt Umgebungsgeräusche zu, sodass Sie alles hören können, was um Sie herum passiert. Und um ehrlich zu sein, ist es ein wenig seltsam, wenn Sie es zum ersten Mal hören, weil Ihr Gehirn Ihnen sagt, dass Ihre Ohren blockiert sind, aber Sie können trotzdem alles hören!

Wenn Sie in den Einstellungen auf „Adaptive Transparenz anpassen“ klicken, können Sie die Lautstärke oder verschiedene Facetten des Klangs verändern. Sie können die linke oder rechte Balance anpassen und die tiefen und hohen Töne der Person, die vor Ihnen spricht, stärker betonen, während Sie die AirPods tragen. Die Bässe tragen zur Fülle und Reichhaltigkeit der Stimme einer Person bei, während die Höhen die Klarheit der Stimme betonen.

Zudem können Sie die Umgebungsgeräuschunterdrückung einstellen, mit der Sie die Menge der Hintergrundgeräusche steuern können, die die AirPods Pro aus Ihrer Umgebung wiedergeben. Die neue Funktion „Adaptive Transparenz“ bietet einen besseren Hörkomfort und schützt vor plötzlichen, intensiven Geräuschen. Dies ist eine Funktion, über die die meisten modernen Hörgeräte verfügen. Laut Mary-Ann Rau, Senior Engineer bei Apple, werden damit Umgebungsgeräusche wie Sirenen, Presslufthämmer auf der Baustelle oder sogar Lautsprecher bei einem Konzert dynamisch reduziert – für ein angenehmeres Hören im Alltag. Dabei wird der Klang 48.000 Mal pro Sekunde analysiert, um sofort auf jedes laute Geräusch zu reagieren.

Conversation Boost

Conversation Boost ist ganz unten im Menü zu finden, sollte aber meiner Meinung nach ganz oben stehen! Die Funktion fokussiert die AirPods Pro auf die Person vor Ihnen, indem sie direktionale Beamforming-Mikrofone einsetzt – Funktionen, die wir normalerweise von Hörgeräten kennen. Dies ermöglicht eine nach vorne gerichtete Richtwirkung, die Geräusche, die von vorne kommen, isoliert, sodass Sie in lauten Umgebungen klarer hören können.

So aktivieren Sie Conversation Boost:

  1. Einstellungen-App > Eingabehilfen > Audio/Visuell
  2. Tippen Sie auf und aktivieren Sie Kopfhöreranpassungen
  3. Tippen Sie auf Adaptive Transparenz
  4. Aktivieren Sie Conversation Boost

Sind Apple Airpods nützlich für Menschen mit Hörverlust?

Es wurden einige sehr interessante Studien von Audiologen veröffentlicht, in denen die Wirksamkeit der AirPods Pro bei der Unterstützung von Gesprächen und der Verbesserung des Hörvermögens bei Lärm untersucht wurde. Zum Beispiel wurde eine Studie (März 2022) von einer Gruppe angesehener Forscher der National Acoustic Laboratories (NAL) in Australien veröffentlicht. Sie fanden heraus, dass sowohl die Conversation-Boost- als auch die Ambient-Noise-Reduction-Funktionen der AirPods Pro das Hören bei Hintergrundgeräuschen um etwa 7 Dezibel verbessern. Mit anderen Worten: Es funktioniert ziemlich gut! Die Forscher kamen zu dem Schluss: „Mit diesen hörgeräteähnlichen Funktionen haben die AirPods Pro das Potenzial, einigen Menschen mit Hörverlust beim Verstehen und Kommunizieren während Gesprächen zu helfen.“

Nachteile der AirPods Pro 2 als Hörgerät?

Die Airpods Pro klingen vielleicht gerade ziemlich gut für Sie, aber es gibt ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie sie als Hörgerät verwenden möchten.

Akkulaufzeit

Zunächst einmal haben die AirPods Pro eine sehr begrenzte Akkulaufzeit. Sie können nur etwa 6 Stunden lang verwendet werden, und noch weniger, wenn Sie die adaptive Transparenz, die Gesprächsverstärkung oder die Freisprechfunktion verwenden. Das sind zwar 1,5 Stunden mehr als bei den AirPods Pro 1, aber für die Verwendung von Hörgeräten ist das immer noch nicht ausreichend. Man möchte nicht morgens um 8 Uhr mit dem Tragen eines Hörgeräts beginnen und es nur bis zur Mittagszeit schaffen. Herkömmliche Hörgeräte sind in dieser Hinsicht weitaus besser: Eine 3-4 stündige Aufladung, die in der Regel über Nacht erfolgt, sollte bei voller Aufladung etwa 16-24 Stunden Nutzungsdauer ermöglichen.

Die Batterien der AirPods Pro sind außerdem nicht austauschbar. Nach ein paar Jahren intensiver täglicher Nutzung wird sich die Lebensdauer der Batterie also deutlich verkürzen. Hörgeräte mit wiederaufladbaren Batterien verlieren auf die gleiche Weise allmählich an Leistung; allerdings können Sie die Batterien in der Regel austauschen lassen, oft sogar kostenlos, je nach Garantie und Ihrem Hörgeräteakustiker. Es gibt auch viele Hörgeräte, die Einwegbatterien mit Knopfzellen verwenden, die bei Bedarf einfach ausgetauscht werden.

Probleme mit der eigenen Stimme

Ein weiteres Problem bei der Verwendung von Kopfhörern zur Behandlung von Hörverlust ist der Okklusionseffekt, der sich darauf bezieht, wie Sie Ihre eigene Stimme beim Sprechen hören. Bei altersbedingtem Hörverlust hat der Nutzer oft ein gutes Gehör für tiefe Töne (niedrige Frequenzen) und möchte seine Gehörgänge so offen wie möglich halten, um ein natürliches Hörerlebnis zu haben. Die AirPods Pro „blockieren“ die Ohren dagegen, und es fühlt sich so an, als hätte man die ganze Zeit die Finger in den Ohren. Beim Sprechen oder Essen zum Beispiel werden Sie Ihre Stimme als „dröhnend“ und „in Ihrem Kopf eingeschlossen“ wahrnehmen. Zu Kauen könnte viel lauter als normal klingen. Je nach Ihrem Hörvermögen können Sie sich dadurch eingeschränkt fühlen.

Hörgerät schon gefunden?

Die Adaptive Transparenz ist in dieser Hinsicht jedoch von Vorteil. Der Verschlusseffekt wird deutlich reduziert, wenn die Transparenzoption aktiviert ist. Dies ist wahrscheinlich das Ergebnis von Apples Active Occlusion Control (AOC), die die Stimme des Nutzers mit internen Mikrofonen misst und die Phasenumkehr nutzt, um die Dröhnung zu reduzieren, die oft bei Hörgeräten mit geschlossenem Kanal auftritt. Apple verwendet auch physische Öffnungen, um den Effekt der eigenen Stimme zu verbessern.

„Okklusionseffekt“ beschreibt das Phänomen, bei dem das Schließen des äußeren Gehörgangs zu einer veränderten Wahrnehmung von Körperschall führt. Diese Veränderung wird als eine Art Verstärkung oder Erhöhung der Lautstärke von Körperschall wahrgenommen. Der Okklusionseffekt kann besonders für Personen relevant sein, die Hörhilfen wie Hörgeräte oder Ohrstöpsel verwenden. In solchen Fällen kann der Okklusionseffekt dazu führen, dass bestimmte Geräusche, insbesondere diejenigen, die vom Träger selbst erzeugt werden (z.B. das eigene Sprechen oder Kauen), lauter oder verstärkt wahrgenommen werden. Dies kann unter Umständen als unangenehm empfunden werden. Die Hörgeräteakustik hat verschiedene Strategien entwickelt, um den Okklusionseffekt zu minimieren und das Tragekomfort von Hörhilfen zu verbessern. Dies kann zum Beispiel durch eine sogenannte „offene Versorgung“ erreicht werden, bei der der äußere Gehörgang nicht vollständig verschlossen wird, oder durch technologische Lösungen wie spezielle Algorithmen, die den Okklusionseffekt in der Hörgerätesoftware reduzieren.

Kein verlustfreies Audio-Streaming

Apple hat bei der Vorstellung der AirPods Pro 2 und in der Pressemitteilung die Unterstützung für verlustfreies Audio-Streaming nicht erwähnt. Die Implementierung von verlustfreiem Audio-Streaming würde es ermöglichen, gestreamte Musik Bit für Bit genauso wiederzugeben wie die ursprüngliche Audiodatei, was zu einer extrem hohen Klangqualität führt. Da Apple Music derzeit verlustfreies Audio-Streaming bietet, ist es möglich, dass die AirPods Pro 2 dies zu einem späteren Zeitpunkt über den Apple Lossless Audio Codec (ALAC) Codec anbieten.

Die Airpods Pro 2 nutzen die drahtlose Bluetooth 5.3-Technologie, nicht aber Auracast, eine Bluetooth Low-Energy (LE) Audio-Technologie, die im Juni 2022 vorgestellt wurde. Die Auracast-Plattform ermöglicht es einem Audiosender, z. B. einem Smartphone, einem Laptop, einem Fernseher oder einer Beschallungsanlage, Audiosignale an eine unbegrenzte Anzahl von Bluetooth-Audioempfängern in der Nähe zu senden – einschließlich Hörgeräten, Ohrhörern und ähnlichen Auracast-fähigen Geräten.

Verbesserungen in der 2. Generation der AirPods Pro

In einer Pressemitteilung sagte Apple, dass die AirPods Pro 2 „dank eines neuen verzerrungsarmen Audiotreibers und eines speziellen Verstärkers einen satteren Bass und einen kristallklaren Klang über einen größeren Frequenzbereich bieten. Erhebliche Verbesserungen der Klangqualität könnten eine Verbesserung der Sprachverständlichkeit für diejenigen bedeuten, die die AirPods Pro 2 als Hörgerät verwenden möchten. Der neue H2-Chip von Apple, der den H1-Chip in den ursprünglichen AirPods Pro ersetzt, sorgt mit Hilfe von optimal platzierten Mikrofonen und akustischen Öffnungen für eine doppelt so starke aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Und wie bereits erwähnt, hat Apple auch die Akkulaufzeit und das Verhalten bei lauten Geräuschen im Modus Adaptive Transparenz verbessert.

Fazit zur Verwendung der Airpods Pro 2 als Hörgerät

Zusammenfassend bin ich der Meinung, dass die Airpods Pro 2 ein großartiger „erster Versuch“ sind, das Thema Hörverlust anzugehen. Dennoch sollten sie mit Vorsicht angepasst werden, da Hörtests mit externen Apps nicht genau sind. Am besten wäre es, eine vollständige Hörprüfung bei einem HNO-Arzt durchführen zu lassen und dieses Audiogramm dann für die Anpassung zu verwenden. Obwohl ich nicht glaube, dass die AirPods Pro 2 so effektiv wie herkömmliche Hörgeräte sind, bin ich überzeugt, dass Apple in der Hörtechnologie neue Wege geht. Und ich würde jedem mit einem Hörverlust raten, die Verstärkung auszuprobieren, anstatt nichts zu tun. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, ob ein normales Hörgerät aufgrund der Kosten das Richtige für Sie ist, oder wenn Sie einfach noch nicht bereit sind, ein Hörgerät zu tragen, dann sind die Airpods Pro 2 eine risikoarme Möglichkeit, in das Thema einzutauchen – vor allem, weil sie nur 249 € kosten, im Gegensatz zu Tausenden von Euro für professionell angepasste Hörgeräte. Meiner Meinung nach sind sie ein hervorragender Einstieg in den Erwerb eines regulären Hörgeräts.

Weitere interessante Beiträge
Ihre Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungsberichte

Datenschutzerklärung.

Kommentare
Infomaterial
Copyright © 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by welches-hoergeraet.de
Haben Sie Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen rundum das Thema Hörgeräte durch eine kostenlose Beratung.

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch